Den Urban Jungle im me and all Hotel in Ulm erleben

Ulm ist eine mittelalterliche, bezaubernde Stadt. Kombiniert man seinen Städtetrip mit einem angesagten Designhotel wie dem me and all hotel ulm, erwartet Euch eine fantastische Wochenendreise! Dabei chillt Ihr auf der coolen Dachterrasse der Rooftop-Bar mit Blick zum Ulmer Münster und taucht in einen besonderen urban Jungle ein!

das me and all hotel in Ulm liegt direkt im Zentrum und nicht weit vom Bahnhof – ideal für einen Citytrip.

Die Lage des me and all hotels in Ulm

Es ist September als ich aus der Bahn steige. Blauer Himmel und Temperaturen über 30 Grad versprechen eine heiße Städtetour. Die Aussicht auf einen kühlen Drink in der Rooftop-Bar des me and all hotel ulm ist verlockend. Da lege ich gleich noch einen Schritt zu. Nicht weit vom Hauptbahnhof in zentraler Lage liegt das Viersterne-Hotel. In unmittelbarer Nähe zum neuen Quartier „Sedelhöfe“ und der Ulmer Innenstadt erwartet mich die urbane Oase. Von hier aus lässt sich Ulm bestens fußläufig erkunden. Schicke Restaurants, angesagte Bars und tolle Shoppingmöglichkeiten sind schnell zu erreichen. Die schöne Altstadt ist ebenfalls nicht weit vom Hotel entfernt.

Die schöne Altstadt von Ulm und eine fantastische Shoppingmeile mit Cafés und Restaurant sind ganz in der Nähe vom me and all in Ulm.

Der Ulmer Münster – neben den Spatzen sicher auch ein Wahrzeichen der Stadt!

Highlights des Hotels

Für mich ganz klar: Über den Dächern von Ulm den Abend ausklingen zu lassen oder mit dem Frühstück und Blick auf den Ulmer Münster zu starten – das hat was! Die große Außenterrasse lockt mich nach dem Einchecken allerdings zunächst für ein gutes Glas Wein. Ankommen. Entspannen. Genießen! In der üblichen lockeren “me-and-all-hotel”-Atmosphäre sind hier alle gleich per Du. Der freundliche Service trägt doppelt zur Erholung bei.

Rooftopbar des me and alls: Eine grüne Oase in der Stadt.

Mit dem Blick auf den Ulmer Münster über den Dächern von Ulm entspannen…

ÜBER-Bar, ein cooler Name für eine Rooftopbar.

Das me and all in Um ist anders, anders als andere Vier-Sterne-Hotels. Mich hat das me and all Hotel in Kiel bereits begeistert. Die neuen me and all hotels gehören zur Linder Hotels AG und bieten mehr als nur Bett und Bad. Die Boutique-Hotelmarke ist erfrischend und stets mit einer Liebeserklärung an die jeweilige Stadt verbunden. In bester City-Lage sind die Designhotels mit besonderem “Innenleben” ein Hingucker mit Liebe zum Detail, außergewöhnlichem Service und einer Menge Wohlfühlatmosphäre und Lokalkolorit ausgestattet.

Das Hotel ist durchgestyled aber nicht kühl.

Arbeiten oder wohnen? In den me and all hotels weiß man das nicht so genau – alles lädt zum Verweilen ein!

Das Hotel ist durchgestyled aber nicht kühl. Hier kann man entspannt in der coolen Lounge und ÜBER BAR zwischen Blumen und Beton-Chic in der achten Etage chillen oder diesen Coworking-Space nutzen. Im urbanen Wohnzimmer des me and alls mischen sich rougher Style, grüne Pflanzen und Naturholz. Überall ist viel Grün und zwischendurch sieht man die Affen im „Urban Gardening“ Ambiente des Hotels baumeln.

Die Dachterrasse nebst Bar ist mein Lieblingsplatz im me and all hotel ulm.

Dre Anblick von der Dachterrasse ist magisch.

Gemütlich-cool designte Zimmer

Die 147 Zimmer des Hotels bieten bei einer Größe von rund 20 Quadratmetern ausreichend Platz zum Entspannen. Wie immer sind die Betten für mich in den me and all hotels als auch in den Linder Hotels fantastisch! Selten übernachte ich so gut wie hier in diesen Hotelbetten und fast so gut wie bei mir zu Hause im eigenen Bett. Bei den gemütlichen Boxspringbetten fällt das morgendliche Aufstehen schwer, aber eine tolle Stadt wartet darauf, entdeckt zu werden!
Das Bad ist offen, schließt direkt an den Schlafbereich an. Es kann mit einem Vorhang abgetrennt werden. Das WC befindet sich in einem separaten Raum.
Über meinem Bett entdecke ich witzige Postkarten im schwäbischen Stil – entworfen vom Ulmer Letterbube, den viele sicher noch vom Backbuben kennen. Ich freue mich über das Retrodesign und noch mehr auf ein Wiedersehen zu einem Workshop am Nachmittag nach langer Zeit des gemeinsam erlebten Foodblog Awards. Die Minibar ist mit kostenlosen Getränken gefüllt. Wie gewohnt gibt es eine Kapsel-Kaffeemaschine auf den Zimmern, dieses Mal mit Kaffeekapseln der Waiblinger Firma Rezemo, die zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen und komplett biologisch abbaubar sind. Wer auf Serien von Amazon Prime und Netflix mag, kann im me and all Ulm mit einem 43″ TV einen gemütlichen Fernsehabend verbringen. Ich bin weniger die TV-Frau und genieße lieber das Stadtleben oder lasse gern bei einem Drink den Abend in der Bar ausklingen.
Wie in Kiel hat auch das Ulmer me and all hotel es verstanden, was Online-Menschen wie ich so alles brauchen: Hier muss ich keine Steckdosen suchen, sie sind reichlich vorhanden, ebenso wie USB-Steckplätze.

Schlafen wo die Affen an den Wänden hängen – Urban Dschungel Feeling in den Zimmern.

Die Betten sind sehr bequem!

Kulinarik: Ra(h)menbedingungen im me and all hotel ulm

“Ra(h)menbedingungen?!? Schönes Wortspiel, so etwas mag ich. Genauso wie das Food-Konzept der Designhotelkette. In Ulm gibt es wechselnde Pop-Up-Kitchen: Kukku serviert mir bei meinem Besuch Ramen, das typische Nudelgericht der japanischen Küche, in der Lounge über den Dächern von Ulm. Die Restaurantbetreiber wechseln nach einigen Monaten. Aktuell gibt es FINE AMERICAN FOOD von DRAY’s, aka Terence und Roana Drayton. Eine Platzreservierung lohnt immer, denn die besonderen Foodkonzepte und Köstlichkeiten werden auch von Ulmern und Gästen gern angenommen.

Pop-Up-Kitchen die wechseln! Bei unserem Besuch gab es leckere Ramen.

Einhörnchen zum Frühstück – und ja, richtig gesehen: Auch ausgefallene Deko ;-)

“Push it” oder lieber Entspannungsprogramm?

Noch nicht müde und ausgepowert von Eurer Städtetour durch Ulm? Dann könnt Ihr im Gym des  me and all hotels etwas für Eure Fitness tun. Das ist zugegeben nicht meine Abteilung, aber wer möchte kann sich hier sportlich austoben. Neben Kraftgeräten, Hanteln, Bikes, Laufbändern und einem Rudergerät gibt es auch einen Boxsack. Wer Spaß am Wassersport hat, kann sich ein SUP von Fifty eight ausleihen und auf der Donau paddeln – dazu im kommenden Ulm-Artikel mehr.

Noch nicht müde von der Städtereise, dann ab ins Gym des Hotels!

Ulmer Local Heroes

Mit “Local Heroes” promotet und integriert die Linder Hotel Gruppe lokale Anbieter wie ortsansässige Manufakturen, Künstler und andere regionale Unternehmen. Wie beispielsweise der Ulmer “Letterbube” besondere Postkarten für das me and all ulm herstellt, kommt der Kaffee, den es im Hotel zu trinken gibt von der Ulmer Kaffeerösterei Kley. Nicht nur mir hat dieser Kaffee sehr gut geschmeckt. Auf unserem Bummel durch Ulm haben wir auf dem Ulmer Wochenmarkt, der jeden Samstag stattfindet, am Stand der Kaffeerösterei Schlange stehen müssen. Der Ulmer Kaffee ist beliebt. Mit den Local Heroes entdeckt man, was die Ulmer Stadt noch zu bieten hat: Leckere Limonaden von Rosebottle Limonadenmanufaktur, Bergbier, Getränke von Weingut Hochdoerffer, Manufaktur Jörg Geiger oder Snacks, die von MyNüssle kommen.

Postkarten Workshop mit Ulmliebe vom Letterbuben.

Local Hero Feeling zum selber machen! #Workshop

Leckere Local Heroes runden den Hotelbesuch ab.

Auf ein Nüssle..?

Mein Fazit

The Feeling of Ulm? Das gibt es sicher im me and all hotel ulm. Das Hotel ist zentrumsnah und zeitgleich ruhig gelegen. Das Ambiente ist wie von der Kette gewohnt modern und ansprechend, aber gemütliche Aspekte sind wunderbar integriert. In den Betten lässt sich fantastisch schlafen! Und: Ulm hat eine Menge zu bieten! Dazu bald mehr in einem weiteren Blogartikel.
Stay tuned…

Ulm hat für einen tollen Wochenendtrip viel zu bieten.

Offenlegung: Meine Recherchereise nach Kiel wurde von der Linder Hotels AG insbesondere dem me and all hotel ulm unterstützt – ganz herzlichen Dank dafür! Der Inhalt dieses Artikels ist natürlich von der Einladung unbeeinflusst und spiegelt meine eigene Meinung wider. Für den Beitrag erhielt ich kein Honorar.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

2 Kommentare

  1. Hey Tanja,

    danke für die Inspiration, brauchen im Juli ein Zimmer in Ulm. Das sieht sehr gut aus! Glaube, das könnte uns gefallen. Die Website des Hotels ist auch ganz cool. Macht Lust…

    Liebe Grüße
    Achim

    • Die ganze Kette ist schön umgesetzt, finde ich. Schau auch mal bei Kiel. Ihr liebt das Wasser ja ebenso gern wie ich :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.