Urlaub bei der Tante – Ausflugtipps getestet

Und schon sind die wenigen Tage des Besuchs meiner Neffen vorbei…Trotz Regenwetter haben wir eine Menge in der kurzen Zeit unternommen und viel Spaß gehabt.

Moonlight-Minigolf ist wirklich gut für schlechtes Wetter geeignet. Es hatte auch etwas im Dunkeln zu spielen. Alles war in Schwarzlicht gehüllt und die Themenwelten waren in grellen Farben gestaltet. Die Kinder hatten Spaß und die Bahnen sind leicht zu schaffen. Besonders witzig war es, dass auch der Schreibblock in Neonfarben unter dem Schwarzlicht leuchtete.

Leider duftete es in der Minigolfhalle etwas nach Turnumkleidekabine, aber nach ein paar Minuten hat man das auch nicht mehr gemerkt ;-) Der zweite Runde ist außerhalb, in einem kleinem Mini-Dino-Park angelegt. Die Luft draußen tat dann doch ganz gut ;-)

Bowlen weckte erneut den Wettkampf und sportlichen Ehrgeiz ;-) Bei dem guten Stundenpreis je Bahn (egal mit wie vielen Spielern) haben wir das gleich auch mit einer Freundin samt Sohn in einer größeren Runde genossen.

Kino wurde am gleichen Abend entgegen gefiebert. Dank Insidertipp stand das “A-Team” auf dem Programm. Zugegeben: ich hätte mir jetzt schon lieber Nichten statt Neffen gewünscht und viel lieber gemeinsam Fingernägel lackiert, als einen Actionfilm zu sehen…. – doch für einen Actionstreifen, war der gar nicht mal so schlecht. Und auch wir Frauen kommen dank “Face” in diesem Film auf unsere Kosten ;-)

Moviepark war das Abschlusshighlight unserer gemeinsamen Tage. Ich wäre gern mal wieder ins Phantasialand gefahren, doch der Wunsch bestand ausdrücklich nach Moviepark. Auch hier hatten die Kids großen Spaß und genoßen den Tag in vollen Zügen. Ich persönlich fand es (welch Wunder in der Ferienzeit) recht voll und auch teilweise etwas lang beim Anstehen, doch das haben die Kids ohne Mucken und voller Begeisterung stehts erneut auf sich genommen. Auch fand ich den Park nicht sonderlich groß, doch das mag vielleicht auch etwas im Vergleich zum Phantasialand verzerren – schließlich war ich bei meinem letzten Besuch da ebenfalls wesentlich kleiner ;-)

Den Mut der Kids bei den abtenteuerlichen Achterbahnen hab ich eher wartend bewundert (es gibt übrigens überall Wartebänke, nur Kaffee hätte ich mir mitnehmen sollen ;-)) Besonders gut fand ich die Wasserbahnen und das 4D-Kino. Da ich noch nie 3D im Kino gesehen habe, bin ich wirklich begeistert. Werde mir daher unbedingt vornehmen, bald in einen 3D-Kinofilm zu gehen. Ist wirklich beeindruckend!

Wer in Kürze den Moviepark besuchen möchte, sollte vielleicht in Erwägung ziehen, dass aktuell der Folgetag kostenfrei ist. Auch werden gute Rabatte und Freiparken bei Vorlage der IKEAcard gegeben (Hier auch noch mal lieben Dank für diesen Hinweis via Twitter).

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.