Reise-Kombi Flug mit Bahn

Wer mir auf Twitter oder Facebook folgt, weiß: Die Bahn ist nicht mein Liebstes! Ob vom Pech verfolgt, oder ob es normal bei der Bahn ist, mag ich nicht sagen. Allerdings wenn ich fahre, hat die Bahn zu 98% Verspätung (und ich rede da nicht von wenigen Minuten) oder ist dermaßen überbucht, dass stundenlanges Stehen in dicht gedrängter Menschenmenge von Nöten ist. Wie ist daher eine Reise-Kombi von Flug und Bahn?ImageNun stand ein Weihnachtsurlaub bei meinen Eltern in der Steiermark an. Im September einen Flug von Düsseldorf nach Graz zu buchen, entpuppte sich als teures Angebot. Austrian Airways bot Möglichkeiten um rund 250€ an, jedoch waren diese nicht buchbar. Die Austrian Hotline war zwar sehr freundlich, doch an einer Onlinebuchbarkeit änderte das nichts. Fehler im System hieß es.

Mit der neuen Google Flugsuche waren Preise und Reisemöglichkeiten schnell ausgelotet: Unter 500€ war ein Direktflug Düsseldorf-Graz und zurück nicht zu bekommen.
Ausweichreisemöglichkeit war ein Flug von Düsseldorf nach Wien und von da aus mit Bus, Zug und S-Bahn weiter. Klingt nicht sexy, aber der Flugpreis mit 160€ statt über 500€ war es dann doch.
Also wurde der Flug mit Lufthansa gebucht. Austrian Airways war auch hier wieder teurer. Verwunderlich allerdings, dass der Flug von Austrian Airways durchgeführt wurde.

Wie kommt man jetzt vom Wiener Flughafen am besten in die Nähe von Graz – in meinem Fall nach Frohnleiten?

IMG_1049In Deutschland bietet nicht jedes Reisebüro Buchungen mit ausländischen Bahnen an, ebenfalls ist keine Buchung über die Deutsche Bahn online möglich gewesen. Ein Reisebüro habe ich dann doch noch gefunden, allerdings sollten hier die Bahntickets von Wien Flughafen nach Frohnleiten fast das Doppelte kosten, als wenn man in Österreich das Ticket vor Ort kauft.
Da meine Reise an einem Sonntag stattfand, war ich mir unsicher, ob ein Ticketkauf vor der Bahnreise möglich ist und kam in den Genuss, dass meine Eltern mir vorab das Ticket kauften. Der Preis für eine Hin- und Rückfahrt betrug 66 €. Es ist allerdings kein Problem vor Ort das Ticket zu kaufen. Überall gibt es am Wiener Flughafen Automaten und auch Schalter, bei denen man vor Ort Tickets erwerben kann. Nur IM Zug sollte man das Ticket nicht lösen. Wie in Deutschland wird bei Fahtkartenerwerb im Zug ein Zuschlag erhoben.

IMG_0680Die Reise an sich war deutlich entspannter als befürchtet. Ab Wien Flughafen gibt es einen Flughafen Express Bus (aktuell Haltestelle 7). Etwas Zeit sollte man einplanen, der Wiener Flughafen kann je nach Ankunft ein wahres Fussweg-Eldorado sein ;-) Für eine Übersicht bietet der Wiener Flughafen auch eine App an.
Mit diesem Expressbus fährt man prima vom Flughafen zum Bahnhof Wien Meidling
(8€ einfach, 13€ Hin- & Rückfahrt).

IMG_0681Das Reisen ist entspannt, da dieser Reisebus die Koffer unten lagert und mehr wie ein Ferienbus ausgerüstet ist.
Es besteht auch die Reisemöglichkeit mit dem CAT. Hier ist etwas Fußweg zur Haltestelle einzuplanen. Auch sollte man vorher schauen, wo man in Wien genau hin möchte: Der CAT fährt nach Wien Mitte. Viele Weiterfahrten mit der Bahn starten allerdings ab “Wien Meidling”. In meinem Fall hätte ich bei Benutzung des CATs noch einmal mit der Bahn nach Wien Meidling fahren müssen. Für mich war also der Bus die bessere Lösung.

Weniger schön ist dagegen der Bahnhof Wien Meidling. Auf dem Hinweg hatte ich um ein paar Minuten den Anschlusszug verpasst und musste an einem trostlosen Bahnhof warten. Ich dachte jedenfalls, dass der Bahnhof nur aus zugigen Gleisen besteht. Der Rückweg belehrte mich eines Besseren: Die Haltestelle des Expressbusses an der Dörflstraße ist nur ein Ende des Bahnhofs. Geht man hoch zu den Gleisen und läuft auf die ganz andere Seite kommt man auch in beschäftigtes Treiben und durchaus in warme Gefilde mit Kaffee-Möglichkeit.

IMG_0691Der Railjet von Meidling nach Graz ist ein wunderbarer Zug. Auf dem Hinweg fand sich ausreichend Platz. Er war pünktlich, der Service unheimlich freundlich und vor allem war der Zug sauber. Der Kaffee wird am Platz nicht aus abgestandenen Kaffeewärmekannen gereicht, sondern frisch mit einer Saeco gezaubert. Es gab sogar ein Kinderwagon inkl Kino für die Kleinen – ok, Große waren hier auch zu finden ;-) Der Zug fährt zudem teilweise durch sehr schöne Strecken und über Berge und Kogel hinweg.

IMG_1052Auf dem Rückweg war der Zug sehr voll. Im Restaurant der 1. Klasse war dagegen viel Platz und es gab leckeren Kaffee. Ich wünschte mir, die Deutsche Bahn könnte etwas von unseren Nachbarn lernen. Bahnfahren war gar nicht so schlimm. Statt Direktflug kamen zwar schon einige Stunden mehr Reisezeit zusammen, doch immerhin war so die Reise über 300€ günstiger und nette Eindrücke gabs dazu.

 

Meine 5 Tipps bei Reisen mit einer Kombination Flug & Bahn:

  1. Google Flugsuche und Preisvergleich lohnt!
  2. Tickets für ausländische Bahnreisen nach Möglichkeit im jeweiligen Land kaufen.
  3. Bahntickets nicht im Zug lösen, um ggf. Aufpreise zu sparen.
  4. Wo genau ist der gewünschte Zielort? Nicht immer ist das Verkehrsmittel mit viel Werbung (hier CAT) die bessere Alternative, manchmal passt auch eine Busfahrt besser und vermeidet weiteres Umsteigen. Selbst ins Ausland starten vom Flughafen Reisebusse.
  5. Kein Platz und keine Reservierung? Hier hilft meistens das Bordrestaurant mit einem Plätzchen aus. Zudem war ich erstaunt, dass die Preise für Verzehr sehr zivil waren.

Nichtsdestotrotz ist Reisen mit dem eigenen Wagen für die nächste Reise im Sommer dann für mich die schönere Wahl :-)

 

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.