Freiburg in wenigen Stunden – Günstig unterwegs mit der Fribourg City Card

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Unbenommen: Die Schweiz ist ein teures Reiseland. Mit Freizeitkarten kann man auf Reisen sparen – so auch mit der City Card Fribourg. Auf meinem Kurztrip ins Schweizer Kanton Freiburg bleiben mir leider nur wenige Stunden zur Erkundung der schönen mittelalterlichen Stadt. Neben Vergünstigungen mit der Karte erhält man gleichzeitig einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten. Eine gute Kombi, um die Stadt preisgünstiger zu erobern.

Fribourg, das Freiburg der Schweiz

Freiburg – französisch Fribourg – erstreckt sich an beiden Ufern der Saane inmitten der Schweiz. Der Fluß zieht sich malerisch durch die 40.000-Einwohner große Stadt. Er ist auch eine Art Kulturgrenze, trennt er zwischen deutscher und französischer Schweiz. Die Altstadt liegt auf einem schmalen Felssporn. Überhaupt geht es in Freiburg gut bergauf und bergab mit 300 Metern Höhenunterschied.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Hügel gut genutzt: Sitzmöglichkeiten in allen Höhen

Wer gut zu Fuß ist, kann die Sehenswürdigkeiten von Freiburg per Pedes erkunden. Wer nicht so viel Hügel auf und ab laufen möchte, kann einen Rundgang durch die Unterstadt unternehmen. Die Tour ist 3 km lang und geht in flacheren Gefilden entlang der Saane. Infopfosten weisen den Weg und geben Hintergrundinformationen (GPX-Datei erhaltet Ihr auf dieser Seite des Tourismusverbandes Fribourg im rechten Bereich).
Meine Stippvisite Freiburg hat mir auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht. Meine Reisezeit in der schönen malerischen Stadt war einfach zu kurz. Wer ein Faible für erlebbare Geschichte hat und slow travel liebt, ist hier genau richtig. Noch heute sind 2 km Stadtmauern erhalten geblieben. Es gibt viele  Stein- und Holzbrücken, 14 Türme und elf mittelalterliche, mit Blumen idyllisch verzierte Brunnen. Mehrere hundert Häuser begeistern aus Gotik, Barock und Klassizismus und das alles – ein bisschen ähnlich wie in Luxembourg – mit einem mitten in der Stadt gelegenem schroff abschüssigem Felsplateau. 

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Brunnen gibt es in Freiburg viele – eine älter als der andere

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Die Saane trennt Fribourg zwischen deutscher und französischer Schweiz

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Mit dem Minizug bequem durch Freiburg

Traurig bin ich, dass ich keine Schiffstour auf der Saane unternehmen kann. Ich liebe das Tuckern auf einem Boot und dabei so gemütlich vom Wasserweg eine Stadt zu entdecken. Freiburg bietet dafür eine Tour mit dem Minizug, der einen im hop-on-hop-off-Prinzip durch die Stadt fährt. An fünf Haltestellen kann man aussteigen, pausieren für Museumsbesuche oder bei einem Getränk die Seele baumeln lassen. Eine Tageskarte kostet 15 Franken oder ist in der City Card Fribourg inkludiert.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Cityzug durch Freiburg

Bevor mein Zug nach Hause fährt, finde ich mich am Sonntag zur ersten Tour um 10 Uhr vor den Tourismus Office nähe dem Hauptbahnhof ein. Selbst um diese Zeit ist die Bimmelbahn gut besucht. Die Fahrt ist sehr schaukelig. Wer Rückenprobleme hat, ist hier nicht gut aufgehoben. Entsprechend fällt meine Fotoausbeute bei dem Geruckel nicht ganz so gut aus. Spaß macht es mir dennoch. Über Kopfhörer erfahre ich Wissenswertes zur Stadtgeschichte und so manche Anekdote. Der Minizug fährt neben „Touri-Hotspots“ auch etwas abgelegenere und idyllische Orte am Stadtrand an. Mein persönliches Highlight ist: Wir fahren über die Bernbrücke – die letzte bedeckte Brücke der Stadt. Sie ist mit Blumen reich verziert.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip, Bernbrücke

Blick auf die Bernbrücke und das mittelalterliche Freiburg

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip, Bernbrücke

Spannend, direkt über die Bernbrücke zu fahren

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip, Bernbrücke

Die erste Brücke der Stadt Freiburg überspannt heute noch stolz die Saane

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip, Bernbrücke

Mittelalter zum Anfassen: Die Bernbrücke in Freiburg

Die Bernbrücke ist ein Schmuckstück der Unterstadt. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. 40 Meter lang und 1250 erbaut überbrückt sie heute noch sicher die Saane. Die umliegenden Gebäude schmiegen sich idyllisch in das Gesamtbild. Von diesem Standpunkt aus hat man einen phantastischen Blick auf die Oberstadt.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Freiburg ist umringt von schöner Natur gleich vor den Stadttoren

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Viele Straßencafés laden zum Verweilen ein

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Bei diesem Aussichtspunkt hält der Minizug kurz für ein Fotoshooting an

Die besondere Treppe

Vorbei an zahlreichen Brunnen, Plätzen und Cafés in der Unterstadt erblicke ich zwischen den Häusern einen besonderen Weg. Er führt 600 Meter vom Collège St-Michel bis zur Pont de St-Jean. Der Treppenweg endet auf der Rue de Lausanne, eine Fußgängerzone mit Geschäften und Cafés, und setzt sich am Rathaus als »Kurzweg« (Escaliers du Court Chemin) fort. Der Clou des Weges: Die Fußgänger sollten bei dem starken Gefälle nicht wegrutschen, daher wurden in den Kurzweg Querrillen gemeißelt. Bei dem übrigen Kopfsteinpflaster schon im 16. Jahrhundert gut durchdacht. Auffällig ist außerdem, dass die Hausgänge alle tiefer liegen. Im Mittelalter kippte man Müll und Unrat vor die Türe, so dass das Straßenniveau immer höher wurde. Sicherlich interessant, hier einmal eine Grabung vorzunehmen.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Der besondere Treppen- oder Kurzweg

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Freiburg vermittelt einmalig das Flair des Mittelalters. Das Rathaus mit dem achteckigen Uhrturm stammt aus dem 16. Jh.

Funiculaire von Freiburg

Nicht nur an Luxemburg erinnert mich Freiburg, auch ein Stück an Lyon. Treue Blogleser haben meine Reise durch Lyon begleitet. Dort habe ich etwas entdeckt, was ich bisher noch nicht kannte und in Freiburg wieder gefunden habe: Die Standseilbahn Funiculaire, eine der letzten Standseilbahnen Europas. So etwas gibt es auch in Lyon. Sie verbindet das Stadtzentrum mit der Unterstadt. Wer nicht durch die steilen schnuckeligen Gassen oder den Treppenweg gehen möchte, kommt bequem mit dieser Bahn nach oben oder nach unten. 1899 wurde sie in Betrieb genommen und funktioniert bis heute tadellos. Eine Fahrt kostet knapp 3 Franken, ist mit der City Card Fribourg eine Inklusivleistung ohne Kosten. Achtet auf die Öffnungszeiten: In der Woche verkehrt die Bahn 7.00 bis 20 Uhr, am Sonntag von 9.30 bis 19 Uhr. Eine Fahrt ist leider schon in 2 Minuten vorbei.

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Mit der Standseilbahn aus 1899 bequem zwischen Unter- und Oberstadt pendeln

Gastrotipp: Im Café-Restaurant de la Clef genussvoller Panoramablick auf Freiburgs Altstadt

Ich komme am Abend in Freiburg an. Es ist so ein heißer Sommertag, wo man sich nach der Dusche wie vor der Dusche fühlt. Die Zeit rennt. Mit dem Taxi fahre ich vom Hotel in die Unterstadt zum Café-Restaurant de la Clef. Mitten in der historischen Altstadt hat man auf der Terrasse einen Traumblick auf die Saane und alte Häuser. Leider ist zu unserem Besuch jeder Platz belegt. Mit offenen Fenstern verschaffen wir uns auf dem Innenplatz etwas warmen Wind. Von der Karte wählen wir einen leckeren Sommerwein vom kleinen Weingut aus Murten und stöbern durch die Karte. Neben Menüs bietet Dominique Papaux mit seinem Team frische und schmackhafte Fribourgeois-Produkte in einzelnen Gerichten an. In der Schweiz essen zu gehen, ist für uns kein günstiges Vergnügen. Zu empfehlen sind daher oft die Menüangebote. Netterweise darf ich bei der Wahl des Willkommensmenüs auch einzelne Gänge tauschen. So starte ich mit Calamaris und genieße den Hauptgang. Das Filet ist butterweich, das Gemüse angenehm bissfest, lediglich das Kartoffel-Gratin hat für meinen Geschmack etwas zu viel Knoblauch. Alles zusammen hat es sehr gut gemundet und ist empfehlenswert.
Den Abend lasse ich in der lauen Sommernacht auf der Terrasse ausklingen. Freiburg, definitiv eine Stadt zum Wiederkommen!

 

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Mit der Freizeitkarte City Card Fribourg in Freiburg sparen

Kompakt die wichtigsten Infos zur Freizeitkarte „City Card Fribourg“

Wo erhältlich?PreiseWas ist inklusive?Öffentlicher NahverkehrFür wen?Besonderheiten & Hinweise

Die Freizeitkarte für Fribourg gibt es an vielen Verkaufsstellen in der ganzen Stadt.

Vorab kann die Fribourg City Card auch online bestellt werden.

Erwachsene
(Sommer 1.4. – 31.10,
Winter 1.11. – 31.3.)
Kinder
(6 – 16 Jahre)
(Sommer 1.4. – 31.10,
Winter 1.11. – 31.3.)
1 Tag 15 Franken im Winter,
20 Franken im Sommer
5 Franken im Winter,
8 Franken im Sommer
2 Tage 25 Franken im Winter,
30 Franken im Sommer
10 Franken im Winter,
12 Franken im Sommer

Kinder unter 6 Jahren müssen nichts bezahlen.

Neben freiem Eintritt in 14 Museen und weiteren Aktivitäten kann die Fribourg City Card für öffentliche Verkehrsmittel in der gesamten Stadt genutzt werden.

Lohnenswert ist die Karte vor allem, wenn man neben einer Nutzung des Hop-on-hop-off-Busses auch ins Museum möchte. Montags sind alle Museen geschlossen, somit ist Montag kein guter Tag zur Nutzung der Fribourg City Card.

Ansonsten ist die Card eine Rechnung wert: Was wollt Ihr besuchen? Nutzt Ihr Bahnen und Busse oder wollt Ihr Freiburg nur zu Fuß entdecken (was ganz schön hügelig sein kann). Was kostet der Eintritt ohne Karte und was mit dieser Freizeitkarte? Da Eintrittsgelder in Museen zwischen 5 und 10 Franken betragen, lohnt sich oft ein Kauf der Fribourg City Card – aber wie gesagt: Für die individuelle Nutzung am besten an Hand Eures Urlaubplans durchrechnen.

Das Datum der Nutzung muss zuvor angegeben werden. Eine 2-Tageskarte muss an zwei hinter einander folgenden Tagen genutzt werden. Die Karte ist personenbezogen. Bei der Benutzung ist die Karte vorzuzeigen.

Hier findet Ihr noch eine Überblickskarte zu Möglichkeiten und Sightseeing (PDF).

Fribourg, Freiburg, Schweiz, City Card, Freizeitkarte, Citytrip

Die Minizugfahrt ist in der City Card Fribourg inkludiert

Offenlegung: Zu meiner Recherchereise wurde ich über Richter PR vom Freiburger Tourismus FRIBOURG REGION eingeladen. Im Rahmen meiner Reise erhielt ich kostenfrei ein Tagesticket der Fribourg City Card. Ganz herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt wie immer die eigene. Es gab keine Verabredungen zu Veröffentlichungen. Für den Beitrag erhielt ich kein Honorar.

Verwandte Artikel:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.