Warum sich eine Reise nach Boppard lohnt

boppard rhein kurzreise kurztrip

Höre ich Boppard, denke ich an Kegeltouren. In den 80ziger Jahren war dieser Ort am Rhein DAS Ausflugsziel für alle Kegelklubs, Skatvereine und Romméspielklubs schlechthin. Zugegeben, mit diesem Ruf war Boppard für mich als Reiseziel damit aus dem Rennen. Als ich im Mai das Barcamp Tourismusnetzwerk besuchte, war die Location für mich sekundär – bis ich dann vor Ort war und eine wunderschöne Region in und um Boppard entdeckte:

Urlaub beginnt in Rheinland-Pfalz schon bei der Anreise

Auf der A61 Nähe Koblenz erreicht man die Autobahnraststätte Moseltal West. Eine Raststätte, die ich schon von meiner Kindheit her kenne. Auch heute kaufe ich mir hier einen Kaffee und genieße die Aussicht. Frischer Wind weht hier heute, aber der Ausblick ist jedes Mal wieder phänomenal. Ein beliebter Hotspot auch bei Instagram. Trotz Nähe zur Autobahn hat die Moselschleife dort etwas besonderes.

 mosel boppard rhein kurzreise kurztrip

Blick von der Autobahnraststätte zur Mosel

Ich fahre nicht weiter auf der Autobahn Richtung Boppard, sondern schlängel mich die Landstraße hinunter und cruise ein Stück entlang der Mosel. Bei Alken biege ich auf die L207. Von da aus gibt es eine kurvenreiche, schöne Strecke bis nach Boppard.

Die einzige Rheinuferpromenade am oberen Mittelrheintal

Am Ortseingang parke ich direkt und lasse meinen Blick über den Rhein schweifen. Ich liebe das Wasser, ich liebe den Rhein! Auf einer Bank beobachte ich das Treiben auf dem Fluss. Das könnte ich stundenlang machen. Bevor die Sonne untergeht, flaniere ich etwas am Rhein entlang. Und das geht nur in Boppard am oberen Mittelrheintal. Nur hier läuft man als Fußgänger direkt am Rhein vorbei an schönen alten Villen bis hin zum kleinen Stadtzentrum und hat stets den Rhein im Blick – einfach wunderbar!

boppard rhein kurzreise kurztrip

In Boppard hat so manches Restaurant Rheinblick inklusive

boppard rhein kurzreise kurztrip

Villen entlang der Rheinuferpromenade in Boppard

boppard rhein kurzreise kurztrip

Dem Treiben auf dem Rhein könnte ich stundenlang zuschauen

boppard rhein kurzreise kurztrip

Schiffsanleger sind in Boppard zahlreich vorhanden

Wein von einzigartiger Qualität

Wein gehört zu Boppard wie Käse zu den Niederlanden. Der Bopparder Hamm ist die größte Rheinschleife des Rheins und bietet tolle Ausblicke auf die Weinberge der Region. Das sieht nicht nur gut aus, sondern der Wein aus Boppard schmeckt auch vorzüglich. Die Hänge in Südlage haben einen idealen Neigungswinkel zur Sonne. Der Rhein wirkt quasi als Wärmespeicher und die Schleife schützt von Westen und Osten. So viel zur Theorie. Das muss ich natürlich bei meinem Besuch in Boppard auch selbst austesten: Wir verabreden uns im urigen Heilig Grab und verkosten wohlschmeckenden Spätburgunder und Riesling. Theorie und Praxis harmonieren perfekt zusammen: Der Wein ist köstlich!

boppard rhein kurzreise kurztrip

Wein vom Bopparder Hamm – Bekannte Steillagen für köstlichen Wein!

Kulturgeschichte gemütlich mit dem Schiff genießen

Wie an einer Perlenkette reihen sich Burgen am oberen Mittelrheintal aneinander. Es gibt zahlreiche Radwege und Wandertouren, um diese historischen Schönheiten zu entdecken. Ich bin da ja eher gemütlicher eingestellt und freue mich auf eine Schifffahrt auf dem Rhein. Wir genießen guten Wein und lassen die Burgen an uns vorbeiziehen. Durch kleine Orte und Weinberge schlängelt sich der Fluss. An fast jeder Biegung entdecken wir neue Burgen. Die bekannten Katz und Maus Anwesen thronen majestätisch über den Rhein. Fast klein und unscheinbar dagegen wirkt die berühmte Loreley-Skulptur. Am Loreleyfelsen drehen wir um und kehren nach Boppard zurück. Fast zu schnell vergeht für mich die Zeit an Bord. Es gibt viel zu sehen – nicht ohne Grund ist dieser Teil des Rheins UNESCO Weltkulturerbe geworden.

boppard rhein kurzreise kurztrip

Mit der Asbach geht es für uns auf Tour

boppard rhein kurzreise kurztrip

Boppard am Rhein mit seiner Uferpromenade

boppard rhein kurzreise kurztrip

Rheinschiffer aus und mit Leidenschaft: Kapitän der Asbach

boppard rhein kurzreise kurztrip

Romantischer Rhein

boppard rhein kurzreise kurztrip

Klein und unscheinbar sieht die Loreley-Skulptur aus, soll sie aber in Wirklichkeit doch Schiffer beim Kämmen ihrer Haare ins Verderben gestürzt haben

boppard rhein kurzreise kurztrip

Der Loreleyfelsen

Sterrenberg und Liebenstein – Das „Katz-und-Maus“-Spiel bei Boppard

Wo es so viele Burgen gibt, leben Sagen um hübsche Ritter und verliebte Burgfräuleins. List und Leidenschaft der ehemaligen Burgherren gab es schon damals. Unweit von Boppard gaben zwei Brüder ihr „Bestes“: Die beiden Zollburgen der beiden Brüder wurden schon damals mit einer Steinmauer getrennt und erlebten so manchem Schlagabtausch. Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein thronen auf der anderen Rheinseite und locken mich zu einem Besuch. Ich setze in Boppard mit der Fähre über und schraube mich steile Wege mit Dudu nach oben – wer mag, kann natürlich auch prima diese Steige erwandern. 150 Meter über dem Rhein steht Burgruine Sterrenberg. Leider hatte bei meinem Besuch das Café geschlossen, so dass ich nur ein wenig die Ruine erkunden konnte. Wer einmal wie Kunibert und Hildegard übernachten möchte, kann in diesen Höhen sein Burgzimmer als Apartment mieten.

boppard rhein kurzreise kurztrip

Burgruine Sterrenberg: Ein Café ist vorhanden und am Wochenende geöffnet

boppard rhein kurzreise kurztrip

Rheinblick auf 150 Meter Höhe von der Burg Sterrenberg

Mit Kaffeedurst mache ich mich auf zur benachbarten Burg Liebenstein. Schon im Eingangsbereich erfüllt mich der Anblick mit einem Timetunnel-Gefühl: So war es damals, wenn ich mit meinen Großeltern Ausflüge unternommen habe. Hier ist die Zeit stehen geblieben – und damit meine ich nicht das Burgfeeling, auch etwas den Charme der 70ziger Jahre. Hier gibt es selbst noch die genoppten Tischdecken! Auch der Kaffee und Kuchen hatte noch dieses „Draußen-gibts-nur-Kännchen“-Flair. Dafür war der Ausblick auf das schöne Rheintal wunderbar.

boppard rhein kurzreise kurztrip

Dudu wird nach sehr steiler Anfahrt vor der Burg mit bestem Rheinblick geparkt.

boppard rhein kurzreise kurztrip

Die Burgenbrüder hatten fantastisches Panorama

boppard rhein kurzreise kurztrip

Rheinblick mit Charme alter Tage, als ich mit meinen Großeltern auf Ausflugstour war

boppard rhein kurzreise kurztrip

Einmal rundum wohlfühlen bitte – Das Villa Park Hotel

Als ich auf die Auffahrt des Villa Park Hotel fahre, staune ich nicht schlecht. Nicht nur das die gesamte Hotelanlage sehr ansprechend auf mich wirkt, hatte ich da vorhin im vorbeifahren meinen Namen gelesen? Ich lege den Rückwärtsgang ein und halte verzückt inne. Wenn das nicht mal ein origineller und sehr persönlicher Willkommensgruß ist!

boppard rhein kurzreise kurztrip

Nach Anreise keinen Parkplatz beim Hotel suchen müssen, sondern schon gleich mit einem persönlichen Gruß beim Parkplatz begrüßt zu werden, hatte ich auch noch nie. Beim Einchecken setzt sich der tolle Hotelservice fort. Im Villa Park Hotel wird Gastfreundschaft und Service gelebt und lädt zum Wohlfühlen ein. Überall entdecke ich in der 1907 erbauten Villa liebevoll hergerichtete Dinge. Die beiden Inhaber Ulla und Joachim Joswig sind gern und viel auf Reisen und bringen ihre Inspirationen mit in ihr Hotel. Schon der Name meines Hotelzimmers San Marco klingt nach Erholung.

Der Gast steht im Mittelpunkt und ich fühle mich rundum wohl. Leider reicht mein Besuch für den toll gestalteten Wellnessbereich nicht. Jeder Raum ist langsam gewachsen und eine wahre Traumlandschaft geworden. Das muss ich mir für einen späteren Besuch aufheben. Dafür genieße ich ein wunderbares Frühstück mit köstlichem Tee und Leckereien. Stilvoll im lichtdurchfluteten Villenbereich und am nächsten Morgen in der schönen Bar. Hier könnte ich gleich die Lampen und Bilder für zu Hause mitnehmen.

boppard rhein kurzreise kurztrip

Schicke Bar im Villa Park Hotel

boppard rhein kurzreise kurztrip

Lichtdurchflutet und wunderschöner Frühstücksraum in der Villa

In Boppard und Umgebung gibt es noch mehr zu erleben und genießen. Ich war wirklich überrascht, wie schön die Region ist. Viele Aktive, Wanderer und Radfahrer waren unterwegs und haben Boppard für sich entdeckt. Von Kegeltourimage keine Spur. Ich werde auch auf jeden Fall wiederkommen!

Links im Überblick:

 Autobahnraststätte Moseltal West
 Boppard
 Weingasthof Heilig Grab
 Schifffahrt auf dem Rhein
 UNESCO Weltkulturerbe
 Loreley
 Burg Liebenstein
 Burg Sterrenberg
 Villa Park Hotel, Bad Salzig bei Boppard

Bildergalerie

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

14 Kommentare

  1. jutta weller

    Liebe Tanja, auch ich, die seit vielen Jahren schon in Spanien lebt hat Deinen Bericht in vollen Zügen genossen. Boppard und Umgebung ist wirklich ein Kleinod. Heimat bleibt halt eben Heimat, auch wenn man im Ausland lebt.

    • Heimat bleibt Heimat :-) Freie mich, dass Dir mein Artikel aus Deiner Heimat gefallen hat! Ganz liebe Grüße in das schöne Spanien, Tanja

  2. Norbert Gerhard

    Ein super Bericht über meine alte Heimatstadt. Es hat sich viel verändert. Sie ist eine schmucke Stadt geworden. Danke für das lebendige Bild von Boppard.

  3. Elke Schuster

    Ein gelungener Bericht von Boppard. Als Kinder fanden wir diese “ Kegelclubs “ immer zum totlachen. Je älter man wurde, umso kritischer wurden sie betrachtet.
    Heute sehe ich das ganz gelassen, haben sie doch auch viel Geld in Boppard gelassen😄. Besonders schön sind die Einzelheiten vom Park Hotel in Bad Salzig beschrieben. Ich habe selber dort auch schon übernachtet, wenn ich meine Heimat besucht habe. Die Inhaber sind mir persönlich bekannt. Ein Kleinod für diese Region.

  4. Ein sehr schöner Bericht mit tollen Fotos – vielen Dank! Vor allem freut es mich, dass Boppards Image vom Ausflugsort nur für Kegelclubs revidiert wird.

  5. Ulrike Neubauer

    Wirklich ein wunderbarer Bericht über meine Heimatstadt und die wunderschöne Umgebung.
    Auch die Bilder sind sehr gelungen und runden den Reisebericht perfekt ab.
    Gerne habe ich diesen Bericht in unserer Facebook Gruppe „Du kennst Boppard wenn ….“
    geteilt wo dieser auch großen Anklang findet und in die ganze Welt geteilt wird.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  6. Stefan Buch

    Sehr angenehmer Bericht über meine Heimatstadt! Es bleibt zu hoffen, dass noch mehr Reisenden der Mittelrhein und seine Umgebung gefallen wird.

  7. Toller Beitrag über Boppard mit all seinen Schönheiten!! Unbedingt eine Reise wert, das finde ich auch. Rheinromantik pur!!

  8. Hallo Tanja,
    ich hätte es nicht schöner beschreiben können! Das freut mich aber, dass dir mein Heimatstädtchen so gut gefallen hat. :-) Die Region mit ihren Burgen und dem Rhein ist schon ein schönes Fleckchen. Danke dir für den guten Artikel.

    LG
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.