Hotel van Oranje – Ein Genießerwochenende an der Nordsee

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Wenn die Sonne sanft über das Meer schimmert, das Wellenrauschen sich weich mit der Chilloutmusik mischt und Hotelgäste sich mit einem Sundowner auf Loungemöbeln des Beachsclubs räckeln, dann weiß man, wie eine Genussreise am Meer sein sollte! An jedem Abend unserer Wochenendreise lassen wir uns diese besondere Atmosphäre nicht entgehen. Doch nicht nur aus diesem Grund ist das Hotel van Oranje optimal für einen Urlaub an der niederländischen Nordsee. 

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Die Lage: Das Meer vor der Haustüre

Vor 150 Jahren ist Noordwijk ein ehemaliges Fischerdorf gewesen. Von der Verträumtheit ist heute wenig übrig geblieben. Für mich ähnelt Noordwijk einem englischen Seebad. Hotels reihen sich an der Küste aneinander und die Promenade verkörpert nicht wirklich eine idyllische Romantik. Aber der Ort hat etwas besonderes. Der Blumenbadeort zieht jährlich internationales Publikum mit mehr als 1 Millionen Übernachtungen an. Der Strand ist einmalig! 14 km langer, weißer Strand soweit das Auge reicht. Zum Ende des Ortes, direkt an der Promenade und lediglich durch eine kleine Straße getrennt, liegt imposant das Hotel van Oranje. Exklusiv ist nicht nur die Lage, sondern auch das Hotel an sich.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Marriott Autograph Collection: Luxus in guter Gesellschaft

Das van Oranje gehört zur Marriott Gruppe als Autograph Collection Hotel. Autograph Collection steht für unabhängig betriebene, exklusive Luxushotels. Mehr als 60 Hotels gehören zu dieser Marriott-Linie. Fünf Sterne leuchten am Hotel Eingang. Auch wenn es für mich im Vergleich kein typisches 5-Sterne-Hotel ist, ist es an der Küstenpromenade sicher dass stilvollste Hotel. Mit Glamour ältere Zeiten ist es 2014 frisch renoviert worden und bietet eine Menge Komfort und Luxus.
Das van Oranje ist bekannt. Das Hotel war beispielsweise Gastgeber des Nuklearen Sicherheitsgipfels 2014 und richtet so manchen großen Galaabend aus. Viele Könige und Präsidenten checkten hier schon ein, so auch Königin Máxima und der chinesische Präsident Xi Jinping. Beim Bummel durch die verschiedenen Hotelflure entdecken wir zwischen schönen Kaminecken immer wieder Fotos und Zeitzeugen der prominenten Besucher.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Die Ausstattung: Rundum wohlfühlen

Unser Zimmer war sehr geräumig. Seit über 20 Jahren war das Noordwijk-Wochenende für mich wieder ein Vater-Tochter-Urlaub. Verliebte, kuschelige Enge wie manche Hotels es anbieten, wäre da etwas fehl platziert gewesen. Das van Oranje ist nicht nur im gesamten Hotelareal großzügig, auch die Zimmer bieten eine Menge Platz. Das Bett ist riesig und die Sessel sind äußerst bequem, wie wir jeden Abend vor dem Zubettgehen festgestellt haben. Bei der Auswahl der Wanddeko konnte ich jeden Abend sogar mit drei Männern ins Bett gehen. Wo wird einem das schon geboten? Die Dusche hat es meinem Vater besonders angetan. Früher, als er sehr viel auf Geschäftsreisen weltweit unterwegs war, gab es das noch nicht und er zeigte mir jeden Morgen fasziniert, wie er die Regendusche entdeckte und genoss leidenschaftlich diese morgendliche Wellnessphase.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Im van Oranje verbringt man bei jedem Wetter einen fantastischen Aufenthalt am Meer. Morgens, als mein Vater sich noch verträumt zwischen den Kissen dreht, hüpfe ich bereits aus dem Bett. Nicht, dass ich zur Frühaufsteherin geworden wäre, aber der vorabendliche Blick auf Pool- & Saunalandschaft lockt zum morgendlichen ausprobieren. An der Poolbar genieße ich zunächst gemütlich im Bademantel einen Koffie verkeerd und stöbere in der Zeitung, die mit einem Gutenmorgengruß bereits an der Hotelzimmertüre hing. Der Pool vor mir ist riesig. Ich kann mich nicht erinnern, so ein großes Schwimmbad jemals in einem Hotel gesehen zu haben. Meistens gibt es dort eher die kleineren Ausgaben für Schwimmvergnügen. Aber der Clou kommt erst noch. Seicht liegt das Wasser vor mir. Strandähnlich läuft ein Ende des Pools sanft aus. Plötzlich kräuselt sich das Wasser, baut sich auf, um in einer kleinen Welle sich vor meinen Füßen auszubreiten. Der Pool ist ein Wellenbad! Wie ein Kind stürze ich mich in die 32 Grad warmen Wellen und genieße die Fluten. Herrlich!

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Wer noch mehr Wellness mag wird ein paar Türen weiter glücklich. Der Spa- und Beautybereich ist großzügig gestaltet. Auf 1500 m² dreht sich alles um ein Verwöhn-und Wohlfühlprogramm: Dampfbad, verschiedene Saunen, Whirlpool, Nebelgarten und mehr. Selbst Fitnessgeräte warten auf Benutzung, aber das ist weniger etwas für mich. Eine Massage in der Beautyzone würde mein holländisches Morgenglück abrunden. Aber Tagesprogramm, Vater und Frühstück warten. Plant Ihr mehr Wellness ein, würde ich die ein oder andere Behandlung vor der Anreise reservieren. Bis 21 Uhr kann man Wellnessbehandlungen genießen und somit perfekt den Tag ausklingen oder die Nacht starten lassen.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Essen & Trinken im van Oranje: 5 mal kulinarische Köstlichkeiten

Seid ihr vom Schwimmen auch immer so hungrig? Im van Oranje werden Eure Genusswünsche schon am Morgen erfüllt. Vater platziert sich am mit Tulpen gedeckten Tisch mit Blick auf die Promenade und schaut mich erwartungsvoll an. Kennt ihr so einen Gesichtsausdruck zwischen Dackelblick und „hopp hopp“? Mein Vater ist Mr. Charming und man kann bei ihm nicht nein sagen. Während er also den ersten Tee des Tages genießt, stelle ich am reichlich bestücktem Buffett unser Frühstück zusammen. Ich halte Champagnergläser hoch, er schüttelt den Kopf. Bei Rosinenstuten zeigt er mir den Daumen nach oben und so geht das Spiel weiter. Alles aufgetischt kommt sofort der nette Service mit einem Lächeln im Gesicht und Cappuccino in der Hand. Hier werden Wünsche schon erahnt! Überhaupt ist der Service im gesamtem Hotel unheimlich freundlich und zuvorkommend.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Wir lassen es uns gut gehen und starten langsam in den Tag. Bis 11:30 Uhr hat der Frühstückstempel geöffnet und ich habe nichts gefunden, was es nicht gibt. Von diversen Brotsorten, Obst, Gemüse, Salat, Aufschnitt – von Champagner bis zu verschiedenen frischen Smoothies war alles da. Für mich darf natürlich bei einem niederländischem Frühstück der Hagelslag nicht fehlen. Da werden Kindheitserinnerungen wach…

Aber nicht nur zum Frühstück ist das von Oranje eine Topadresse. Insgesamt fünf Restaurants mit unterschiedlichen kulinarischen Schwerpunkten bietet das Haus seinen Gästen, die natürlich auch Nicht-Hotelgästen offen stehen. Es gibt ausgefallen und regionale Produkte. An unserem ersten Abend kehren wir in Dutch ein, um typisch niederländische Küche zu probieren. Lasst Euch von meiner folgenden Bildqualität nicht in die Irre führen. Sie ist dem schummrigen Licht geschuldet. Die Gerichte haben wunderbar geschmeckt. Ausgefallenund mit spektakulärer Flamme ist das Zubereiten und Anrichten von leckeren Crêpes direkt am Tisch.

Beachclub O – mehr als nur eine „Strandbude“

Mit den Strandbuden haben es die Niederländer richtig drauf. Ich kenne kein Land, welches so schöne Relaxorte am Strand schafft und das meistens mit Stil und außergewöhnlichem Flair. Ein Highlight der Extraklasse ist der Beachclub O und gehört ebenfalls zum Hotel van Oranje. Wie der Name schon sagt liegt er am feinsandigen Strand von Noordwijk, ist aber auch mit Highheels von der Promenade zu erreichen.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Der Blick aufs Meer ist ein Traum, die Küche ausgefallen und exquisite. An unserem Wochenende sind wir quasi Stammgast geworden. Mit Blick auf die See genießen wir ausgefallene Gerichte, trinken Cocktails oder leckeren Tee und lauschen dem chilligen Sound aus den Lautsprechern. „Das weckt den Sommer in Dir!“, denke ich mir und kann aus den Augenwinkeln sehen, wie mein Vater beginnt rhythmisch mit dem Kopf zu nicken und seinen Blick entspannt wie ich aufs Meer zu schicken. Ob auf der Terrasse oder im Beachclub – hier kann man sich perfekt treiben lassen.
Im Beachclub O konnten an unserem Besuchwochenende nicht nur die Gäste die Korken knallen lassen. Der Manager des Clubs Arjan de Ridder hat mit seinem Team den Restaurateur Award 2015 von Global Reanaissance SABRE gewonnen – verdient!

niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2630
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2623
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2646
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2620
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2655
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2632
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2684
niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2929

Was kann man unternehmen? – Tipps für ein Genießerwochenende

Wer möchte, kann seinen ganzen Urlaub im Hotel verbringen und es wird einem an nichts fehlen. Mit Beachclub und eigenem Strandbereich ist für ein Rundum-Wohfühl-Wochenende an der Nordsee gesorgt. Für Noordwijk und Umgebung hier ein paar Ideen und Ausflugstipps:

Pures Meeresglück

Der lange Strand von Noordwijk ist riesig. Richtung Zentrum treffen wir auf mehr Strandbesucher. Zum Start der Saison Anfang April trotz Ferien ist es allerdings noch sehr überschaubar. Wer gut zu Fuß ist kann bis Zandvoort viele Kilometer am Strand laufen. Richtung Ortsende weichen Hotels und Dünen säumen den Strand. Wir sind fast alleine. Regelmäßig gibt es Strandcafés zum Einkehren. Jedes hat für sich einen eigenen Touch und Stil – wunderbar zum Verweilen und Entspannen.

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

Den Frühling im ehemaligem Küchenhof locken

Einst als Kräuterküche für die Schlossküche benutzt, findet sich in Leiden nur wenige Kilometer von Noordwijk entfernt der weltbekannte Frühlingspark Keukenhof. Wenn Ihr Lust auf eine fantastische Blumenkulisse habt, dürft Ihr Euch das nicht entgehen lassen. Mehr dazu erfahrt ihr im Blogbericht Frühlingserwachen im Keukenhof: Blumenmeer zwischen Küste und Amsterdam. Übrigens wandelt sich das ganze Umland der Region ab April in ein Blütenmeer. Immer wieder tauchen Felder mit leuchtenden Blumen vor uns auf. Sicher auch eine schöne Idee, diese Landschaft mit dem Rad zu erkunden.

niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2799

niederlande_noordwijk_keukenhof_reiseblog-2882

Mal den Mann auf dem Mond besuchen

Ein bisschen ärgert es mich schon, dass wir dieses Ausflugsziel nicht erlebt haben. Aber 2,5 Tage sind einfach zu kurz gewesen und ausgehungert von Winter wollten wir unbedingt das erste Frühlingswetter ausgiebig genießen. Sei`s drum, wir werden wieder kommen und dann den Mann auf dem Mond besuchen. Wo das geht? Im Space Expo Center in Noordwijk befindet sich die erste ständige Raumfahrtausstellung Europas. Es ist die größte technische Niederlassung der Europäischen Weltraumorganisation und das Besucherzentrum der ESA in den Niederlanden. Wer einmal live den Start der Ariane simulieren und mehr über Satelliten und der Europäischen Raumfahrtprojekte erfahren will, ist hier genau richtig.

In den menschlichen Körper reisen

Lust einmal eine Reise in den menschlichen Körper zu unternehmen? Die Stadt Leiden ist ebenfalls nah bei Noordwijk und bietet ein außergewöhnliches Erlebniszentrum. Im Corpus startet Ihr Eure Reise im Knie und kommt am Gehirn wieder heraus. Zwischendrin gibt es viel Wissenswertes mit Erlebnisshow. Mehr zu diesem Ausflugstipp lest Ihr hier.
Die Altstadt von Leiden muss ebenfalls toll sein. Auch etwas, was wir für unseren nächsten Besuch aufgehoben haben.

Köstlich speisen

Mein letzter Tipp ist wieder ein kulinarisches Erlebnis. Das Hotel Hogerhuys liegt etwas weiter zum Ortskern von Noordwijk im Wohngebiet fernab vom Trubel etwas erhöht auf einer Düne. Dienstag bis Samstag kann man im gemütlichem Ambiente sich von 18.30 bis 20.30 für ein exklusives Delikatmenü einbuchen. Reservierung ist auf jeden Fall eine gute Idee. Das Hogerhuys hat nur wenige Plätze. Die persönliche Note zieht sich von der Bedienung bis zum Küchenchef durch. Das Essen war phantastisch: Das Lachstatar ein Genuss, die Ente butterweich. Als Teefans genießen wir danach noch eine aparte Teestunde und naschen noch den leckeren Gruß aus der Küche. Danke an das Hogerhuys-Team für das Nachtischrezept, es ist eine Wucht!

Während ich jetzt hier sitze, die Bilder zum Wochenende auswähle und meine Gedanken wieder an mein Vater-Tochter-Wochenende an der holländischen Nordsee zurückkehren, könnte ich gleich wieder meinen Koffer packen. Kein Stress. Keine Hektik. Das war Erholung pur mit sehr genussvollen Momenten für Leib und Seele!

Noordwijk Holland Niederlande Hotel van Oranje

 

Offenlegung: Besonderen Dank an das Hotel van Oranje für die Übernachtungsmöglichkeit. Meine Reise nach Noordwijk wurde unterstützt vom Noordwijk Marketing und dem Niederländischen Büro für Tourismus & Convention (NBTC). Ganz herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt wie immer die eigene.

Verwandte Artikel:

5 Kommentare

  1. Oh, ich könnte direkt wieder meinen Koffer packen! Das klingt ziemlich gut! Und das Hotel sieht toll aus! Das muss ich direkt mal auf meine Liste setzen.
    Hach, Meer! 😍

  2. Christiane

    Danke für Deinen schönen Bericht. Ja Noordwijk ist schön. Ich bin allerdings erst 1x dort gewesen und zwar als 12-jährige mit Eltern und Paten. Anschließend hatte ich den schlimmstens Sonnenbrand meines Lebens und war bestimmt eine Woche krank. Warum? Wir sind von hier für einen Tag an die See gefahren und waren natürlich ständig im Wasser, allerdings wer cremt sich schon ein ?? Das Ergebnis war dann bei meinem Vater und mir dieser Sonnenbrand. Meine Mutter war vorsichtiger und die Paten beide mit unempfindlicher Haut hatten auch keine Probleme. Trotzdem erinnere ich mich sehr gerne an diesen Tag, vorallem wenn ich die kleine hölzerne Windmühle von dort anschaue, die immer noch bei uns im Regal steht. Liebe Grüße und vielleicht werden mein Mann und ich Noordwijk doch mal besuchen und auf Deinen Spuren wandeln.

    • Sonnenbrände aus Kindertagen kenne ich auch noch. Früher war es eine andere Zeit, man ist fast ahnungslos damit umgegangen…
      Du hast die hölzerne Windmühle noch? Das ist ja süß. Dann auf für ein neues Erlebnis und neue Erinnerungen (und ohne Sonnenbrand) :-)

  3. Tolle Einblicke, lieben Dank dafür!
    Holland ist bei uns ja auch so ein Reise-Dauerbrenner. Ganz nah, aber wunderbar zum Rauskommen und Entspannen. Das Hotel van Oranje werden wir definitiv auch mal ansteuern. :)
    Danke für den Tipp und ganz liebe Grüße
    Catinka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.