Das Gourmetrestaurant Red Ginger an Bord der Marina – und Rezepte für zu Hause

Oceania-Kreuzfahrten kulinarisch: Im Gourmetrestaurant Red Ginger genießt man asiatische Küche mit einer besonderen Note!

Die Kulinarik an Bord ist laut Oceania Cruises die “The Finest Cusine at Sea”. Was an Bord der Oceania Kreuzfahrten kulinarisch geboten wird, ist absolute Spitzengastronomie und begeistert auf ganz hohem Niveau! Die gastronomische Bandbreite ist groß. Die Marina hält zahlreiche Speiselokale bereit – sechs davon sind Gourmetrestaurants ohne Aufpreis.

Die Gambas als Starter sind fantastisch angemacht.

Als Vorspeise im Red Ginger lohnt auch eine Sushi Platte, von der wir alle gemeinsam am Tisch ein köstliches Häppchen nehmen.

Das Red Ginger

Das Red Ginger steht für moderne asiatische Küche. Nach dem Prinzipien von Feng Shui ist das Innendesign mit typisch roten und schwarzen Elementen umgesetzt. Innovativ und kreativ interpretieren die Köche des Red Gingers asiatische Klassiker neu. Zu Beginn unseren genussvollen Abends dürfen wir zwischen verschiedenen Arten von Stäbchen wählen – hier werden Neulinge wie ich und Profis der asiatischen Küche gleichermaßen glücklich. Die Auswahl bei den wohl klingenden Gerichten auf der Speisekarte fällt schwer. Ich entscheide mich nach Beratung für zwei Gerichte, die aus dem Red Ginger besonders heiß begehrt sind. „Pikanter Salat aus Ente und Wassermelone“ bestelle ich als Vorspeise und wir sind begeistert von dieser Aromenvielfalt. Perfekt harmonieren weiche und krosse Elemente. Uns schmeckt das Gericht so gut, dass wir es für unseren Tisch als Beilage noch einmal zum Hauptgang bestellen. Mein Hauptgang, der mit Miso glasierte Kabeljau vom Küchenchef Viktor Malek, begeistert mich ebenfalls. So raffiniert die Red-Ginger-Gerichte sind, so ausgeklügelt sind die Rezepte, dass diese auch zu Hause gelingen.
Oceania Cruises hat mir mit ihren Chefköchen diese beiden exzellenten Rezepte verraten. beide geben einen fantastischen Vorgeschmack auf die „Finest Cuisine at Sea“. Enjoy!

Mit Miso glasierte Kabeljau – für mich eines der besten Gerichte im Red Ginger!

Glasierten Wolfsbarsch oder Kabeljau mit Miso

Gourmetgericht der Oceania Cruises von Küchenchef Viktor Malek: Die süßlich-würzige Glasur ist geschmackvoll und wird durch die Limette perfekt harmonisch abgerundet. Der Fisch ist immer saftig und hat eine unglaubliche Textur... einfach köstlich!
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asiatisch
Portionen 6 Personen
Zutaten
  
  • 1 Tasse weiße Miso-Paste
  • 2/3 Tasse grob gehackter Palmzucker
  • 1/2 Tasse trockener Sake
  • 1/4 Tasse Mirin
  • 6 mittelgroße mittelgroße Wolfsbarschfilets oder Kabeljau
  • 6 große Limettenspalten
  • Basmatireis
Zubereitung
 
  • Miso-Paste, Palmzucker, Sake und Mirin in der oberen Pfanne eines Doppelkessels vermischen und in der unteren Pfanne über kochendes Wasser stellen. Ich benuze dazu gern zwei Töpfe in einer Art Wasserbad.
    Während die Mischung erhitzt wird, ständig rühren bis der Zucker und das Miso schmelzen und die Mischung glatt ist. Die Mischung darf nicht kochen. Vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Den Fisch in einen großen luftdichten Plastikbeutel geben, die Marinade darüber gießen, überschüssige Luft herausdrücken und den Beutel verschließen. Darauf achten, dass die Marinade gleichmäßig auf den Filets verteilt wird. Für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Den Fisch etwa 60 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank und den Ofen auf 200° vorheizen.
  • Die Fischfilets in einer einzigen Lage in einer Auflaufform anordnen, dabei etwas Platz zwischen den Filets lassen. So viel Marinade darüber gießen, dass die Filets zu einem Viertel mit der Marinade bedeckt sind.
  • Den Fisch in den Ofen schieben und backen, bis der Fisch gar ist und die Sauce karamellisiert. Mit Limettenspalten servieren. Dieser Fisch passt hervorragend zu Kokosnuss- oder Jasminreis.
Keyword Fisch, Oceania Cruises

Heißbegehrt: Spicy Duck and Watermelon Salad

Pikanter Salat aus Ente und Wassermelone

Der pikante Salat mit Ente und Wassermelone hat sich als absoluter Favorit im Red Ginger von Oceania entwickelt. Jeder an Bord rät mir zu diesem Gericht und schwärmt bei seinen Beschreibungen zum Genuss. Der Publikumsliebling liefert eine knackige Textur gepaart mit einer wunderbaren Süße der Wassermelone.
Gericht Hauptgericht, Salat, Vorspeise
Land & Region Asiatisch
Portionen 6 Personen
Zutaten
  
Zutaten für die süße Fischsauce
  • 3/4 Tasse Palmzucker, grob zerkleinert
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse große Schalotte, grob gehackt
  • 1 Stängel Zitronengras, nur die Zwiebel, grob gehackt
  • 1 Kaffernlimettenblatt
  • 1/2 cm-Stück Galgant, geschält und grob gehackt
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Tamarindenkonzentrat
Zutaten für den Enten- und Wassermelonensalat
  • Rapsöl zum Anbraten
  • 1/2 Tasse  rohe Cashewnüsse
  • Salz
  • 6 confierte Entenkeulen
  • 2-4 EL Hoisin-Sauce
  • 6 Tassen Wassermelone in 1-cm-Würfeln ohne Kerne
  • 1/2 Tasse Thai-Basilikum oder süße Basilikumblätter
  • 1/2 Tasse Minzblätter
  • 1/2 Tasse Korianderblätter
  • 1/3 Tasse dünn geschnittene Schalotte
Zubereitung
 
  • Für das Dressing: Palmzucker und Wasser in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze vermengen und unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist - etwa 5 Minuten.
  • Vom Herd nehmen. Die Schalotte, das Zitronengras, das Limettenblatt und den Galgant unterrühren und bei Zimmertemperatur mindestens eine Stunde lang oder am besten über Nacht abkühlen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.
  • Die Flüssigkeit durch ein feinmaschiges Sieb in eine kleine Schüssel abseihen. Die festen Bestandteile wegwerfen. Je 1 Esslöffel Fischsauce und Tamarinde hinzugeben und gut verrühren. Abschmecken und bei Bedarf mit zusätzlicher Fischsauce und Tamarinde nachwürzen. Die Sauce bei Raumtemperatur beiseite stellen.
  • Für den Salat: Rapsöl in eine große, tiefe Pfanne geben und auf einem Frittierthermometer auf 160° Grad erhitzen. Einen kleinen Teller mit Papiertüchern zum Abtropfen der Cashewnüsse und einen größeren Teller zum Abtropfen der Ente auslegen. Die Cashewkerne in das heiße Öl geben und etwa 1 Minute lang knusprig frittieren. Mit einer Schaumkelle auf den mit Handtüchern ausgelegten Teller geben. Noch heiß mit Salz bestreuen.
  • Die Temperatur des Öls auf 175° Grad erhöhen. 2 Entenkeulen in das heiße Öl geben und unter Wenden von allen Seiten knusprig braten, 4 bis 5 Minuten. Mit einer Zange auf einen mit Handtüchern ausgelegten Teller geben und abtropfen lassen. Den Vorgang mit den restlichen Entenkeulen in zwei Durchgängen wiederholen.
  • Wenn die Entenkeulen abgekühlt sind, die Haut von jeder Keule in einem möglichst großen Stück abziehen. Die Haut in Streifen schneiden und beiseite stellen. Die Keulen entbeinen und das Fleisch in eine Schüssel zerkleinern. Mit der Hoisin-Sauce abschmecken.
  • In einer anderen Schüssel die Wassermelone, das Basilikum, die Minze und den Koriander vermischen. Das Entenfleisch, die Entenhaut, die Cashewnüsse und die Schalotte hinzufügen. Mit so viel süßer Fischsauce vermischen, dass alles leicht bedeckt ist. Möglicherweise wird nicht die gesamte Sauce benötigt.
  • Anreichen: Den Salat auf einzelne Servierplatten oder Martinigläser verteilen. Genießen!
Keyword Oceania Cruises, Salat

Oceanias Chefkoch Viktor Malek

Der aus Augsburg stammende Küchenchef Viktor Malek erwarb 1989 sein staatliches Diplom als Küchenchef in einem führenden Fünf-Sterne-Hotel, dem Steigenberger Drei Mohren, dem heutigen Hotel Maximilian’s. Er arbeitete sich durch mehrere renommierte internationale Häuser, wie das österreichische Interalpen-Hotel, das Taj Hotel auf Denis Island auf den Seychellen und das CTICC in Kapstadt. Überall sammelte er besondere Rezepte und Erfahrungen von besten Köchen. Zuletzt entwickelte und leitete Küchenchef Viktor die Küchenteams von Seabourn Cruise Line und The World, bevor er 2018 zu Oceania Cruises wechselte. Von seiner Großmutter hat er die Leidenschaft zum Kochen. Traditionelle Rezepte begeistern ihn, die er mit seiner eigenen Note kreativ zu neuen kulinarischen Genüssen gestaltet. Frische und lokale Produkte begeistern den Malek.

Mehr zu meiner schönen Oceania-Kreuzfahrt auf der Marina durch das Baltische Meer lest Ihr u.a. in diesen Artikeln:

Oceania Cruises: Kreuzfahrt mit der Marina durch das Baltische Meer

An Bord der Marina von Oceania Cruises: Genussvolle Kreuzfahrt für alle Sinne

 

Offenlegung: Meine Recherchereise durch das Baltische Meer auf der Marina wurde von Oceania Cruises und der Agentur noble Kommunikation unterstützt – ganz herzlichen Dank dafür! Der Inhalt dieses Artikels ist davon unbeeinflusst und spiegelt meine eigene Meinung wider. Für den Beitrag erhielt ich kein Honorar.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating