Wenn Urlaub schon beim Parken beginnt: First Class Parken am Düsseldorfer Flughafen

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

(enthält Werbung) Es ist 3 Uhr morgens. Ich dämmere zwischen Wach- und Schlafmodus. Mein Kurzurlaub soll mich erholen und wer bucht so früh einen Flug? Ich verfluche mich selbst. Die Arbeitswoche und die vielen Abendveranstaltungen stecken in den Knochen. Ich werfe einen Blick auf die Anfahrtsskizze zum Parken am Düsseldorfer Flughafen, denn bei all dem Stress der letzten Tage soll mein Kurzurlaub entspannt beginnen: First Class Parken!

Die Anfahrt

Kurz mal weg fliegen und entspannen? Oftmals beginnt eine Kurzreise mit einer nicht so schönen Parkplatzsuche am Flughafen. Vielleicht kommt dazu noch ein Transfer mit dem Bus oder Skytrain zum Terminal oder vielleicht eine komplette Anreise mit der Bahn. Nervig, wenn man nur wenige Tage in den Urlaub fliegt. Es geht auch anders: Habe für Euch das First Class Parken am Düsseldorfer Flughafen getestet. Dieser Parkbereich befindet sich im Parkhaus P3.
Ich fahre rechtzeitig los, auch wenn es in aller Herrgottsfrühe ist. Seit September 2018 gibt es am Düsseldorfer Flughafen zur Entlastung der Verkehrssituation an An- und Abflugterminals zusätzliche Parkschranken – soweit die Idee. Die Praxis stellt sich oft als gegenteilig heraus: Ich habe schon oft im Verkehrschaos direkt nach der Autobahnausfahrt gestanden. Heute hatte der Parkplatzgott ein Nachsehen mit mir und ich flutsche schnell zur P2-Parkebene bei Abflug durch. So schnell, dass ich wohl den Hinweis zum P3 übersehen habe? Kaum eingefahren stehe ich wieder vor der Schranke zum Ausfahren. Rückwärtsgang ist aussichtslos. Ich fahre wieder heraus. Zum Glück fallen keine Kosten für eine schnelle Durchfahrt an und meine Karte wird von der Schranke ohne Bezahlung akzeptiert. Später lese ich, dass die neue Zone „Kiss and Fly“ heißt und die ersten 10 Minuten kostenfrei sind.
Etwas verwirrt sehe ich beim Anfahren nach der Ausfahrt der Kiss-and-Fly-Zone glücklicherweise das Hinweisschild zum P3-Parkhaus und zum Hotel Sheraton – da bin ich richtig. Immer den orangen Hinweisen nach finde ich letztlich das First Class Parken am Düsseldorfer Flughafen. Das nächste Mal lasse ich mich am frühen Morgen wohl besser über die Parkvogel-App leiten…

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Eine große Box, ganz für mich bzw. „Dudu“ alleine

Checkin: Einparken im VIP-Bereich

Vorab gebucht und und mit Kreditkarte reserviert führt man seine Karte in die nun folgende Schranke ein. Das VIP Parken ist rund um die Uhr besetzt und ein Servicemitarbeiter eilt mir zu Hilfe. Die weißen Boxen strahlen einladend und wirken etwas futuristisch. Ohne Parkplatzsuche fahre ich mein Auto in eine leere Box. Entspannt steige ich aus und suche meine Sachen zusammen. Die Box ist groß genug, dass ich weit die Türen aufschwenken kann – oftmals ein Problem in engen Parkhäusern. Nach oben hin darf Euer Auto nur nicht über 2,10 Meter sein. Der Parkplatz ist überwacht. Ich Depp habe nämlich bei der morgendlichen Verwirrtheit meinerseits das Beifahrerfenster offen gelassen. Bei Wiederkehr war aber alles noch da, wie es sein sollte.

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Beim First Class Parken von Parkvogel ist stets ein Servicemitarbeiter vor Ort

Ich lasse mein Auto in der Box. Der Autoschlüssel muss nicht abgegeben werden. Auf dem Display vor der Box tippe ich mit dem Servicemitarbeiter meine Ab- und Ankunftsdaten via Flugnummern ein. Ich erhalte einen Beleg und kann mich zum Checkin des Terminals begeben. Gespannt beobachte ich, wie mein Auto von einem Roboter in Empfang genommen wird. Ab hier haben Autofahrer keinen Zutritt mehr, alles läuft elektronisch. Wie ein Kind freue ich mich und beobachte den Vorgang in der Box genau.

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Mein Auto wird elektronisch von einem Roboter eingeparkt

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Und da wird er abtransportiert – in einen Bereich, wo Autofahrer keinen Zutritt haben

Ausparken: Das Auto wieder in Empfang nehmen

Der Kurzurlaub ging viel zu schnell vorbei. Etwas müde nach der Verspätung mit Eurowings laufe ich zum nun bekannten P3 in den First Class Park Bereich. Dankbar entdecke ich eine Toilette vor Ort, die übrigens sauber war. Auf dem Display sehe ich als Begrüßung die Info, dass mein Auto zum Auschecken bereit steht. Dieses Mal kann ich nicht den spannenden Transfer des Roboters beiwohnen. Mein „Dudu“ steht schon sehnsüchtig wartend in einer der Boxen. Vom Servicemitarbeiter erhalte ich ein Freiticket für die später kommende Kiss-and-Fly-Schranke und steige mit Sack und Pack in mein Auto. Meine Kreditkarte ist das Ticket zur Ausfahrt beim First-Class-Parken – einfacher und bequemer geht es nicht.

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Dudu wartet am Abend bei Rückkehr schon auf mich

Der Preis: Was kostet das VIP-Feeling?

Aktuell kostet das First Class Parken am Düsseldorfer Flughafen genauso viel wie ein Parkplatz in den günstigeren, weiter weg liegenden Parkhäusern P4 und P5: 49 Euro ist aktuell der Angebotspreis für ein Wochenende oder einem Parkzeitraum bis zu acht Tage! Die Recherche nach Sonderaktionen lohnt.
Als Normalpreis ist das VIP Parken teurer. Eine aktuelle Tarifübersicht erhaltet Ihr auf der Parkvogelseite. Derzeit schlägt für ein Wochenende das First Class Parken mit 73,50 Euro zu buche, bei bis zu acht Tagen ist es nicht wesentlich teurer mit einem Preis von 79 Euro. Das sind 10 Euro mehr als ein Parkplatz im P4, bei dem man noch zusätzliche Zeit für den Skytrain und Parkplatzsuche einplanen muss. Zu den genannten Preisen kommen noch jeweils 3 Euro Reservierungsgebühr.
Erheblich teurer wird ein Parken ab dem achten Tag im VIP-Bereich. Günstiger sind natürlich die weiter weg liegenden Parkplätze. Allerdings war ich da nicht begeistert, im Dunkeln alleine über den riesigen unbewachten Parkplatz zu laufen und gefühlt sehr lange alleine auf den Bus zu warten – für mich keine Alternative. Da würde ich eine Bahnfahrt sogar vorziehen. Von Krefeld allerdings mit dem ersten Flieger zeitlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kaum machbar.
Eine Übersicht aller Parkplätze am Düsseldorfer Flughafen findet Ihr hier.

VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen, VIP

Ein zusätzlicher Waschservice würde das VIP Parken am Düsseldorfer Flughafen noch abrunden

Mein Fazit

Das First Class Parken am Düsseldorfer Flughafen ist angenehmer Luxus. Bei einer Wochenreise ist der Preis im Verhältnis zum normalen Parken am Düsseldorfer Flughafen zwar kein Schnäppchenpreis – aber im Vergleich OK. Der Weg zum Abflugterminal A und B ist kurz. Jeder Weg ist hell beleuchtet. Eine spontane Einfahrt ist möglich, allerdings kann ein Platz nur bei vorheriger Reservierung garantiert werden. Mich begeistert, dass man beim Einparken sich nicht in eine Lücke quetschen muss, sondern genügend Platz zum Ein- und Aussteigen oder Be- und Entladen hat. Wer noch dichter am Terminal parken möchte, kann das nur im Parkhaus P2 am Düsseldorfer Flughafen – wenn man weiß, wie man unten auf der Ebene direkt nähe Kiss-and-Fly parken kann. Das hat allerdings seinen Preis: Ein Tag beläuft sich auf 34 Euro, drei Tage kosten aktuell 102 Euro. Wer nah und entspannt ohne Parkplatzsuche am Düsseldorfer Flughafen parken möchte, ist mit dem Parkvogel und seinem First Class Parken gut beraten.
Was mir beim exklusiven Parken fehlt: Das Buchen einer zusätzlichen Autowasch-Option. Wenn mein Auto schon unnütz parkt, könnte es ja gewaschen werden ;-)

Hier noch ein Bericht vom WDR zum First Class Parken:

Offenlegung: Von SITA Airport IT GmbH (Parkvogel) erhielt ich die Möglichkeit kostenfrei das VIP-Parken auszuprobieren. Meine Meinung im Artikel bleibt davon unbeeinflusst. Für den Post erhielt ich kein Honorar.

Teile diesen Beitrag:

Verwandte Artikel:

3 Kommentare

  1. Ich bin ebenfalls begeistert, habe ein super tolles Angebot auf parkenundweg.de gefunden und bin damit äußerst zufrieden. Konnte mich echt zurücklehnen!

  2. Hallo Tanja!

    Ich bin begeistert, preislich hätte ich jetzt mit deutlich mehr gerechnet.

    Wir nehmen allerdings morgen nochmal den Zug zum Flughafen :-)

    Liebe Grüße
    Isabel

    • Ich war auch vom Preis positiv überrascht und bei der aktuellen Aktion bin ich derzeit gerade dort wieder als VIP eingeparkt und gerade in Berlin ;-)
      Euch morgen eine pünktliche Fahrt und schönen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.