Café Bonheur in der Villa Bönnhoff – Wetter

Vor unserer Geocachingtour und Geburtstagsbesuch in Hagen heute im Café Bonheur in der Villa Bönnhoff zum Frühstück eingekehrt. Gut, 11.30h kann man nicht unbedingt als Frühstück bezeichnen, doch hier gab es sogar um die Uhrzeit noch ohne Probleme ein leckeres Frühstück.
Und wie wir von der sehr netten Bedienung gehört haben: wenn nicht so viel los ist, kann man hier sogar bis 14 Uhr frühstücken.

Nachmittags gibt es selbstgebackenen Kuchen, doch den zu testen heben wir uns für einen späteren Besuch auf.

Parkt man vor der Villa (wenn man den Parkplatz über die Anliegerstraße gefunden hat) erstreckt sich die alte Villa Bönnhof als sehr imposant. Überall sind liebevolle Kleinigkeiten zu entdecken: bemalte Steine im Vorgarten, wilde Blumen, die anscheinend liebevoll gepflegt nur auf den Gast warten, Vergißmeinnicht in Marmeladentöpfen originell gepflanzt, Liegestühle unter großen Bäumen und und und… Man taucht ein in ein französisches Ambiente.

Die Innenräume sind sehr individuell gestaltet. Es gibt einen großen Raum mit mehreren Tischen und loungeartigen Möbeln oder aber extra Räume, in denen man separat sitzen und ggf feiern kann. Raucherräume gibt es Innen nicht. Die Terrasse liegt etwas versteckter, allerdings dann auch fern der Hauptstraße.

Es gibt eine große Auswahl von verschiedensten Teesorten. Extrawünsche werden berücksichtigt. Ein “süßes” französisches Frühstück gibt es für knapp 6 € für ein wenig mehr ein herzhaftes Frühstück. Es gibt auch für etwas mehr als 10 € Familienfrühstücke pro Person oder Luxusfrühstück für zwei.

Alles ist wirklich sehr liebevoll gemacht und man findet ein individuelles Cafe mit besonderem Flair. Wir kommen wieder!

P.S. Bei einem Besuch einplanen: Montags und Dienstags Ruhetag Café Bonheur in der Villa Bönnhoff

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.