Über mich

tannjaImmer wieder Sonntags… Vom Rücksitz des Autos konnte ich als Kind mehr den Himmel als die vorbeiziehende Landschaft sehen. Vielleicht war das auch der Grund, warum meine Frage “Wann sind wir endlich da?” im ungeduldigen 5-Minuten-Rhythmus erfolgte. Wenn wir aber da waren, waren fremde Welten faszinierend: Sauerland und Eifel ließen mich davon träumen, ein “Burgfrollein” zu sein. Malerische Buchten galt es auf Mallorca zu entdecken, wie es heute nicht mehr möglich ist – damals, als Urlaub vor mehr als 45 Jahren auf Mallorca eine individuelle und keine Pauschalreise war. Mit vier pulten wir selbst gegrillte Krabben an der niederländischen Küste und entwickelten unseren eigenen kulinarischen-kreativ Urlaub. Später sollte Südafrika unser “wildes” Abenteuer werden, um dann zu sehen, das kaum ein Land europäischer sein kann…

Das sind alles Reisegeschichten aus meiner Kindheit und ich bin dankbar dafür, weil es keine Ausnahmen waren, sondern mit Kurztrips waren Reisen immer Bestandteil meines Alltags. Das ist bis heute geblieben: Reisen bedeutet für mich Auszeit und Inspiration zugleich. Privat blogge ich mit Leidenschaft über Reisen und Ausflüge.
Als studierte Kommunikationswissenschaftlerin mit Fachbereich Journalistik und neue Medien gehöre ich bei weitem nicht mehr zur Generation “digital native” doch durchaus zur Gemeinde “always on”  – so bin ich seit rund zwölf Jahren im Social Web als Vielweib unterwegs. Meinen Reiseblog “Vielweib on Tour” (www.vielweib.de) gibt es seit über zehn Jahren.

Ich liebe es, auf Roadtrips zu entspannen und spannende Kurzurlaube zu erleben. Im Fokus stehen Kurztrips, Wochenendreisen, Ausflüge, Cabriotouren/Roadtrips, Wellness, Kreativreisen, ausgefallene Museen und Kulinarik mit besonderen Cafés und Restaurants. Genussreisen umschreibt meine liebste Art, unterwegs zu sein.

So wie das Leben, so verändert sich auch dieser Blog hier im Laufe der Jahre und er wird sich auch künftig mit meinem Leben wandeln. 2020 war kein gutes Jahr für mich. Mein geliebter Vater, mit dem ich gern und oft trotz seiner Demenz auf Reisen gegangen bin, ist verstorben und hinterlässt in meinem Leben eine große Lücke. Ich bin selbst schlimm – wenn auch nicht an Corona – erkrankt. Da habe ich so ziemlich alles mitgenommen: Ich bin reanimiert worden, lag im Koma und war über eine lange Zeit ein Vollpflegefall. Aber aufgeben gibt es nicht! Ich habe mich ins Leben zurück gekämpft – und viel gelernt!
Dieser Blog ist als Hobby ein Teil meines Lebens und wird auch künftig meine Reisen und Momente für Genießer beschreiben – nur ein wenig anders! In diesem Jahr gab es ein „reset“ in meinem Leben und es wird Zeit für ein Leben „Tanja 2.0“.
Bleibt gesund und bleibt gespannt! Ich freue mich 2021 wieder auf Reisen zu gehen und mich mit Euch wieder intensiver auszutauschen

Viel Spaß beim Stöbern!