NaturPurHotel: Wo Du in der Vulkaneifel Wohlfühltage verbringen kannst

Hotel Vulkaneifel, Maar, Meerfelder Maar, Eifel

Zu jeder Jahreszeit für mich eine Reise wert: Die Vulkaneifel bietet einzigartige Landschaften und spannende Ausflugsziele. Obwohl ich schon so oft da war, entdecke ich immer wieder Neues. Wer seinen Urlaub in der Vulkaneifel mit Wellness und Genuss verbinden mag, ist im NaturPurHotel gut aufgehoben.

Die Lage: Maarblick und grüne Idylle

Es duftet nach Heublumen und Sommerwiesen. Ich fahre durch Felder, grüne Landschaften und genieße die kurvenreiche Strecke. Das Verdeck ist geöffnet und warmer Abendwind kühlt meine Wangen, die vom Spaziergang über den Wilden Weg noch gerötet sind. Die Vulkaneifel zeigt sich an diesem Abend von seiner sonnigen Seite.
In weniger als zwei Stunden bin ich in einer anderen Welt. So lange dauert es, bis ich durch eine schöne, kurvenreiche Strecke mit meinem Auto vom mittleren Rheinland aus die Eifel erreicht habe. Die Vulkaneifel liegt relativ zentral: Nur 120 km von Köln, 160 von Düsseldorf und 200 km von Frankfurt aus entfernt – dann erreicht man das Kleinod Meerfeld.
In Meerfeld mit Maarblick liegt das NaturPurHotel. Umgeben von grünen Wiesen und Wäldern soweit das Auge reicht, malerisch eingebettet in den Natur- und Geoparks der Vulkaneifel. Das Meerfelder Maar ist der größte Maarkrater der Eifel und liegt vor den Türen des Hotels. 
Im Landidyllhotel von Irina und Frank kann man bestens ausspannen und sich verwöhnen lassen. Mit vielen Wellnessmöglichkeiten und einer gute Küche eignet sich das Hotel gut für Touren und Ausflüge. Mein Kurzurlaub kann beginnen!

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8110

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8205

Willkommen mit allen Rädern

Schon beim Einparken merke ich, wie Gastfreundschaft im NaturPurHotel gelebt wird. Es gibt sogar extra Motorradparkplatz mit Frischmachstation. Wo hat man so was sonst schon gesehen? Während ich meinen Koffer zur Rezeption rolle, sehe ich, wie der Service lacht und miteinander scherzt. Ich mag so etwas. Hier fühle ich mich willkommen und mit der freundlichen Stimmung des Services gleich mitgenommen.

Parkplatz für Motorradfahrer mit Frischmachstation

Parkplatz für Motorradfahrer mit Frischmachstation

Die Zimmer: Unterschiedliche Kategorien

Ich habe ein kleines Doppelzimmer als Einzelzimmer, ausreichend Platz ist dennoch vorhanden. Es gibt unterschiedliche Kategorien und Größen der Hotelzimmer. Bei meinem Besuch war das Hotel ausgebucht. Wer Wünsche zur Ausstattung und Größe hat, sollte auf jeden Fall früh buchen. Einen Überblick gibt das PDF-Hotelprospekt.
Fasziniert bin ich von dem schönen Balkon meines Zimmers. Windgeschützt lasse ich mich nieder und genieße den Traumausblick aufs Maar. Während meines gesamten Aufenthalts lasse ich hier am liebsten meinen Tag ausklingen.

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8125

Urlaubspost gibt es für jeden auf dem Zimmer mit ausgesuchten Tipps für die Gäste aus der Umgebung.

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8113

Köstlich speisen

Der Name NaturPurhotel könnte durchaus noch um das Wort Genuss oder Schlemmer-Spot ergänzt werden. Eine Terrasse Richtung Maar und eine Terrasse hinter dem Haus im Grünen laden zum Verweilen ein. Das Restaurant MundArt ist gemütlich und modern mit Naturmaterialien eingerichtet.
Während ich die appetitliche Karte studiere und die letzten Sonnenstrahlen des ersten Abends genieße, werden am Nachbartisch bereits Bestellungen mit vielen Sonderbestellungen aufgegeben. Auch das ist im Weilers Hotel kein Problem.
Mein Salat des Hauses mit Gambas schmeckt wunderbar. Raffiniert werden die Gerichte primär mit Produkten der Regionalmarke Eifel und biozertifizierten Lebensmitteln zubereitet.

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8232

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8126-2

Frühstück der Extraklasse im Grünen

Ich gestehe, dass ich in der Woche selten frühstücke. Um so mehr genieße ich auf Reisen morgens diese Mahlzeit. Wer schnibbelt zu Hause auch das Obst so liebevoll, reichert frisch ein Birchlermüsli an, backt frisches Brot, presst frischen Orangensaft oder mixt einen Smoothie? Neben gutem Kaffee gibt es viele lose Teesorten. Im NaturPurHotel frühstücke ich wie eine Königin. Die Sonne lacht wieder und die Frühstücksterrasse macht den Start in den Tag doppelt schön.

eifel_naturpurhotel_landidyll_meerfeld-8236

Natur pur ist auch auf der Frühstücksterrasse Programm

Natur pur ist auch auf der Frühstücksterrasse Programm

Die Kuchenkönigin

Über das außergewöhnliche Kuchenglück in Meerfeld habe ich Euch schon berichtet. Ob als Hotelgast oder Besucher auf einer Tour: Eine Einkehr lohnt! Über 30 Kuchen stehen am Wochenende in der Theke und ein Stück ist köstlicher als das andere. Von veganen Kuchen, Torten, leckeren Kuchenrezepten aus der Region bis hin zu internationalen Süßspeisen, Irina Weiler hat auf ihren Stationen eine Menge Kuchen gebacken, viel gelernt und das Beste gibt es im NaturPurHotel.

Apfelkuchen, Rezept, NaturPurHotel, Schlemmercafé, Meerfeld, Meerfelder Maar, Rheinland-Pfalz, Eifel, Vulkaneifel, Kuchen

Riesling-Apfel mit Mandelsahne auf finnischem Mürbeteig

Lavabömbchen von der Pralinenkünstlerin

Was haben “Eifelhexen”, “Lavabömbchen”, “Schlehenfeuer” und die “Nelchesbirnchen” gemeinsam? Allesamt sind es Pralinen aus der Hauskonditorei des NaturPurHotels. Irina kann nicht nur gut Kuchen backen. Mit der sportlichen Figur und „Hummeln im Hintern“ merkt man es ihr nicht an, aber sie ist eine wahre Künstlerin in ihrer Backstube und Pralinenküche. Bei meinem Besuch darf ich der Hotelchefin ein wenig über die Schulter schauen und selbst bei der Pralinenherstellung Hand anlegen. Was so einfach bei der Konditormeisterin aussieht, ist für mich und mit meinen Händen eine echte Herausforderung. So einfach ist das mal gar nicht, ein luftig-cremiges Innenleben und als Topping einen crunchigen Guss zu erzeugen.
Wie bei den anderen Gerichten werden auch bei der Pralinenherstellung Biozutaten verwendet sowie heimische Edelbränden und feinste Liköre.

Irina ist gelernte Konditormeisterin und hat in Confiserien und Hotels im In- und Ausland viel Inspiration gesammelt, was sie heute in ihrem eigenen Hotel einbringt

Irina ist gelernte Konditormeisterin. Sie hat jahrelang in Confiserien und Hotels im In- und Ausland viel Inspiration gesammelt, was sie heute in ihrem eigenen Hotel einbringt.

Wellness zum Wohlfühlen

Ich spüre langsame, kreisende Bewegungen auf meiner Stirn und merke erst jetzt, wie viele Muskeln man mit der Stirn so kräuselt. Spürbar setzt Entspannung ein, die Anspannung gleitet aus meinem Gesicht. Während seichte Musik im Hintergrund läuft, massieren mich Kamilas weiche Hände. Ich glaube, ich habe noch nie so weiche Hände gespürt. Kamila ist Verwöhnfee im NauturPurHotel und betreut mit ihren zwei weiteren Kolleginnen den Wellnessbereich. Das Angebot ist vielschichtig. Von einer klassischen Maniküre über Wellnessbäder mit Sekt und besonders wohltuenden Gesichtsbehandlungen. Ein Schwimmbad gibt es (noch) nicht im Hotel, dafür werden im Wellnessbereich mit zahlreichen Angeboten Wohlfühlwünsche war. Im Bella-Maar kann man sich neben Spa in der Dampf-Sauna, Bio-Sauna, Stein-Sauna, mit einer Erlebnissdusche und dem knisternden Kamin im Ruheraum verwöhnen.

Was man alles erleben kann

    • Für Wanderfreunde: Der Eifelsteig und Lieserpfad liegen direkt vor der Hoteltüre. Spazierwege um das Meerfelder Maar bieten sich an. Mit Irinia bin ich eine kurze Cabriotour hoch zum Kraterrand gefahren – allerdings nur für Einheimische machbar.
    • Das Meerfelder Maar hat mit 1730m Durchmesser den größten Maarkessel der Westeifel. Die Wasserfläche beträgt rund 24 ha. Es geht 18 Meter tief. Das Alter des Maars schätzt man auf 29.000 Jahre. Es darf direkt hier – also ebenfalls vor der Haustüre des Traditionshotels – geangelt oder geschwommen werden.
    • Manderscheid mit seinem Museum und vor allem den beiden Burgen ist nur wenige Kilometer entfernt. Neben der Besichtigung werden Sommerfeste und ein außergewöhnlicher Weihnachtsmarkt angeboten.
    • Sich auf die Spuren der Vulkangeschichte zu begeben, ist ein besonderes Erlebnis. Die Eifellandschaft ist einmalig, es gibt eine Menge zu entdecken. Mehr dazu findet Ihr auch auf der Vulkaneifelseite und weitere Tipps auf meinem Blogartikel zur Cabriotour.

Hotel Vulkaneifel, Maar, Meerfelder Maar, Eifel

Offenlegung: Zur Übernachtung wurde ich vom NaturPurHotel eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt wie immer die eigene. Danke auch an Spaness für die Vermittlung der Kooperation.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.