Wo Du in Krefeld perfekt Deinen Kaffee genießen kannst

frollein_cupcake_krefeld2

Darauf hat Krefeld gewartet: Krefeld entdeckt die besondere Kaffeehauskultur! Noch vor einiger Zeit hat mich die Krefelder Cafészene nicht sonderlich gereizt. Das ist jetzt anders. Im Herzen der Innenstadt habe ich schöne Cafés entdeckt. Zwei stelle ich Euch heute in diesem Blogartikel vor: Frollein Cupcake und das Liesgen. Hier kann man sich herrlich verwöhnen lassen und genießen!

Café Liesgen – das öffentliche Wohnzimmer zum Wohlfühlen

cafe_liesgen_krefeld12

„Da musst Du hin!“, sagte meine Kollegin zu mir und legte mir eine Postkarte mit einer gemalten Katze auf den Tisch. „Liesgen“ las ich und schaute meine Kollegin fragend an. „Ein Café nach Deinem Geschmack.“, versicherte sie mir lächelnd. Ein Blick auf die Website des Cafés lies als „Herzlich Willkommen“ nicht viel erahnen – dafür aber die Facebookseite mit über  3700 Fans. Es scheint, nur mir ist bisher das Liegsen. Kunst + Kuchen unbekannt. Neugierig verabredete ich mich und bestellte für Mittags einen Tisch.

cafe_liesgen_krefeld7

„Die Tischreservierung war gut.“, denke ich mir, als ich mich am schönen Tisch am Fenster niederlies. Am liebsten wäre ich gleich auf Entdeckungstour im Café gegangen, doch war es überall voll und die Cafébesucher wären sicherlich nicht erfreut, wenn ich mit Fotoapparat bewaffnet das Liesgen unsicher mache. Immer wieder geht die Tür auf und neue Besucher möchten einen Platz ergattern. Ein Geheimtipp ist das Liesgen schon lange nicht mehr. Für zwei Personen hatte ich den großen Tisch reserviert und schnell mit rheinischer Frohnnatur, drei Caféfans, die ohne eine Platzmöglichkeit gerade wieder gehen wollten, zu mir eingeladen. Da rutscht man doch gern etwas zusammen ;-)

cafe_liesgen_krefeld6

Der Kaffee wird hier von der Schwester von R2D2  „Mrs. Elektra“ zubereitet und schmeckt wunderbar! Schaut Euch diese besondere Kaffeemaschine vor Ort einmal selbst an – es lohnt sich. Genauso, wie den Blick durch das Ambiente des Cafés gleiten zu lassen. Auf Schritt und Tritt spürt man den künstlerischen Flair der ehemaligen Design-Studentinnen und den Flair eines „öffentlichen Wohnzimmers“. Die Theke ist übrigens aus Kopfteilen eines alten Bettes entstanden. Überall entdeckt man liebevoll hergerichtete Dinge von den beiden Inhaberinnen Kathrin und Anna. Alle zwei Monate gibt es eine neue Kunstausstellung im Liegsen zu bewundern und schönen „Krimskrams“ im Verkaufsregal.

Das Liesgen hat einen ganz besonderen Charme und das kann nicht nur daran liegen, dass Kathrin und Anna am liebsten beim Putzen „Funky Town“ laut hören, wie ich aus der Speisekarte erfahre ;-) Das Konzept ist stimmig, der Service unheimlich nett und Speisen und Getränke so herrlich wie „bei Muttern“. Bisher konnte ich nur das Mittagessen kosten, der Kuchen und das Frühstück wird hier allerdings auch hoch gelobt.

Woher der Café-Name Liesgen kommt? Bach-Fans können es vielleicht erahnen: Johann Sebastian Bach war ein Fan des Kaffeehaus Zimmermanns in Leipzig und inszeniert mit seiner Kaffeekantate humorvoll-ironisch das Bürgerleben in Leipzig: Liesgen soll von ihrem Vater von der „Unsitte des täglichen Kaffeetrinkens“ abgebracht werden. Bei Elektra im Krefelder Liesgen wird das Vorhaben aus dem 17 Jahrhundert wohl nicht klappen ;-)

 

Frollein Cupcake – kleine Küchlein im weißen Ambiente

frollein_cupcake_krefeld4

Draußen fegt kalter Ostwind und ich bin froh, dass ich die Tür zum Frollein Cupcake öffne. Schlagartig umgibt mich Wärme und ein fröhliches Stimmengewirr. Zur Kaffeeezeit am Freitag Nachmittag ist jeder Tisch voll besetzt. Vor der Kuchentheke steht eine lange Schlange, um ihren Cupcake-To-go auszusuchen. Ich erspähe den letzten freien Tisch an und lasse das Café auf mich wirken.

Überwiegend in weiß gehalten ist das Frollein Cupcake mit dezenter Farbgebung. Weiß gestrichene Tische und Holzstühle bestimmen das Ambiente. Ich stöbere durch die Karte. Mein Blick bleibt bei der heißen, weißen Schokolade hängen. So durchgefroren wie ich bin, genau das Richtige. Mit frischer heißer Milch frisch zubereitet wärme ich meine Hände und nippe genüsslich an dem Heißgetränk. An der Theke suche ich mir einen Cupcake aus. Wobei einen? Die sind ja so klein und niedlich… Zu dem Apfel-Vanille Cupcake gesellt sich somit noch ein kleiner „Käsekuchen-Pfirsich-Muffin“.

frollein_cupcake_krefeld1

Beide schmeckten aus der Küche des Frollein Cupcakes sehr gut. Zugegeben, mit der weißen Trinkschokolade war alles zusammen doch sehr süß – aber irgendwie brauchte ich das an diesem Tag. Der Service im Café war sehr freundlich und wir kamen noch etwas zum Plaudern, als sich gegen 18 Uhr so langsam das Café leerte. Beim Herausgehen fällt mein Blick noch auf die Terrasse. Wenn bald wieder die Sonne lacht, kann man hier draußen auch seinen Kaffee mit Blick auf das Kaiser Wilhelm Museum genießen.

 

Was Ihr für die schönen Café-Besuche wissen solltet

Café Liegsen:

  • Adresse: Wiedenhofstr. 72, 47798 Krefeld
  • Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags 10 – 20 Uhr
  • Parken: In den Seitenstraßen der Innenstadt, allerdings Vorsicht ist geboten, hier wird gern und oft aufgeschrieben. Unbedingt ein Parkschein lösen und auf die Zeit achten. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Parkhaus der Schwanenmarkt Passage.
  • Mail für eine Reservierung: brief@liesgen.de

Frollein Cupcake

  • Adresse: Karlsplatz 3, 47798 Krefeld
  • Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags 10 – 18 Uhr
  • Parken: Auf dem Mittelstreifen auf dem Westwall – wenn sich ein Plätzchen findet ;-)

Nachtrag Oktober 2015: Das Frollein Cupcake hat leider inzwischen geschlossen!

 

6 Kommentare

  1. Wie fabelhaft: Kunst & Kuchen! Und so ein schönes Gebäude. Augen- und Gaumenschmaus! Was du auch immer entdeckst : ) Wünsche dir einen tollen Tag, Jutta

    • Danke Dir liebe Jutta, auch Dir einen schönen Tag und Woche.

      Hoffe ja immer noch auf ein persönliches Kennenlernen – vielleicht dann ja auch hier in einem der Cafés? ;-)

  2. Liebe Tanja.

    Das sieht so einladend aus. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und ich könnte mich sofort ins Auto setzen und nach Krefeld fahren. Wann gehen wir da mal gemeinsam einen sündigen Cupcake essen ?

    LG Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *