Urlaub auf Texel: Reiseführer mit Tipps und Lieblingsorten

Texel Reiseführer

Ich kenne kaum eine Insel, die so viele schöne Oasen der Ruhe und parallel so ein attraktives Ausflugspotenzial bietet! Texel ist beliebt und ist die am meisten besuchte Insel im Wattenmeer – nicht ohne Grund! Texel bietet eine Fülle von idyllischen Plätzen, beeindruckende Natur, breite Strände, hohe Dünen, brausende Nordsee und eine Palette von spannenden Ausflugsmöglichkeiten. Susanne Völler hat über Ihre Lieblingsinsel einen Reiseführer* geschrieben. Erfahrt in diesem Artikel mehr über diese schöne Watteninsel im Interview mit der Reiseführerautorin. 

Texel Reiseführer

Das Symbol der Insel: Der Leuchtturm an der Nordspitze von Texel

In Deinem Reiseführer* gibt es einen „Texel-Kompass“, der übersichtlich 15 Highlights der Watteninsel darstellt. Was ist Dein persönliches Insel-Highlight?

Susanne Völler, Fotografin: Susanne Troll, Köln

Ich war froh, dass es 15 Highlights waren, die ich nennen durfte. Und nun willst du das eine … Schwierig. Die Insel bietet so viele Möglichkeiten und ich bereise sie nun schon, seit ich ein Teenie war. Aber eigentlich ist es tatsächlich das Meer, die Nordsee, der Strand. Man kann zwar nicht immer schwimmen gehen – obwohl das Neujahrsschwimmen auf Texel beweist, dass es Menschen gibt, die auch ganzjährig ins Wasser springen –, aber ein Strandspaziergang ist bei jedem Wetter möglich. Dabei zeigt sich das Meer immer von einer anderen Seite, mal hellblau, mal dunkelgrün, mal fast schwarz. Mit Wellenbergen und -tälern (dann zieht es mich unweigerlich in die Fluten), mit Schaumkronen oder auch ganz flach und ohne Wellen. Oft peitschen die Wolken über die Insel hinweg und ihre Schatten rasen über den Strand, das ist schön anzusehen. Ins Wasser gehe ich bis 16 Grad, dann ist bei mir Schluss. Aber selbst wenn es nicht so schön oder zu windig ist, dann kann man sich in einen der zahlreichen Strandpavillons setzen und dem Meer von dort aus zusehen. Stundenlang.

„So schmeckt Texel“ lautet eines der ersten Kapitel in Deinem Buch – für mich als Genussreisende ein perfekter Einstieg, einen neuen Ort zu entdecken. Was zeichnen für Dich die texelschen Produkte und Küche aus? Was ist Dein kulinarischer Texel-Favorit?

Die niederländische Küche hat ja nicht gerade den besten Ruf … Daran arbeiten die Niederländer hart. Und auf Texel ist es ihnen meiner Meinung nach schon gut gelungen. Die Köche arbeiten vermehrt mit regionalen saisonalen Produkten, häufig in Bioqualität. Und die Insel steht für ausgezeichnete Produkte, angefangen bei allem, was das Meer ausspuckt, 1a-Lammfleisch, presalé versteht sich, Rindfleisch, Kartoffeln, Spargel, Cranberrys und natürlich den hervorragenden Milchprodukten, insbesondere Käse. Spannend finde ich persönlich, dass das Kochen mit salzresistenten Pflanzen immer beliebter wird, also mit Queller, Strandaster, See-Mangold usw. Wer darauf Lust hat, dem würde ich zum Beispiel die Restaurants ’t Pakhuus in Oudeschild, Bij Jef in Den Hoorn sowie in Den Burg De Eilandkeuken und Het Kook Atelier ans Herz legen. Ich mag aber auch die Strandpavillons gerne, die von einfachen Gerichten wie Pfannkuchen, Fisch mit Pommes, Kibbeling und ›belegde broodjes‹ bis zur experimentellen Küche – ich sage nur: vegetarischer Seetang-Burger! – alles anbieten. Und man sitzt toll, immer mit Blick aufs Meer.

Texel Reiseführer

Die Strand-Pavillons bieten Genussmomente direkt am Meer

Ich bin weniger die Wandersfrau. Aber welches Naturschauspiel und Landschaftserlebnis würdest Du einem Texel-Neuling unbedingt ans Herz legen? Gibt es ein besonderes Highlight in der Natur, was auch weniger lauffreudige Menschen wie mich gut erreichen und genießen können?

Ja, klar. Vor allem, wenn du dich aufs Rad schwingen magst. Das Radnetz ist riesig, gut ausgeschildert und sehr vielfältig. Ich finde die Strecke durch De Dennen, eines der wenigen intakten Waldgebiete auf den holländischen Inseln, einfach toll. Zwischendrin hat man die Möglichkeit, immer mal wieder zum Strand abzubiegen, fährt durch schöne Dünengebiete mit hoppelnden Kaninchen und dickschädeligen Rindern bis fast ans Meer. Eine gute Kombi, finde ich. Oder du besuchst Ecomare, eine Art Naturkundemuseum, das dich mit allem Wissenswerten über das Wattenmeer, die Nordsee und die Natur auf Texel versorgt. Oder du steigst auf einen der alten Fischkutter, da kommst du dem Meer ganz nah …

Texel Reiseführer

Weite Strände, hohe Dünen und dazu die rauschende Nordsee – auch das ist Texel.

Auf meiner Texel-Reise konnte ich endlich mal wieder auf einem Kutter das Wattenmeer erkunden und war begeistert! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf einem Schiff „anzuheuern“. Was ist Deine liebste Ausflugsschiffahrt auf Texel und fasziniert Dich warum?

Die Fahrten unterscheiden sich alle nicht so sehr. Ich habe eine Vorliebe für einen Kutter, mit dem ich immer wieder fahre, wenn ich auf Texel bin, aber die Info würde ich gerne für mich behalten … Das wäre auch nicht fair, weil sich wirklich alle Törns ähneln. Das Schöne daran? Man lernt an Bord einfach wahnsinnig viel. Wie unterscheidest du etwa einen männlichen Krebs von einem Weibchen? Warum ist die Qualle glitschig? Was für Fische gibt es überhaupt noch in der Nordsee? Und so weiter und so fort. Und dann fahren fast alle Boote zu den Seehundbänken. Es macht Spaß, den Tieren zuzuschauen, wenn sie sich in der Sonne räkeln oder ganz neugierig nah ans Schiff kommen. Gut daran finde ich, dass die Skipper sich den Tieren vorsichtig und besonnen nähern, sie nicht aufscheuchen. Na ja, und zum Schluss fast jeder Fahrt pult man dann selbst Garnelen, die vorher mit dem Schleppnetz gefangen und dann an Bord gekocht wurden. Das ist ganz schön mühselig, aber irgendwann hat man’s raus. Und dann ist es nur noch lecker!

texel_krabbenkutter_tx20-1655.jpg

Auf der Krabbenkutter-Fahrt gibt es nicht nur Krabben, sondern eine Fülle von Meerestieren zu entdecken.

Texel – oder Tessel, wie die Einheimischen sagen – zählt ebenso viele Schafe wie Inselbewohner. In Deinem Reiseführer erfahre ich das über 22.000 Lämmer jedes Frühjahr geboren werden. Wo kann man süßen „lammetjes“ besonders nah sein? Welches Schaf-Ausflugsziel kannst Du empfehlen?

Ja, die Schafe. Gerade die ‚lammetjes‘ liebe ich, wenn sie auf ihren Streichholzbeinchen rumstaksen. Es gibt einen sehr schönen Schafbauernhof, die Schapenboerderij in der Nähe von Den Burg, da kann man den Tieren sehr, sehr nah sein – aber ohne sie zu bedrängen. Das finde ich wichtig. Der Schafbauer, Hans Witte, hat viel Wissenswertes über seine Schafe zu erzählen. Er oder ein Familienmitglied schlafen übrigens bei den Mutterschafen im Stall, wenn sich die Geburt ankündigt. Das ist ein ganz schöner Stress bei rund 1000 Geburten auf dem Hof. Und wer wieder daheim in Deutschland ist und Entzugserscheinungen hat, der kann über die Webcam vielleicht sogar live eine Geburt erleben … Wandernd ist man den Schafen übrigens fast überall auf der Insel nahe, insbesondere bei einer Tour rund um den Hoge Berg, Texels 15 m hohen ›Berg‹. Aber wenn du lieber radeln willst – auch kein Problem: Es gibt eine Radtour, bei der sich alles um Schafe dreht: die Lammetjesfiets-Route.

Texel Reiseführer

Es sollen auf Texel genauso viele Schafe wie Menschen leben

Texel Reiseführer

Lammetjes sind einfach nur süß…

Ich habe auf Texel außergewöhnliche Museen besucht und mich über die Vielzahl der Museen auf der gerade mal 160 km²-großen Insel gefreut. Bei Schlechtwetter gibt es auf Texel keine Langeweile. Was wäre Dein Museumstipp?

Ja, das unterscheidet Texel auch tatsächlich von den anderen Watteninseln, hier gibt es auch bei Schlechtwetter richtig viel zu tun. Mein Lieblingsmuseum ist und bleibt Ecomare bei De Koog, das aber eigentlich viel mehr ist als nur Museum. Es ist Naturzentrum und Seehundauffangstation, es hat riesige Aquarien und große Volieren und – für Schönwetter– mehrere in den Dünen angelegte Naturpfade. Da es immer wieder neue Ausstellungen gibt, langweilt man sich hier auch nicht. Und es ist ein Museum für die ganze Familie, nicht nur für die Kids. Erst bin ich mit meinen Eltern hergekommen, dann mit Freunden, später mit meiner Tochter, dann wieder mit Freunden … Genau wie meine Tochter, die inzwischen auch ihre Freundinnen und Freunde herschleppt … Toll ist auch das sehr liebevoll gemachte Museum ’t Walvisvaarders Huisje in Den Hoorn, das mini, mini, mini ist. Auf wenigen Quadratmetern wird einem der Alltag der Walfischfänger sehr nahegebracht. Eine kleine Zeitreise …

Es gibt viele Mainstream-Ausflugsziele auf Texel. Welche (Geheim-)Tipps hättest Du abseits der eher bekannten Ziele?

Die kann ich natürlich nicht verraten, denn dann wären es keine Geheimtipps mehr … Ich mag Wanderungen durch die Dünentäler im Westen der Insel, wo es beständig auf und ab geht und einem das eine oder andere Kaninchen entgegen gehoppelt kommt. Und den Slufter, ein Salzwiesengebiet, das zur Nordsee hin offen ist und wo das Meer immer wieder mehr oder weniger weit einbricht. Hier wird einem sehr schnell klar, wie mächtig die Natur ist – und das sie hier eindeutig über den Menschen gesiegt hat. Im Slufter ist es zu jeder Jahreszeit anders, besonders schön finde ich es hier im Hochsommer, Juli, August, wenn die Strandastern das gesamte Gebiet in einen lilafarbenen Teppich verwandeln. Ah, und noch ein Tipp: der Rommelmarkt – toller Name, oder? – in Den Hoorn im Süden der Insel. Immer wieder montags öffnen die Scheunen von Bauer Axel Lapp und es werden die tollsten Dinge für kleines Geld verkauft. Alles aus Haushaltsauflösungen oder freiwilligen Spenden. Ich habe hier meine Gummistiefel für Wattwanderungen für nur 3 € gekauft! Und man tut auch noch was Gutes: der Erlös der ehrenamtlichen Aktion ist zum Erhalt der Dorfkirche bestimmt.

Texel Reiseführer

Gut besucht bietet die Insel auch viele lauschige Plätze

Danke Dir für die interessanten Antworten zu einer Texelreise. Noch ein paar persönliche kurze Fragen zum Schluss:
Dein lustigstes Reiseerlebnis?

Ist mir tatsächlich auch in den Niederlanden passiert – und eigentlich ein Klassiker! Wir waren campen und hatten die Heringe für das Zelt vergessen. Es blieb uns also nichts anderes übrig, als am späten Samstagnachmittag auf die Suche zu gehen. Nicht ganz so einfach auf dem Lande, wo dann alles schon geschlossen hat. Wir fragten also nach Heringen (ich habe damals noch kein Niederländisch gesprochen) … und landeten schließlich in einem Fischgeschäft! Zur Info: Die Heringe fürs Zelt heißen übrigens ‚tentpinnen‘.

Was nervt Dich auf Reisen?

Menschen, die alles besser wissen, so nach dem Motto: Das kenne ich doch eh schon alles aus dem Fernsehen oder Internet oder weil ich schon so viel gereist bin. Menschen, die keine Rücksicht auf Landessitten oder die heimische Kultur nehmen, die in Tempel rennen, ohne auf Kleidervorschriften zu achten, oder Leute einfach fotografieren, ohne zu fragen. Oder dort oben ohne baden müssen, wo es nicht so angebracht ist.

Welches Essen hat Dich auf Reisen begeistert?

Die thailändische Küche. Sie ist so vielseitig, frisch und lecker. Und man kann selbst auf der Straße glücklich werden! Mit einer Portion Pad Thai etwa, gebratenen Nudeln mit allerlei Zutaten nach Wahl. Bei vielen Straßenhändlern gibt es auch Plastiktütchen zu kaufen, die gefüllt sind mit kleingeschnittenem Obst – Ananas, Mango, Papaya etc. Mit grobem Salz und manchmal noch mit Chili verfeinert. Die isst man dann einfach aus der Tüte oder tunkt sie vorher noch in eine Sauce ein – köstlich! Einzig die Stinkfrucht, Durian, war nicht so meins … Auf jeden Fall muss man in Thailand auf die Märkte gehen.

Welche Reisen stehen für Dich dieses Jahr noch an?

Ich fahre im Sommer noch nach Texel, klar, und beruflich noch nach Amsterdam. Im Spätsommer geht es dann nach Griechenland zum Inselhopping. Für die erste Nacht haben wir eine Unterkunft gebucht und dann schauen wir mal, wo es uns hin verschlägt. Das ist manchmal einfach schön, losfahren und dann gucken, wohin die Reise geht! Im Oktober sind wir bei Freunden in Rom zur Hochzeit eingeladen, darauf freue ich mich schon sehr. Und ich war auch noch nie in Rom … Außerdem würde ich gerne noch zur Biennale nach Venedig, mal schauen, ob das klappt.

Danke liebe Susanne für das Interview mit Deinen Tipps und besonderen Einblicken! Deine Ausführungen sind so anschaulich und malerisch, da möchte ich gleich wieder der Koffer packen und nach Texel fahren – wirklich eine wunderschöne Insel!
Texel Reiseführer

Lange Strände, die begeistern…

Gewinne einen Texel-Reiseführer

Chance leider verpasst. Inzwischen ist der Reiseführer verlost. Danke an alle Kommentare. Der Gewinner wurde ermittelt und informiert. Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner und viel Spaß auf der schönen Insel Texel!

Offenlegung: Der Reiseführer Texel wurde mir vom DuMont Reise Verlag zur Verfügung gestellt. Für den Artikel erhielt ich kein Honorar. Vielen Dank dafür, meine Meinung bleibt wie immer die eigene!

Hinweis: *Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind sog. „Affiliate-Links“ oder „Amazonpartnerlinks“. Das bedeutet, wenn Du über diesen Link das Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Mehrkosten entstehen für Dich nicht. Du unterstützt mit einem kleinen Anteil diesen Blog, was mich natürlich sehr freuen würde.
Ich erhalte von Amazon kein Honorar für diesen Artikel, die Auswahl und meine Meinung zu den Produkten ist meine eigene.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

37 Kommentare

  1. Hallo,
    nach Texel hätte ich es vor vielen Jahren schonmal fast geschafft. Aber dann hatte ich mich am Vortag verletzt und konnte nicht mit. Wird wohl dringend mal Zeit, das nachzuholen!
    Viele Grüße,
    die Alex

  2. Sehr schön geschrieben! Das kann man nur, wenn man vom Texelvirus befallen ist. Eine fantastische Insel, auf der es auch nach 25 Jahren so viele Dinge gibt, die wir noch nicht gemacht, erlebt und gesehen haben.
    Ich freue mich auf unseren Urlaub in 3 Wochen und darauf zur Ruhe zu kommen, die Natur und die Menschen zu erleben und einfach nur unsere Insel genießen zu können.

  3. Ein sehr interessanter Bericht, der mich neugierig gemacht. Ich würde Texel gerne bei meinen nächsten Reisen berücksichtigen und stelle mir vor, dort viel interessantes zu erleben aber auch, die Seele baumeln zu lassen und einfach die freie Zeit zu genießen.

  4. Schon viel von der Insel gehört, möchte sie unbedingt mal live erleben. Vielleicht klappt es ja bald mal im Spätsommer. Danke für die Tipps.

  5. Christa S.

    Wir fahren schon seit Jahren nach Texel, waren zugegebener Weise jetzt schon mehrere Jahre nicht da. Müssen unbedingt mal wieder hin. Danke für die Anregung!

  6. Was ein toller Artikel😍
    Wir sind auch mindestens einmal im Jahr auf der schönsten Insel. Mit Freunden, Arbeitskollegen oder mit der Familie. Haben schon viele tolle und einmalig, unvergessliche Momente dort erlebt. Und immer wieder schauen wir uns andere Reiseziele an und landen doch wieder auf Texel. Einmal Texel immer Texel. Wir dachten immer „nun kennen wir aber wirklich jeden Stein“ und dann lehrt uns die Insel das es doch wieder anders ist. Wir lieben Texel und kommen wieder. Schön wäre es mit diesem tollen Reiseführer. Vielen Dank für diese tolle Aktion.

  7. Claudia Ziehm

    Ich bin vor 9 Jahren zum ersten Mal mit meiner Freundin nach Texel gekommen und war einfach schockverliebt😍einmal Texel immer Texel🤗wir kommen jedes Jahr mehrmals.
    Mein erster Eindruck war damals zu Ostern diese wunderschönen bunten Tulpenfelder und Hyazinthen die herrlich duften schon während man auf der Fähre steht😍die vielen Strände sind mein absolutes VITAMIN SEA -ich liebe es einfach meine Füsse dem Sand und dem Meer auszusetzen.
    Freue mich schon auf den nächsten Besuch auf meiner Lieblingsinsel😍🤗
    Vielen Dank für Deine Beschreibung des schönsten Fleckchen der Erde 😍
    Claudia Ziehm aus Haltern am See

  8. Anke F.

    Ich war schon einige mal mit meinen Kindern auf Texel und immer wieder gibt es Neues zu entdecken. Ich würde mich sehr freuen mit deinem Reiseführer die Insel neu zu entdecken.

  9. Thomas von Rosenzweig

    Wir kennen die Insel seit 1989 und haben hierbei nach unzähligen Besuche alle vier Jahreszeiten erlebt. Dabei erleben wir immer wieder etwas Neues. Aktuell stehen wir eine Woche vor unserem nächsten Besuch. Ach so, den Reiseführer hätten wir auch sehr gerne. 😀

  10. Jana Knorr

    Wir kommen dieses Jahr das erste Mal auf Texel und sind schon äußerst gespannt und neugierig!! Bisher haben wir viel gelesen über Texel, seine Natur und seine Mrnschen und können es kaum erwarten endlich dort zu sein!

  11. Renate Müller

    Hallo ich komme schon 48 Jahre nach Texel und die Insel ist immer ein Erlebnis dieses mal mit meinen Enkeln also die nächste Generation wir machen eine Krabbenfahrt und besuchen Ecomare.

  12. Simone Teske

    Wir wollen 2020 im Herbst mit unseren beiden Wauzis Texel das erste mal erkunden, würden uns sehr über den Reiseführer freuen.

  13. Benita Görtz

    Schon viel über Texel gehört, jetzt bei Dir im Blog gelesen. Freue mich, wenn ich den Reiseführer gewinnen könnte. Vielleicht sind wir dann auch bald mal da – wäre schön.

  14. Danke für die tolle Inspiration! Ich war noch nie auf Texel. Sollte das aber wohl nachholen. Auch Dein Artikel zu den Krabbenfischerboot war toll. Freue mich auf weiteren Lesestoff und dann hoffentlich bald (im Herbst) Texel „in echt“!

  15. Das ist toll. Liest sich klasse. Auf die Insel wollte ich auch schon mal, müssen wir jetzt wohl mal angehen ;-)

  16. Ich bin gerade voller Begeisterung über den Artikel gestoßen und dachte mir gleich so “ja, das könnte dein Ziel für 2020“ sein. Mit DuMont habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und Texel kenne ich noch gar nicht. Jedoch klingt die Beschreibung nach einer Insel, welche Frau auch allein erkunden kann, wo es viel Natur und Ruhe gibt sowie die Seele abschalten kann. <3

    • Unbedingt! Texel geht prima auch als Frau alleine – und die Insel ist wunderschön! Es folgen in den nächsten Wochen noch Artikel zu Texel hier im Blog. Lass Dich gern weiter inspirieren ;-)
      Viel Glück bei der Verlosung.

  17. Gerlitzki, Birgtt

    Wir waren schon oft auf Texel und fahren immer wieder gerne hin. Bin gespannt ob in dem Reiseführer Tipps von Dingen sind, die wir noch nicht gesehen oder gemacht haben

  18. Ich war als Kind und Jugendliche mehrfach mit meinen Eltern dort, zuletzt 1988. Wird mal wieder Zeit, gute Idee!

  19. Melanie

    Wir fahren Ende Juli zum 3ten Mal nach Texel und finden die Insel einfach toll. In dem Reiseführer werden wir hoffentlich noch ein paar neue Tipps und Ausflugsziele finden ;-).

  20. Brinchen

    Bei dem Bericht kommt Urlaubs-Vorfreude auf!😎
    Wir sind im Sommer zwei Wochen zum Campen auf der Insel und möchten mit unserer Familie einiges erkunden.
    Mit dem Reiseführer würde ich unseren Freunden, die uns begleiten werden eine Freude machen, da sie zum ersten Mal auf Texel sind.

  21. Ich war bisher nur im Frühjahr dort – wunderschön mit all den Lämmern und Blumenfeldern!

  22. Claudia Schnörpel

    Wir fahren seit 25 Jahren fast jedes Jahr nach Texel, es ist immer wieder wunderbar und zu allen Jahreszeiten etwas Besonderes ! In knapp 3 Wochen ist es endlich wieder soweit 😊

  23. Rita siekmann

    Das soll sehr schön da sein.gerne würde ich da mal hin fahren u mich über den reiseführer freuen…

  24. Texel:
    Zuerst – 1976, Abschlußfahrt Grundschule
    Zuletzt – 2019, kurz vor Ostern
    Dazwischen – immer wieder
    Kürzeste – 4 Tage
    Längste – 6 Wochen
    Warum – zweite Heimat. Hier komme ich an, hier entschleunige ich, hier fühle ich mich wohl
    Orte – am liebsten in Oudeschild (Hafen), nicht so gerne De Koog (überlaufen)

    Was soll ich sagen? Ich liebe meine (unsere) Insel ♥💚

  25. Daniela

    Das ist eine super Idee und ein tolles Gewinnspiel!!! Vielen Dank für die Möglichkeit, unsere Lieblings-Insel vielleicht mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Wir sind seit 5 Jahren regelmäßig dort und freuen uns immer über neue Anregungen…

  26. Andrea Seissl

    War bis jetzt 4 Mal auf Texel und es ist jedesmal wunderschön. Würde gerne den Reiseführer gewinnen denn ich denke der wäre für meine nächste Texel Reise genau das richtige für mich. Lg aus Tirol Andrea

  27. Monika Bednorz

    Ich war das erste Mal vor 2 Wochen auf Texel war total begeistert von den Stränden der Natur und den Tieren

  28. Habe schon mehrfach in unserem Freundes- und Bekanntenkreis gehört, dass Texel ein Geheimtipp ist. Wir werden uns im nächsten Urlaub davon überzeugen wollen!

    • Drücke dann die Daumen für die Verlosung. Ich war auch jetzt das erste und nicht das letzte Mal auf der Insel. Es war schön!

      PS. Weitere Artikel zu Texel erscheinen auch noch hier in den kommenden Wochen ;-) #Inspiration für Deinen Urlaub

  29. Brigitte R.

    Hallo, fahre mindestens 2mal pro Jahr nach Texel. Die Insel ist zu jeder Jahreszeit schön. Auch in den Sommermonaten oder zum Jahreswechsel, wenn texel sehr voll ist, es gibt immer noch Plätzchen, wo es sehr ruhig ist. Die Insel hat was. Lg

  30. Bert N.

    Den Reiseführer hätte ich gern. Zwar kenne ich die Insel gut, aber man lernt ja nie aus. Wenn ich die Bilder sehe, sollten wir doch wieder unseren Herbsturlaub auf Texel planen :-)

    • Im Herbst soll die Insel auch wunderschön sein. Ich denke, die Jahreszeit werde ich auch für eine nächste Texelreise ins Visier nehmen.

  31. Berit Heistermann

    Wunderbar! Danke für die Tipps und den Buchhinweis. Ich hab schon so viel über Texel gehört und gelesen, bald wollen wir jetzt auch mal dort hin. Lieben Gruß, Berit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.