Cabrio-Geocache-Tour durch das Vinschgau

Wunderschöne Tour durch das Vinschgau in Italien mit Abstecher in die Schweiz und zur nächsten Unterkunft nach Vilipan (zwischen Meran und Bozen).Tourüberblick:

Reschen – Burgreis – Laatsch – Pass dal Fuorn (Schweiz) – Meran – Lana – Vilipan

Tourdaten:

182 km mit schönen Höhenmetern: 1500 – 2140 (mit Cacheweg 2160) – ab in die Ebene 290

Tour im Detail:
Reschen – Graun – Burgreis – Laatsch – Pass dal Fuorn (Schweiz) – Glurns – Laas – Latsch – Schnals – vorbei an Meran – Abstecher Naraun – Lana – Vilipan

Beschreibung und Eindrücke:

Graun – Der Turm: Keine zwei Kilometer von unserer Unterkunft trafen wir auf den legendären Turm im See bei Graun. So traurig die Geschichte zum Turm ist, der Anblick war bei diesem Wetter wunderschön.

Natürlich gab es hier auch einen Geocache. Und als besonderer Service vor Ort: Eine Web-Fotocam: klicken, hinstellen, lächeln, zu Hause kostenfrei abrufen oder als e-Card verschicken. Ich fands toll ;-)

An den Seen vorbei ging es Richtung Burgeis. Hier findet sich nicht nur eine interessante Pestkirche und Burg, sondern auch in luftigen Höhen das Kloster Marienberg.
Weiter ging es durch das sehr schöne Dorf Laatsch. Hier muss man unter der Kirche mit künstlerischer Statik durchfahren, um in Richtung Schweiz zu gelangen.

Bei fast 40 Grad tat ein Abstecher in die Schweiz zum Ofenpass – Pass dal Fuorn –sehr gut: so waren es auf über 2000 Metern nun angenehme 25 Grad. Von hier hat man einen schönen Blick rund um den Ortler. Die Strecke führt mit leichten Kurven durch schöne Landschaften. Wir sind nicht die gesamte Passtrecke gefahren, wobei die sich mit Sicherheit lohnen würde. Die Strecke führt mit leichten Kurven durch schöne Landschaften. Die gesamte 35 km lange Passstrasse führt mitten durch den Schweizer Nationalpark. Die Passhöhe selber liegt knapp ausserhalb. Im Sommer 2005 wurde nahe der Passhöhe nach über hundert Jahren wieder der erste Bär in der Schweiz gesehen.

Durch das schöne Dörfchen Glurns sind wir heute nur gefahren. Es sieht allerdings so schön aus, dass man eigentlich hier verweilen sollte – auch wenn etwas weniger Touris das Dorf bevölkern.
In der Nähe von Laas sind wir zur St. Ägidius Kirche „gewandert“.

Bei den Temperaturen und gefühlten 100% Luftfeuchtigkeit nicht unanstrengend, doch der Ausblick und der Geocache haben sich gelohnt.

Bei Latsch sind wir Richtung Katharinenberg abgefahren. Da der Tag sich langsam dem Ende neigte, sind wir nicht weiter bis zum Ende und See gefahren – soll sich laut Reiseführer aber sehr lohnen.
Vorbei an Meran haben wir in Vilipan unser nächsten Etappenziel und Unterkunft für die nächsten 3 Nächte erreicht. Vilipan liegt mitten im Obstgebiet. Es gibt bestimmt schönere Orte zum verweilen. Für uns war jedoch die gute Tallage für unser kommenden Ausflüge interessant und wir hatten eine sehr schöne Pension mit Pool und besten Zimmern.

Eckdaten:

  • Graun im Vinschgau
 N 46° 48.291 E 010° 32.469
  • Burgreis, Kloster Marienberg
 N 46° 42.340 E 010° 31.220
  • Pass dal Fuorn, Schweiz
 N 46° 38.400 E 010° 17.510
  • Schnals 
N 46° 42.416 E 010° 54.671

GPX-Track:

Day_12-JUL-11_10.13.53.gpx
Download this file

 

Geocaching-Highlights:

  • DER Turm schlechthin: GC1CYGD
  • Ich glaube ich werde zur Liebhaberin von Motorradcaches ;-) GCXECJ Pass dal Fuorn, Schweiz
  • Die Jungfrau, die es in sich hatte: GC150BG
  • Für uns ein DNF, da wir bei fast 40 Grad dann noch weiter keine Lust in den Berg hatten und auch noch eine Weiterreise anstand. Dennoch sehr lohnenswert: GC1FHDB

Weitere Infos zu Urlaubregion Vinschgau

 

 

Verwandte Artikel:

5 Kommentare

  1. Pingback: Ein Podcast ausser der Reihe | die schweigende Mehrheit

  2. Pingback: Carbiotouren | Vom (Un)Sinn des Lebens

  3. Pingback: Mein Erlebnis Autostadt | Vom (Un)Sinn des Lebens

  4. Pingback: Das Kultauto: Probefahrt mit dem Beetle Cabrio | Vom (Un)Sinn des Lebens

  5. Pingback: Sizilien & Geocaching – Plauderei mit Jörg Podcast VUSDL007 | Vom (Un)Sinn des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.