Reist mit mir nach Hamburg: 7 Fotospots mit Postkartenidylle

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Hamburg, eine der schönsten Städte Deutschlands! Und das schreibe ich nicht nur, weil ich in dieser schönen Stadt meine Ausbildung gemacht und meine Sturm- und Drangjahre verbracht habe. Hamburg ist anders. Hamburg hat das Flair der großen, weiten Welt und ist gleichzeitig so charmant dörflich.
Bei meinem letzten Hamburgbesuch war ich frisch mit meiner neuen Kamera ausgestattet. Vom Fotoprofi bin ich weit entfernt. Ich bin und bleibe wohl eher Hobbyknipse – das allerdings mit zunehmender Leidenschaft. Auf meiner Tour durch die schöne Stadt, habe ich 7 Fotospots mit Postkartenidylle besucht:

1. Cityskyline von Hamburg

Die blaue Stunde ist fast vorbei, als ich die Innenalster an der Esplanade Ecke Lomardsbrücke erreiche. Auf eine Bank schmust ein verliebtes Päärchen so innig, dass sie die untergehende Sonne mit Blick auf die Cityskylines Hamburgs nicht genießen können – oder gerade doch, je nach dem wie mans nimmt. Noch besitze ich kein Stativ und bei untergehender Sonne versuche ich die Luft anzuhalten und einigermaßen unzittrige Bilder zu schießen. Profis hätten dort ganz andere Aufnahmen hin bekommen. Ganz ruhig liegt die Alster vor mir. Die Luft ist klar. Das Alsterhaus und die Anlegestellen der Alsterschiffe sind gut zu sehen. Das Rathaus und die Kirchen spiegeln sich im Wasser – Postkarten-Idylle pur!

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Cityskyline von Hamburg – Spiegelung mit Postkarten-Idylle zur blauen Stunde

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Mit dem Tipp zur besten Currywurst Hamburgs zieht es mich weiter über den neuen Jungfernstieg Richtung Große Bleichen. Auch von dieser Seite beim Vier Jahreszeiten lassen sich schöne Fotomomente von Hamburg erhaschen.

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Blaue Stunde und das schöne Hamburg

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Etwas rauschig ohne Stativ – Fotoprofis können hier natürlich noch bessere Bilder schießen

2. Urlaubsflair an der Außenalster

Nicht weit von Hamburgs Innenstadt liegt am Alsterufer so mancher Ruderclub. Spiegelglatt präsentiert sich heute die Außenalster. Nur eine einsame Ente zieht ihre Kreise und bringt der Alster leichten Wellengang. Die Boote liegen ruhig im Wasser. Auf dem Steg entdecke ich ein paar Flaschen einer Privatparty der Nacht zuvor. Hamburger radeln an mir vorbei auf dem Weg zur Arbeit. Einige bleiben mit mir stehen und genießen die Aussicht. Außer ein „Moin“ wird kein Wort gewechselt. Stumm bewundern wir die Stadtschönheit.

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Ruderclubs an der Außenalster

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Idylle mitten in der Stadt

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Kleiner Reste einer Party? Hier lässt es sich leben!

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Fast glaubt man nicht, dass man in einer der größten Städte Deutschlands ist

3. Hafen Hamburg – Auch bei Schietwetter schön

Zugegeben, ein Touristenmagnet schlecht hin. Aber was wäre Hamburg ohne seinen Hafen? Mit der U-Bahn direkt bis zu den Landungsbrücken und es öffnet sich eine andere Welt. Vorbei an Liebesschlössern hört man Marktschreier, die die nächste Hafenrundfahrt ankündigen und den nächsten Kunden locken wollen. Möwen kreischen. Die Wolken hängen tief. Ein dumpfer Hubton kündigt die Abfahrt des nächsten Dampfers an. Touristisch? Ja! Aber ich mag es trotzdem. Echte Hamburger bevorzugen ganz andere Ecken des Hafens. Freue mich schon darauf, diese Orte mit Jörg einmal kennenzulernen. Heute genieße ich das weltstädtische Flair.
Weitere Tipps zur Fotolocation Hamburger Hafen findet Ihr übrigens in Clemens Blog. Reiseblogger, aber in Hamburg zu Hause, kennt er so manchen Insidertipp.

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Auch mit tiefhängenden Wolken ist der Hamburger Hafen ein Augenschmaus

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Weltstadtflair in Hamburg

4. Ottensen: Alternativ meets Hippster

Hamburg Ottensen erinnert mich an Berlins Prenzlauer Berg: Stadtgeschichte im Umbruch und Trendwende in der Stadtentwicklung – fragt sich nur, in welche Richtung. Zunehmend mehr Hippsterszene siedelt sich in den doch eher zuvor alternativem Wohnviertel an. Ottensen ist ein Multikulti-Stadtteil ohne Brennpunkt zu sein. Überall werde ich freundlich begrüßt, während ich durch die Straßen laufe. Ein kleines Nicken oder Lächeln begegnet mir immer wieder. Auf dem Weg zum Bonscheladen entdecke ich so manche Schönheit der Großstadt. Ein Fotobummel zwischen den vielen kleinen Läden und Altbauten lohnt sich.

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Ottensen birgt Schönheiten auf dem 2. Blick

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Genießer kommen in Ottensen besonders auf ihre Kosten – Hippster-Läden mit so mancher Leckerei

5. Fototour auf der Alster

Regen hält mich von der Alsterrundfahrt nicht ab. Am Anleger warten bereits erste Mitreisende. Möwen kreischen wie im Hafen. Nur hier führen sie ein interessantes Ballett auf, immer auf den Fang der nächsten Brotkrume, die ein Dreijähriger vor mir ganz aufgeregt den Vögeln zu wirft.
Die ersten Regentropfen des Tages plätschern. Hamburg ist für mich auch bei schlechtem Wetter schön. Einen heißen Kaffee an Bord und einen netten Schnack mit dem Kapitän stimmen mich auf die Fahrt ein. Es geht vorbei an ruhigen Fleeten und einsamen Schwänen. Viele Wassersportler zieht es wie mich ans Wasser. Segler und Jollen treiben mit uns auf der Alster und genießen das schöne Hamburg.

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Ballett der Möwen auf der Innenalster

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Auch bei Regen und im Winter schön: Alsterrundfahrt

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Segelturn inmitten der City

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Stadtansichten vom Boot – Bei schönem Wetter mit besseren Ausblich, aber auch Schietwetter ist in Hamburg irgendwie schön

6. Größtes Lagerhausareal der Welt

Auf Eichenpfählen steht in Hamburgs Speicherstadt der größte Lagerhauskomplex der Welt. Die Stadt in der Stadt ist jüngst UNESCO Weltkulturerbe und besitzt eine einzigartige Atmosphäre. Backsteingotik aus der Gründerzeit, bizarre Giebel und pittoreske Türmchen zeichnen das Bild in der alten Speicherstadt. Dazwischen Fleete soweit das Auge reicht. Barkassen fahren durch die Kanäle, während die Sonne die Backsteine in heimeliges Licht tauchen. Futuristisch wirkt dagegen das neue Hafen City Gelände. Fotospots gibt es an jeder Ecke. Mein Tag in der Speicherstadt inkl. Museumsbesuche war einfach zu kurz. Das nächste Mal muss ich länger an diesem schönen Fleckchen Hamburgs verweilen.

Speicherstadt Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Giebel und besondere Architektur prägen die Speicherstadt

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Besondere Lichtspiele gibt es zwischen den Fleeten und Backsteinen zur Abendstunde

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Auf dem Weg zur Speicherstadt findet man so manche schöne, alte Architektur

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Modern und kontrastreich zur Speicherstadt ist der neue Stadtteil Hamburgs: Hafen City

7. Hamburg von oben

(Noch) nicht live erlebt, aber für einer meiner nächsten Hamburgreisen fest eingeplant: Hamburg vom Turm des Michels betrachten. Bei der Abreise lockte die Sonne, aber die Zeit fehlte. Bei Schmuddelwetter wäre kein Ausblick gewesen. So blieb mir nur ein Schuss im Vorbeigehen vom Michel auf Bodenebene. Dabei soll der Blick von einem der höchsten Kirchtürme der Welt fantastisch sein!

Hamburg Städtereise Städtetrip Kurzurlaub Reiseblog

Michel von unten – besser sind Ausblick natürlich von oben ;-)

Was sind Eure Tipps für schöne Fotoplätze in Hamburg?

Offenlegung: Mit einer Hamburg Card unterstützte mich die Hamburg Marketing GmbH bei meinen Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr und einer Fahrt auf der Innenalster. Lieben Dank dafür. Meine Meinung bleibt wie immer die eigene.

 

13 Kommentare

  1. Hallo Tanja, das sind wirklich wunderbare Aufnahmen! Ich war leider erst einmal in Hamburg, bekomme aber gerade Lust, möglichst bald wieder die Stadt zu erkunden.
    Liebe Grüße, Sabine

  2. Hach, Hamburg ist schon schön! Wenn du auf den Michel willst, kann ich dir Michel bei Nacht empfehlen. Das sieht so schön aus, wenn die Stadt unter einem glitzert. Und eine Bar gibt’s oben auch. :-)

    Liebe Grüße
    Jessi

  3. Wow, ganz toll! Aber sag mal, hattest du nicht erst vor einigen Monaten eine neue Kamera gekauft? Warst du damit nicht zufrieden? Sonnige Grüße, Jutta

    • Das ist mit der neuen Kamera. Ich hatte nur noch nicht über die ersten Gehversuche und Hamburg dazu gebloggt… Ist nach wie vor die Canon 700 D.

  4. Oh Danke Tanja, dass du mich daran erinnerst, wieso ich hier wohne. Vor allem im Sommer ist es schön hier… Und danke fürs Erwähnen von Anekdotique! Liebe Grüße, Clemens

  5. Liebe Tanja,

    Hamburg ist die einzige Großstadt, in die ich sofort und freiwillig ziehen würde. Tolle Stadt, tolle Fotos von Dir!

    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Martina

    • Danke dir. Hamburg lohnt immer! Werde im September wohl wieder Hamburg bereisen, doch ich befürchte, es bleibt nicht viel Zeit für Sightseeing und genießen der schönen Stadt. Mal sehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *