Podcast Publisher für WordPress: Podlove Publisher

Die Einbindung eines Podcasts in WordPress inkl. Player fand ich noch suboptimal. Ich bin auf den Podlove Publisher gestoßen und habe versucht dieses Plugin für die Podcastausgaben dieses Blogs anzuwenden. Die Bedienung ist einfach und ich finde das Plugin sehr gelungen! 

 

Die erste Ausgabe des Podcasts habe ich mit Blubrry Powerpress durchgeführt. Das geht auch, allerdings finde ich die Einrichtung umständlich, nur mit englischer Anleitung muss man sich durchfuchsen.
Wenn man wie ich im Blog die Berichte anteasert und ein „Weiterlesen“-Link zum gesamten Artikel folgt, hat man zudem noch den Nachteil, dass der Webplayer nicht eindeutig zu platzieren ist, wie man möchte.

Der Podlove Publisher dagegen bietet weitaus mehr Möglichkeiten und vor allem: Laien wie mir ist es verständlich und sofort eingängig. Schritt für Schritt gibt es sogar eine Screencast-Anleitung von Tim Pritlove – da kann dann wirklich nichts mehr schief gehen ;-)

Somit gibt es für die nächste Podcastausgabe einen neuen Webplayer in diesem Blog. Neben Titel und Untertitel kann man mit dem Podlove Publisher noch zusätzliche Infos zur Episode eingeben und einen kurzen Themenabriss:

Was ich allerdings noch lernen und erkunden muss, sind die Chapter (Kapitelmarken) in den Webplayer zu integrieren. Meine auf dem Mac erzeugte .txt-Datei will bei podhost irgendwie nicht frei gegeben werden und podhost habe ich als Quelle all meiner Dateien für den Podcast angegeben. Somit muss ich noch weiter nach Möglichkeiten suchen, wie ich die Chapter integrieren kann. Möchte man nämlich vielleicht nicht den ganzen Podcast hören, oder etwas nachhören, so ist der Sprung gleich auf die richtige Audiostelle mehr als hilfreich.
Aber vielleicht habt Ihr hier für mich noch einen Tipp?

 

Nachtrag: Da wollte ich jetzt alles so schön mit dem neuen Webplayer und auch einer mp4-Datei (mit Kapitelmarken) veröffentlichen… und leider ging es nicht… Woran es genau lag, weiß ich aktuell noch nicht. Somit gibt es doch wieder die Powerpressvariante und ganz schlicht die MP3-Datei.

Bildnachweis, obiges Bild: © marog-pixcells – Fotolia.com

Verwandte Artikel:

2 Kommentare

  1. Hallo Tanja,

    ich war gerade auf der Suche nach weiteren Erklärungen für den podlove publisher und stieß auf deine Seite. Wahrscheinlich weißt du schon, wie man die chaptermarks einbindet. Falls nicht, habe ich dir eine Zusammenstellung meiner Einträge vom Bildschirm abfotografiert und als pdf auf meine dropbox in den öffentlichen Bereich gestellt. Ich benutze auphonic zur Postproduktion. Hier lade ich eine mp3 Datei hoch und erhalte alle gängigen Formate und auch die Chaptermarks zurück und dies in einer sehr guten Qualität. Natürlich müssen die Formate, die du einbinden willst auch unter den assets angegeben sein. Schaue einfach einmal auf die Bilder und bei Fragen, kannst du mich gerne kontaktieren. Unser Podcast heißt rurpod und wir kommen aus dem Kreis Heinsberg. Also gar nicht soweit von Krefeld entfernt ;) Werde mir deinen Podcast einmal anhören. Liebe Grüße Jakob vom rurpod.de und frohes Fest
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/1932791/vudl.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.