Herbstzauber auf der Burganlage Vischering

Wenn der Herbst seinen farbenfrohen Abschluss vom Sommer feiert, ist manchmal die beste Zeit, eine Runde um die Burg Vischering zu drehen. Vor historischer Kulisse versprüht die urige Natur selbst bei nebelverhangenen Herbsttagen eine ganz besondere Magie.

Ein Rundgang um den kleinen See ist magisch

Der Wind rauscht durch die Blätter. Die Luft ist frisch und riecht erdig. Sanfter Nebel lässt die Sonne nicht durch die Wolken. Dafür zaubern die Blätter auf dem kleinen Teich ein prächtiges Farbenspiel. Mittendrin thront die Burg Vischering. Sie ist die einzige Ringmantelburg Westfalens. Als Teil der 100-Schlösserroute ist sie eine der ältesten und besterhaltenen Anlagen des Münsterlandes und bietet ein wunderbares Bühnenbild für einen Herbstspaziergang.

Burg Vischering ist die einzige Ringmantelburg Westfalens

Von jeder Seite schön: Burg Vischerung

Mittelalterfeeling bei einem Rundgang

Wie aus einem Ritterfilm entsprungen blitzt die Kernburg immer wieder durch das Blätterwerk. Während Enten ihre Kreise ziehen, spaziert man unter alten urigen Bäumen. Der Rundweg führt über verschiedene Gräften, die von der benachbarten Stever gespeist werden. Als Gräfte bezeichnet man auf münsterländisch kleine Wassergräben. Beim äußeren Gräftenring wandelt sich der Weg in eine Art Damm und die Bäume bilden malerisch eine Allee.

Baumallee zwischen den Gräften

Immer wieder schimmert die Burg durch das Laubwerk

Hier gibt es exotisch anmutende Bäume wie Scheinzypressen, Platanen oder Trompetenbäume, die Gewächse sind weit über 300 und 400 Jahre alt. Bizarr geformt vermitteln sie im Herbst eine reizvolle mystische Atmosphäre. Der kleine Rundweg um die historische Inselanlage endet wieder am Ausgangspunkt bei den Mühlen und der kleinen Kapelle.

Historische Umgebung in schöner Natur

Es plätschert beruhigend

Start- und Zielpunkt des kleinen Rundgangs

Lust auf Kultur? In der Burg befindet sich das Münsterlandmuseum und beherbergt die Geschichte der Burg und der Region. Wem es mehr nach Kaffee und Kuchen ist, kehrt entweder direkt beim Café Reitstall in der Vorburg ein. Für alle, die sich noch etwas mehr die Beine vertreten wollen, bietet sich ein erweiterter Spaziergang mit einem Streifzug durch den umliegenden Herbstwald an.

Eine kleine Kapelle vor dem Burgareal

Einkehrtipp: Das Café Indigo. Hier kann man sein blaues Wunder in Form von handgefertigten Produkten der traditionellen Blaudruckerei erleben. Dazu lockt das Traditions-Café im alten Bauernhaus am Waldrand mit selbst gemachten Kuchen seit über 80 Jahren.

Ursprünglich und eine leckere Teezeit gibt es im Café Indigo

Hin & Weg:

Vom Bahnhof Lüdinghausen sind es zur Burg Vischering rund 2 km Fußweg. Wer mit dem Bus anreisen möchte, wählt die Haltestelle „Abzweig Vischering“ oder „St. Antonius Gymnasium“. Nähe der Burg befindet sich zudem ein Parkplatz.

Beste Zeit:

Jede Jahreszeit hat seinen Reiz für einen Spaziergang um die Burg. Je schöner das Wetter, je mehr Besucher trifft man auf seinen Rundgang. Im Herbst und Winter fängt man eine besondere Stimmung ein.

Bei diesem Besuch waren die Blätter noch grün…

Dauer & Strecke:

2 km umfasst der Rundweg auf dem Burggelände. Erweitert man seinen Ausflug um einen Besuch im Café Indigo, beträgt die Strecke rund 4 km.

Ausrüstung:

Festes Schuhwerk für den Waldspaziergang ist empfehlenswert. Fotoapparat lohnt bei der ausgefallenen Herbststimmung!

Fazit:

Kurze Strecke, abwechslungsreiche Natur. Für alle Burgen-Fans!

On ein kurzer Ausflug oder Tagestour mit Café und Museum: Für mich lohnt sich Burg Vischering zu jeder Jahreszeit

Eigentlich lohnt ein Besuch auf der Burg Vischering zu jeder Jahreszeit, oder?

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

2 Kommentare

  1. Das ist aber eine tolle Burg! Die kenne ich noch gar nicht. Da muss ich auch mal hinfahren, am besten jetzt im Herbst. Das ist ja gar nicht weit für mich von Wuppertal aus.
    Danke für den Tipp, für den interessanten Artikel mit den wunderbaren Fotos.
    Viele Grüße, Meike

  2. Hallo Tanja,
    was für ein schöner Bericht mit tollen Bildern :)
    Jetzt muss ich wohl doch mal eine kleine Radtour nach Lüdinghausen machen und mir die Burg Vischering anschauen. Ich wohne jetzt schon einige Jahre nur einen Ort weiter und war bislang nur zu anderen Gelegenheiten in Lüdinghausen. Das muss ich jetzt unbedingt nachholen :)

    Schöne Grüße
    Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.