Maritimes Sommerfeeling an der luxemburgischen Mosel

Möchtest Du auch einmal Kapitän sein? Den Wunsch kannst Du Dir an der luxemburgischen Mosel erfüllen: Schippere über die Mosel, genieße ein Glas guten Wein am Moselufer und spüre dabei das gewisse Sommerfeeling.

Für eine Fahrt mit dem Elektroboot auf der luxemburgischen Mosel ist kein Führerschein notwendig.

Mit dem Elektroboot selbst über die Mosel schippern

Die Sonne lacht. Mit angenehmen 30 Grad und einem lauen Lüftchen empfängt uns sie luxemburgische Mosel. Ich mag den Sommer, ich mag das Wasser! Auf das heutige maritime Erlebnis freue ich mich daher besonders. Auf den Elektrobooten von Wateradventures werde ich Kapitänin werden – und das ganz ohne Führerschein! Ein bisschen aufgeregt laufe ich am Ufer der Mosel entlang. Bis zu 8 Personen können mit auf die neuen Boote, wir probieren es heute zu dritt. Auf der Royal Clipper habe ich Colette und Carlo kennengelernt. Die beiden wohnen in Luxemburg und ich freue mich sehr, dass wir uns in ihrer Heimat wiedersehen und dazu wieder das nasse Element gemeinsam genießen. Wir schnallen die Sicherheitswesten an. Die Vorschrift ist durchaus sinnvoll. Carlo kann nicht schwimmen. Für seine Leidenschaft zu Schiffsreisen bewundere ich ihn daher besonders.
Praktisch ist es schon, einen Mann mit an Bord zu haben. Während ich mit der Kamera die ersten Impressionen einfange, lässt er sich ausführlich von einem Mitarbeiter von Wateradventures die Funktionen des Schiffs erklären. Wir erfahren, wo wir am besten fahren sollen und worauf mit Blick Böschung, Niedrigwasser und Felsen im Wasser zu achten ist. Die Einweisung wird verständlich und gut erklärt. Nach wenigen Minuten wirft Carlo den Elektromotor an, schaltet fachmännisch den Vorwärtsgang ein. Langsam tuckern wir vom Anlieger los.

Ein Mitarbeiter von Wateradventures erklärt uns die Funktionen des Schiffs.

Los gehts… unser entspanntes Abenteuer auf der Mosel!

Carlo hat das Boot im Griff, auch wenn einige Lenkbewegungen von Nöten sind. Entspannt legen Colette und ich uns zurück, machen es uns auf den gemütlichen Bänken des Boots bequem, genießen die Ruhe und das fabelhafte Gefühl, dem Wasser so nah zu sein. Gemächlich zieht die Landschaft an uns vorbei. Überholende Boote bringen unser kleines Bötchen zum Schaukeln, aber keiner rast an uns vorbei. Sie kennen die Leihboote und wissen, dass wir Anfänger hier das Ruder in der Hand haben. Entweder sie überholen uns weit genug entfernt oder schalten einen Gang herunter und überholen uns langsam.

Mosel-Erlebnis einmal anders!

Cruising auf der Mosel macht mir Spaß!

Natürlich möchten Colette und ich auch mal ans Ruder. Ich finde das gar nicht so einfach, reiße zunächst hektisch das Lenkrad hin und her. Dass man dem Boot erst einmal Zeit lassen muss auf die Lenkung zu reagieren, muss ich erst lernen. Colette ist dagegen ein Naturtalent. Sie hat von Anfang an alles bestens im Griff und bringt uns wie ein Profi sanft und gekonnt wieder zum Anlegersteg. Viel zu schnell geht der Ausflug auf dem Wasser vorbei. Dieses maritime Mosel-Erlebnis macht Spaß und das wird nicht mein letztes Mal gewesen sein.
Übrigens, wer lieber SUP, Kajak, Jetboot oder ausgefallene Sportmöglichkeiten auf der luxemburgischen Mosel erleben möchte, wird bei Wateradventures auch dazu fündig.

Nicht nur das Meer bietet maritime, tolle Erlebnisse.

La Péniche Vintage

Das historische Boot La Péniche Vintage liegt wenige Meter von Wateradventures an der Mosel vor Anker. Das Konzept vom La Péniche Vintage ist vielseitig. Neben einem Restaurant finden auf dem Boot Events und Degustationen statt. Der besondere Clou: Das gesamte Mobiliar an Bord kann man kaufen. Wenn einem ein Möbelstück oder Dekoartikel gefällt, kann man es sofort sein Eigen nennen und mit dem Mittagessen gleich mit bezahlen. Vintage ist bei diesem Schiff wörtlich zu nehmen.
Das schöne Wetter lockt uns auf das obere Deck. Im Schatten genießen wir einen guten Wein. Von hier aus schauen wir dem Treiben auf der Mosel zu. Auch wenn es heiß ist und vielleicht ein Salat zum Lunch angebrachter wäre, entscheide ich mich für Wäinzoossiss mat Moschterzooss. Das Bratwürstchen mit Senfsoße ist ein typisch luxemburgisches Gericht.

Das historische Boot La Péniche VINtage liegt wenige Meter von Wateradventures an der Mosel vor Anker.

Alle Möbel und Dekoartikel kann man auf dem Boot kaufen. Vintage ist bei diesem Schiff wörtlich zu nehmen.

Wäinzoossiss mat Moschterzooss: Das Bratwürstchen mit Senfsoße ist ein typisch luxemburgisches Gericht.

Beim Lunch auf dem Boot La Péniche Vintage beachten wir auch das Treiben der größeren Ausflugsschiffe.

Tiny Bar: Auf einen Drink direkt am Moselufer

Ein Sundowner in der Tiny Bar ist ein perfekter Ausklang für meine Wochenendreise in Luxemburg und einen schönen Sommertag an der Mosel! Chillige Housemusik ertönt von weitem. Wir bummeln entlang des Moselufers. Die luxemburgische Weinregion ist bekannt für gute Weine, allerdings sind Land und Natur ganz anders als die klassische, deutsche Weinregion an der Mosel. Hier gibt es keine hohen Weinberge, alles ist weitläufiger. Langsam macht die Sonne sich für den Abend bereit, als wir in der Luxemburger Tiny Bar einkehren und den letzten Platz ergattern. Die Bar ist erst seit wenigen Wochen eröffnet und ist mit einem Platz direkt am Ufer sehr beliebt. Wahlweise kann man in Strandstühlen auf aufgeschütteten Sand entspannen oder auf gemütlichen Stühlen auf der Holzterrasse Platz nehmen. Es herrscht Selbstbedienung. Schnell besorgen wir uns ein paar Getränke und lassen den wunderschönen Tag ausklingen.

Chillen und genießen am Moselufer…

Beach Vibes an der Mosel! Fast glaub man nicht, dass man nicht im Süden Europas ist sondern an der Luxemburger Tiny Bar.

Feel the sea – auch an der Mosel!

Offenlegung: Meine Recherchereise wurde von Visit Luxemburg und der Agentur Ducasse & Schetter PR unterstützt – ganz herzlichen Dank dafür! Der Inhalt dieses Artikels ist natürlich davon unbeeinflusst und spiegelt meine eigene Meinung wider. Für den Beitrag erhielt ich kein Honorar.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.