Was schaut man sich in Hamburg an?

„Auf nach Hamburg“ heißt es in ein paar Wochen für eine kurze Städtereise. Vor vielen Jahren habe ich in Schleswig-Holstein in der Nähe von Hamburg gewohnt und meine Ausbildungszeit sogar in der schönen Hansestadt verbracht.
Die „Sturm-und-Drang-Zeit“ ist leider schon lange her… Zwischenzeitlich habe ich Hamburg mit der ein oder anderen Stippvisite erleben können, doch es wird Zeit einer der schönsten Städte Deutschlands wieder mal einen längeren Besuch abzustatten.Hamburg
Hamburg ist mir also nicht fremd. Allerdings: Was schaut man sich daher in Hamburg an? Was sind besondere Perlen von Hamburg? Mit diesen Fragen habe ich in den letzten Tagen mal die Blogwelt durchstöbert und interessante Tipps für meine Planung gefunden:

Und das leibliche Wohl?

  • Den besten Kuchen der Welt gibt es laut Janett abseits der Innenstadt, Nähe der Haltestelle Eppendorfer Baum lockt das Petit Cafe in Hamburg wohl mit köstlichstem Kuchen. Was soll ich sagen? Wenn’s machbar ist, werde ich es austesten ;-)
  • Bei Lilies Diary bin ich auf Lühmanns Teestube gestoßen. Ich mag ja solche Cafes und das sieht nett aus.
  • Auf dem letzten Barcamp habe ich eine Hamburgerin kennengelernt, die mir unbedingt einen Besuch im Off Club ans Herz gelegt hat. Ohne viel Werbung hat Tim Mälzer hier sein neues Restaurant in Bahrenfeld seit November 2013 geöffnet. Vorherige Reservierung soll ratsam sein. Lust jemand mich dort zu begleiten? :-)
  • Vielleicht aber auch Speisen im historischen Ambiente? Die Krameramtsstuben sollen so etwas bieten.
  • Ein Campari mit Blick über Hamburg zum Abend klingt auch gut.
  • Nicht nur dem ein oder anderen Geocacher bekannt: Die Oberhafenkantine.

Was habt Ihr für Tipps, was man in Hamburg angeschaut und/oder erlebt haben muss? Immer her mit Euren Tipps viaKommentar, Facebook, Twitter oder Mail. Ich bin noch in der Planung :-)

 

Nachtrag 25.1.15: Clemens vom Blog Anektotique.com lebt in Hamburg und hat frisch ein paar besondere Einblicke zu seinen Lieblingsplätzen gegeben.

12 Kommentare

  1. Hi Tanja,

    also Miniaturwunderland und Spicy finde ich persönlich überbewertet. Beides gibt weniger her als erwartet, da gibt es sicherlich spannendere Möglichkeiten.

    Was immer geht, ist ne Rundfahrt durch die Speicherstadt. Sehr kurzweilig und amüsant – dank des typischen Hamburger Charmes des Käptns. Zum lockeren Gruseln zwischendurch empfehle ich das (oder den?) Dungeon :-) Sehr beeindruckend soll auch eine Führung durch den Containerhafen sein, habe ich selbst aber leider noch nicht gemacht.

    Freue mich auf Deine Artikel. LG, Jan

  2. Leider konnte ich aus persönlichen Gründen den Trip nach Hamburg im Juni 2014 nicht antreten… Aber es ist nur aufgeschoben :-) Hamburg ist immer eine Reise wert!

  3. Hallo,

    ich komme aus der Nähe von Hamburg und war schon oft dort.
    Zum Essen kann ich dir die Restaurants im Portugiesenviertel empfehlen. Das ist in der Nähe von der Speicherstadt. Dort kann man abends sehr lecker Tapas und Co essen, aber auch gut frühstücken.
    Das Miniaturwunderland ist toll! Dafür braucht man allerdings ein paar Stunden und sollte wenn möglich nicht am Wochenende hin, da ist es einfach zu voll!
    Gut ist auch das Hamburg Dungeon, direkt daneben. Sollte man sich anmelden!
    Eine schöne Sache ist auch eine Rundfahrt mit der U-Bahnlinie U3 (die Gelbe auf dem HVV-Plan), die fährt z.B. vom Hauptbahnhof fast einmal rund um Hamburg und man kann schön alles ansehen. Der HVV bietet auch Audiotouren für diese Strecke zum kostenlosen Download an, mit vielen interessanten Kommentaren.
    http://www.hvv.de/wissenswertes/ausfluege/audiotouren
    Das Gewürzmuseum fand ich persönlich nicht so toll. Es sieht schön aus, man kann an den verschiedenen Gewürzen riechen und fühlen, aber es ist einfach viel zu lesen und ziemlich klein.
    Wenn ihr ein bischen Zeit habt, könnt ihr auch eine Barkassenfahrt durch die Speicherstadt oder abends eine Lichterfahrt machen, das fand ich sehr interessant.
    Auch der Tierpark Hagenbecks ist schön und per Bahn leicht zu erreichen.
    Zum Einkaufen kann ich die Spitaler Straße empfehlen, parallel dazu ist die Mönckebergstraße, da gibt es fast alles.

    In Hamburg gibt es so viele Stellen, die toll sind!!!

    Liebe Grüße und viel Spaß!
    Kaya

  4. Wenn Du in der Hafencity unterwegs bist, kann ich Dir Carls Bistro http://www.carls-brasserie.de/bistro empfehlen. Direkt neben der Elbphilharmonie.

    Französisches Ambiente mit überraschend günstigen Preisen für leckere Kleinigkeiten.

    Ich empfehle den Strammen Carl. Sehr lecker.

  5. Danke dir für die Erwähnung! Wohl hast du ein wichtiges R im Meerblog unterlassen. :-) Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Hamburg, das mir auch jedes Mal besser gefällt! Liebe Grüße, Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *