Weinprobe an der luxemburgischen Mosel

Wow! Dieser Wein lässt mich vor Begeisterung meine Augenbrauen hochziehen. Ich nippe noch einmal an meinem Glas. Er schmeckt fantastisch und perfekt nach Sommer! Diesen und weitere tolle Weine und Crémants probiere ich in der Winzerei Konsbrück an der luxemburgischen Mosel

Eine große Leidenschaft zum Weinanbau

Vor meiner Reise nach Luxemburg lese ich: Jeff Konsbrück gehört zu den “Jungen Wilden” der luxemburgischen Weinszene. Als mich der Winzer auf seinem Weingut begrüßt, habe ich einen anderen Eindruck. Seine Art ist ruhig und besonnen. Jung? Ja! Wild? Ich würde eher sagen: Jeff ist kreativ und man spürt seine Leidenschaft zur Winzerei. Während seine Frau Sarah uns Wasser und den ersten Wein zur Verkostung holt, erfahre ich vom 34jährigen, dass er schon in ganz jungen Jahren Winzer werden wollte. Nach einer Winzer- und Meisterausbildung übernahm Jeff das Weingut von seinem Vater und kaufte fast weitere neun Hektar dazu. Zu seinen Weinanbaugebieten zählen die berühmten Terroirs wie der „Palmberg“ und der „Göllebour“.

Jeff Konsbrück: Kreativer Winzer aus Leidenschaft

Die Liebe zur Traube…

Wir verkosten ausgesuchte Weine und ich komme mit den sympathischen Winzern ins Plaudern. Jeff ist es wichtig, dass seine Weine nachhaltig angebaut werden. Seine Reben behandelt er nach Möglichkeit biologisch, baut Wildblumen für einen gesunden Weinbau neben den Reben an. Bei seinen Weinen setzt Jeff Konsbrück auf Traditionen und auch auf Neuigkeiten und Trends wie z.B. spannende Barriquevariationen, Maischevergärungen und vor allem der aktuell der sehr angesagte Orangewine (wo Weißwein wie Rotwein hergestellt wird).

Das Weinhaus bietet ausgefallen schöne und gemütliche Plätze direkt im Weinberg.

Sarah und ich laufen ein Stück über die Terrasse und während wir die Weintrauben oberhalb der Loungemöbel am Weinberg vernaschen, erzählt sie mir, dass das ganze Anwesen wie eine Großfamilie betrieben wird. Jeff setzt bei Traubenlese auf eine handverlesene Auswahl. Dazu braucht es tatkräftige Mitarbeiter, die sich auskennen. Mit leuchtenden Augen beschreibt die Weinliebhaberin, dass das ganze Team sich wie eine Familie fühlt und schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Viele Mitarbeiter auf dem Weingut kannten Jeff schon als Kind. Bio und Fair Trade werden in der Winzerei Konsbrück auf verschiedenen Ebenen gelebt. Beispielsweise sind die Arbeiter, die schon bei Jeffs Vater geholfen haben, fest angestellt, werden auch weit über luxemburgischen Mindestlohn bezahlt und bekommen Wohnraum und mehr gestellt. Sarah verrät mir: “Nur im Team zusammen und mit der Familie sind wir erfolgreich.”

Purer Genuss

An der Winzerei gibt es auch Trauben, die man naschen kann…

Purer Genuss: Auf einen guten Tropfen…

Die Winzerei Konsbrück hat ein umfassendes Weinsortiment: Crémant, Riesling, Gris de Gris, Orangewine und echte Klassiker. Jeffs Weine sind kreativ. Bei einem Blick auf die Karte und die schöne Weinbar spürt man, dass sein Motto “Wein machen ist Kunst und Kunst ist Natur” erfolgreich umgesetzt ist. Auf der Basis des traditionellen Weinbaus mit Frucht und Mineralität kreiert Jeff geschmackvolle, neue Weine.
Seine Crémants de Luxemburg sind prickelnde Momente. Neben dem Kinneskummer GPC mit einem Cuvée Pinot Noir, Chardonnay, Pinot Meunier und etwas Riesling begeistert mich der Rosé GPC. Die fruchtige Erdbeernote passt perfekt zum heutigen Sommertag. Die verwendeten Rebsorten Pinot Noir und Auxerrois gehören zu meinen Lieblingsweinen. Womit wir gleich zu meinem Highlight der Weinverkostung kommen: Der Auxerrois 2021 GPC! Der Wein begeistert mich! Diese Weißweinsorte ist selten. Auxerrois trifft man fast nur im Raum Luxemburg an, genauer beschrieben: in Frankreich (Elsass), etwas in Deutschland (Obermosel, Pfalz, Kraichgau), vor allem aber im Großherzogtum Luxemburg an der Mosel. Der gute Tropfen schimmert in dezenter gold-gelber Farbe in meinem Glas. Der fruchtige Wein schmeckt etwas nach Weißburgunder, auch wenn er für mich damit nicht wirklich vergleichbar ist. Die Aromen zeichnen sich mit einem reichem Bukett aus. Der Wein ist sehr fruchtig und hat wenig Säure. Ich ordere gleich bei Jeff und Sarah ein paar Flaschen. Wenn Ihr wie ich übrigens (nach)bestellen wollt, dann könnt Ihr nicht im Webshop von der Winzerei Konsbrück von Deutschland aus bestellen. Sucht aber gern dort Eure Weine aus und schreibt der Winzerei eine Email, so bekommt auch Ihr dann bald die köstlichen Weine nach Hause. Für mich kommen an dem 2021 Auxerrois von Konsbrück aktuell wenig Weine heran.

Es gibt Traditionsweine und Trendweine in der Winzerei Konsbrück.

Ein Tropfen der schmeckt…

Sehen, riechen, schmecken: Auf der schönen Terrasse im Schatten an einem warmen Sommertag zelebriere ich die Weinverkostung mit allen Sinnen. Als nächstes probiere ich den Blanc de Noir Palmberg 2021 – ein Bestseller des Hauses. Beim Rosé werde ich wieder schwach. Rosé ist aktuell mein bevorzugter Wein, wobei ich seit meiner letzten Frankreichreise diesen gern aus der Provence genieße. Kälteperlen zieren mein Weinglas und ich genieße perfekt gekühlt und temperiert den Konsbrück-Rosé. “Auf die Mischung kommt es an.”, erklärt mir der Herzblut-Winzer. Bei dem Blend aus Pinot Noir und Elbling Rosé stimme ich ihm schweigend und genießend zu. Auch der Elbling ist eine typische Weißweinsorte der Mosel, stammt sogar aus den Zeiten der Römer. Er harmonisiert perfekt zur Rotweinsorte Pinot Noir. Wieder begeistert mich der fruchtige, säurearme Geschmack. Als ich nach Worten zur Beschreibungen suche und in meinem Kopf mein Aromen-Gedächtnis durchforste, helfen mir die beiden: “Cassis und Wachholder” – genau das ist es! Dieser Wein und auch der köstliche Pinot Gris vom Weinberg Goellebur kommt auf meine Einkaufsliste. Mit mehr Zeit würde ich die Weinprobe noch länger werden, so fantastisch waren die Geschmackserlebnisse!
Leider reichte die Zeit nur für eine kurze Verkostung aus, aber für mich steht fest: Ich komme wieder. Gern möchte ich noch die anderen tollen Weine, alte Rebsorten und Barriqueweine verkosten und wie ich mich kenne, shoppe ich danach für zu Hause wieder fantastischen Wein!

Der Rosé ist einer meiner Favoriten.

Weintasting im Weinberg bei Konsbrück

Wein-Bau: Wenn das Gebäude der Winzerei Kunst ist

Die Weinverkostung findet stilvoll in einem ganz besonderem Haus statt. Gegenüber des Palmbergs ließ Jeff sich 2013 ein neues Weingut inkl. Weinkeller bauen. Auch hier geht der dynamische Winzer neue Wege. Sein Traum: Die Kellerei mit Weinbar soll sich harmonisch in die luxemburgische Landschaft einfügen. Das bekannte Architekturbüro Witry & Witry nahm die Herausforderung an und baute ihm ein außergewöhnliches Haus. Farben und Materialien wie Holz, Stein und Beton spiegeln die natürlichen Elemente wieder. Die Holzlatten der Fassaden sind aus sibirischer Lerche und schimmern mit grünem Hintergrund wie Weinreben. Dabei altert das ausgewählte Holz nur in dem es edler und silberner in der Farbe wird und nicht verwittert. Ökologisch voll durchdacht, dabei optisch sehr ansprechend umgesetzt. Natürliche Ressourcen wurden behutsam eingesetzt und Jeff Gedanken und Philosophie stimmig realisiert. Die Innenausstattung ist modern und ansprechend mit viel Holz und Naturfarben designed. Mit der großzügigen, offenen Verglasung sitzt man als Besucher bei seinem Schoppen Wein gefühlt fast im Weinberg.

Luxemburgische Weine haben eine besondere Note.

Jeff und Sarah teilen die Leidenschaft zu Trauben und gutem Wein.

Tipps für Wanderer & Camper
Der Saar-Hunsrück-Steig führt direkt an der Winzerei Konsbrück vorbei. Wanderer kehren gern bei Konsbrück ein. Darüber hinaus bieten Jeff und Sarah Konsbrück auf Ihrem Anwesen auch die Möglichkeit. mit einem Camper Urlaub zumachen.
Tipp für Genießer
Hier im Blog findet Ihr weitere Artikel zu meinen Luxemburgreisen. Lasst Euch als Genießer nicht den Foodguide Luxemburg: 22 besondere kulinarische Tipps für die Stadt entgehen! Umfangreich bekommt Ihr Exklusiv-Tipps. Ich habe mir nach dem Prinzip “ask a local” von Einheimischen und Genussliebhabern des Landes besondere Empfehlungen für Euch geben lassen.
Luxemburg hat viel kulturell und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem aber: Luxemburg ist ein Hotspot für Foodies und Feinschmecker! Wer Luxemburg besucht, sollte sich auch kulinarisch etwas gönnen: Neben einer hohen Dichte an Sternerestaurants bietet Luxemburg Stadt einen außergewöhnlichen Mix an Europas vielfältiger Küche. Luxemburg ist ein Mekka für Feinschmecker und die Foodspots sind ein Genuss – nicht nur für Gourmets! Die Hauptstadt Luxemburgs ist nur wenige Autominuten von Konsbrücks Winzerei in Ahn entfernt. 

Sarah und Jeff, danke für die Gastfreundschaft – und die vielen Tipps, die ich für meine nächsten Luxemburgreise bekommen habe!

Offenlegung: Meine Recherchereise wurde von Visit Luxemburg und der Agentur Ducasse & Schetter PR unterstützt – ganz herzlichen Dank dafür! Der Inhalt dieses Artikels ist natürlich davon unbeeinflusst und spiegelt meine eigene Meinung wider. Für den Beitrag erhielt ich kein Honorar.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.