DIY: Beachboy im Doppelpack

beachboy_tasche6Als mich das Nähfieber gepackt hatte, bin ich direkt über den Blog von Elbmarie gestoßen und habe mich gleich in zwei Taschen „verliebt“: Beachboy und Cleo. Also umgehend die Schnittmuster in Elbmaries Dawandashop geordert. Und da lagen dann erst die Schnittmuster. Erstes Durchlesen ließen mir Nähneuling doch graue Harre wachsen. Aber dann ging es doch – wenn auch etwas anders ;-)

 

Da saß ich nun mit meinem Anfänger-Näh-Latein. Hier gabs nur 3 Schnitteile? Ok, den Rest selbst zuschneiden. Dann: Wie ist bitte was in einen doppelten Bruch zu legen? Und wie kompliziert (für mich) sind die Innentaschen gearbeitet? – Ok, dachte ich mir, man muss auch seine Grenzen kennen. Schnittmusteranleitungen sind für mich noch Neuland und Beachboy und Cleo waren wirkliches Neuland.
Da muss Expertenhilfe her. Mit Muddern über die Anleitung geschaut und der Nebel lichtete sich für mich ein wenig. Wohl bemerkt: Ich bin Nähanfänger und dies ist keine Kritik an den tollen Schnittmustern von Elbmarie. Etwas geübte Näherinnen verstehen die Anleitung sicherlich sofort. Es gibt nämlich auch Schritt-für-Schritt-Erläuterungen und viele Bilder. Ich benötige da erst einmal Nachhilfe…
Dann blieb der Beachboy wieder liegen, traute mich nicht so recht. Dann kam mir die Idee: Die Außentasche bekomme ich hin. Also warum den Innenbereich nicht anders nähen, nämlich so, wie ich es kann? Wird ja schließlich auch meine Tasche ;-) Und auch wenn der Taschenschnitt Beachboy heißt, solle es eine Hand- und keine Strandtasche für mich werden.

Ich entschied mich, eine Testtasche zu nähen. Zwar wollte ich den Beachboy lieber in Wachstuch mein eigen nennen, doch zum Probieren habe ich mir eine günstigere Stoffart ausgewählt. erster_beachboy_tasche1

Eigentlich keine schlechte Idee. Man sollte allerdings nicht unbedingt (wie ich) einen Außenstoff mit viiiiieeel Elasthan verwenden. Gibt nicht unbedingt der Tasche Halt und Stand und für einen Nähneuling auch nicht so unbedingt leicht zu nähen. Aber nun war es schon mit der baumwollenden Innenfuttertasche zugeschnitten also hieß es: ab und durch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Innentasche nähte ich mit zwei Einschubtaschen (ähnlich wie die Außentasche) und eine kleine Reißverschlusstasche mit Klett zum abnehmen bei Bedarf. Die Außentaschen habe ich original – wie im Schnittmuster von Elbmarie angegeben – gelassen.
Das erste mal Rundungen zu nähen, war ein Abenteuer, aber es ging. Auch war es sehr einfach, die Druckknöpfe anzubringen. Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt.beachboy_tasche6

Beseelt von dem Erfolg meiner ersten Beachboytasche traute ich mich dann an einen echten Wachstuch-Beachboy. Stoff habe ich von Kleinkariert zusammengestellt. Für die Innentasche habe ich beschichtete Baumwolle verwendet, da ich nicht wusste, ob meine Nähmaschine doppelt Wachstuch verarbeiten kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Front- und Bodenteile habe ich mit Decovil Light verstärkt. Schließlich sollte dieser Beachboy nicht so labbelig werden, wie das Erstlingswerk. An den Rundungen am Boden ist es etwas kniffelig beim Nähen, aber sonst ging alles prima. Auch hier habe ich die Innentaschen wieder selbst entworfen und bin vom Originalschnittmuster abgewichen.

Die Tasche selbst ist praktisch, da man sie oben mit Magnetverschlüssen „schlanker“ schließt und wenn man sie öffnet ein echtes Raumwunder.

Ich bin zufrieden mit meinem Nähexperiment und freue mich über die beiden Taschen. Und der Wachs-Beachboy passt auch so schick zu meinen neuen Autositzen ;-))beachboy_tasche1

Die Tasche Cleo liegt noch hier. Auch hier muss ich mich als Neuling erst einmal langsam vorabreiten – ich werde berichten.

 

Verwandte Artikel:

3 Kommentare

  1. superklasse…. mit den drei verschiedenen Wachstüchern !
    bin begeistert! jetzt kriegst du die CLEO auch hin, da bin ich sicher!
    Liebe Grüsse elbmarie

  2. Hey, sie sind beide toll…. Ja und am Anfang vergreift man sich desöfteren mal im Material…. Wenn es bei mir auch lange her ist, so erinnere ich mich gut…;)))
    Und wenn ich dir bei der CLEO Tipps geben soll, dann melde dich gerne….;))
    Aber du bist bei Muttern ja schon in guten Händen…;)))
    VG und weiterhin viel Spaß mit meinen beiden Babys…;)))
    Frau elbmarie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich möchte über weitere Kommentare per Mail informiert werden.