Sommerwochenende am Rhein: Videopostkarte aus Bingen

Bingen am Rhein

Endlich ist er da, der Sommer! Für mich brauchen es zwar nicht 36 Grad im Schatten mit gefühlter 98%tiger Luftfeuchtigkeit sein, aber wer will sich schon beschweren, wenn der Sommer endlich ein Stelldichein gibt? Ich war beim letzten Sommerwochenende in Bingen am Rhein und habe ausgiebig bei warmen Temperaturen Vater Rhein genossen. Die Uferpromenade von Bingen ist phantastisch und lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Zwischen Weinprobe und Genuss auf Burg Klopp gab es stets den Rhein im Blick. Ein kurzer Trip in die Weinberge und auf den Spuren von Hildegrad von Bingen ließ mich jedoch schnell wieder in die frischere Region am Rhein zurück kehren. Das Kulturufer bietet eine Menge Sehenswertes und phantastische Orte zum Chillen. Ob in der Gastronomie oder einfach mit dem Stühlchen auf dem Rasen – in Bingen ist Relaxen in vielerlei Hinsicht wunderbar: Mit herrlichem Blick auf die Weinberge, das Rheingau und Germania, dazu einen erfrischenden Cocktail in der Hand.

Bingen am Rhein

Hier trifft die Nahe auf den Rhein

Wasser gibt es in Bingen soweit das Auge reicht. Auch die Nahe mündet in Bingen direkt in den Rhein. Als absolute Rhein-Liebhaberin ging es für mich natürlich auch aufs Schiff. Eine herrliche Art, bei der Schwüle das Leben zu genießen. Mehr gibt es im folgenden Film und bald in einem weiteren Artikel hier im Blog.

Offenlegung: Meine Reise wurde unterstützt vom Amt für Stadtmarketing der Stadt Bingen. Lieben Dank dafür! Meine Meinung bleibt wie immer die eigene.

Verwandte Artikel:

2 Kommentare

  1. Pingback: Genussvolle Rheinromantik: Von Burgen, Wein und einem Kulturufer -

  2. Pingback: Auf den Spuren von Hildegard von Bingen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.