X17: Bastel Dir Dein eigenes Notizbuch

Notizbücher, Kugelschreiber, Bleistifte, Schreibkladden, Füller – an all dem komme ich nicht vorbei! Ich weiß gar nicht warum, aber Schreibutensilien ziehen mich magisch an. Man kann auch nie genug davon haben.

 

 

 

Jeder Stift ist anders. Es ist schon fast eine Philosophie. Diese Faszination teile ich mit meinem Bruder und mit meinem Vater. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass wir als Kinder um jede Schreibutensilie gemeinsam gerungen und verhandelt haben ;-) Auch heute komme ich schlecht an einem gut sortiertem Schreibwarenladen vorbei.

In Berlin habe ich vor kurzem das erste Mal die Notizbücher von X 17 gesehen und war gleich begeistert. Selbstredend stand X 17 zeitnah auf meinem Shoppingplan.
Das Konzept und die Idee von X 17 ist denkbar einfach und daher besonders charmant. In einer Art Hülle finden sich mehrere Notizbücher. Die Hülle selbst ist aus Leder, sieht optisch gut aus und ist robust. (Es gibt auch Plastikvarianten, die finde ich aber nicht so gelungen.) Grundsätzlich gilt bei dem X 17-Konzept: Bastel dir (auch optisch) dein eigenes Notizbuch. Es kann alles modular angepasst werden.

In dem Buch werden die einzelnen Notizbücher fixiert. Sie sind austauschbar und nachkaufbar (Beispiel X17 Notizen liniert, 2er Pack, A5 Einlagen). 
Das finde ich besonders praktisch. So habe ich nun in einem Notizbuch gleich mehrere Notizbücher. So kann ich nach Themen und Inhalten noch besser sortieren und habe gleich alles auf einmal dabei. Notizen und Ideenskizzen für berufliche und private Dinge sind nun kompakt zusammen.

Habt Ihr weitere Tipps aus der Schreibwarenwelt? Dann: Her mit Euren Kommentaren und Beiträgen! :-)

9 Kommentare

  1. Pingback: Verlosung: Ein X17 Notizbuch aus Leder mit Stift | Vom (Un)Sinn des Lebens

  2. Pingback: Mein Reise-Notizbuch von X17 | Vom (Un)Sinn des Lebens

  3. Frank Müllers

    Hallo Tanja,

    ich würde die X17-Notizbücher auch mal gerne anfassen. Kannst Du mir sagen, wo in Berlin Du Dir die Notizbücher angesehen hast?

    Mit besten Grüßen
    Frank Müllers

  4. Pingback: This is how I work (Blockstock) | Vom (Un)Sinn des Lebens

  5. Ich nutze auch schon sehr lange X17, habe vor kurzem im Blog auch ein recht großen, umfangreichen Test zum Thema X17, Filo (ect.) gemacht (zum Beitrag) – X17 sind einfach die Besten!

    Deins, mit den roten Gummis, sieht auch sehr gut aus!

    • Danke für den Hinweis zu Deinem Blogartikel. Habe gleich mal gestöbert. Notizbücher sind bei aller Technikverliebheit für mich immer wieder etwas Feines!

  6. Nico Nebel

    Hallo Tanja,
    danke für den Tipp!
    Bin gerade auf der Suche nach einem neuen Notizbuch, möchte gerne meine Zettel ablösen.
    Schaue mir gerade unterschiedliche Arten des „Notizenmachens“ an, ist sehr spannend und es gibt die unterschiedlichsten Ideen.

    Kennst Du diesen Blog: http://www.notizbuchblog.de/

    Gruß Nico!

    • Hallo lieber Nico,
      schön von Dir zu lesen ;-)
      Freut mich, dass dieser Blogartikel auch für Dich gerade passend kam. Danke auch für den Blogtipp. Kannte ich noch nicht, werde gleich mal stöbern.
      Beste Grüße,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *