Hotel Deimann im Sauerland: Wellness und Genuss der Luxusklasse

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Die Nachmittagssonne wärmt angenehm meine Haut. Ich lehne mich im Liegestuhl zurück, schließe die Augen. Unter meinem Hotelbalkon plätschert das Wasser im Pool. Das ist Urlaubsfeeling pur. Doch statt unter Palmen zu liegen, bin ich mitten im Sauerland. Das Eis raschelt, als ich den Champagner aus dem Kühler nehme und mir nachschenke. Dazu nasche ich eine Erdbeere und selbst gemachte Pralinen von der Patisseriekünstlerin des Hauses. Das Romantik- und Wellnesshotel Deimann versteht, zu verwöhnen. Und heute beginnt eine wundervolle romantische Zeit mit mir selbst – muss man sich auch mal gönnen!

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Ein bisschen ausgepowered hatten mich die letzten Wochen. Um so mehr hab ich mich auf die drei Tage Auszeit im Hotel Deimann gefreut. Das hieß drei Tage Luxus genießen, mich verwöhnen lassen, Wellness erleben, in kulinarischen Hochgenüssen schwelgen und ein wenig Golf lernen.

Die Lage des Hotels: Im Land der Wälder, Berge und Fachwerkhäuser

Auf dem Weg zum Hotel Deimann fahre ich vorbei an Talsperren, Seen und Flüssen. Das Wasser glitzert in der Sonne und schimmert traumhaft zusammen mit dem Grün der Berge. Fachwerkhäuser in schwarz-weiß zieren die Wege. Kurvig geht es bergauf und bergab. Das Sauerland ist eine Mittelgebirgsregion Westfalens und Teil des rheinischen Schiefergebirges. Das Hotel Deimann liegt im Schmallenberger Sauerland und ist ein sehr waldreiches Gebiet am Rothaargebirge. Ich genieße die Fahrt offen, lasse mir den frischen Duft von Wald und Wiesen um die Nase wehen.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Vor lauter Verträumtheit verpasse ich an der Kurve die Hoteleinfahrt. Obwohl eine Einfahrt ist es nicht. Wie ein kleines Dorf liegt das Deimanns in Schmallenberg Winkhausen. Ich parke meine Wagen bequem gegenüber und laufe zur imposant aussehenden Jugendstilvilla. Das Haus ist ein Mix aus verschiedenen Bauperioden. Schiefer, Fachwerk und Eleganz harmonieren perfekt zusammen.
Winkenhausen gehört zu Schmallenberg. Der Stadtkern liegt ca. 15 Minuten vom Hotel entfernt. Winterberg erreicht man nach rund 20 Kilometern.

hotel_deimann_sauerland-3820

Während ich mich noch wundere, dass der Hotelempfang erhöht liegt, hieve ich meinen Koffer die Treppen hoch. Frau braucht halt auch für zwei Tage so ihre Sachen und wenn Wellnessurlaub ansteht, muss auch der eigene Bademantel ins Gepäck. Freundlich werde ich empfangen, stelle nur fest, dass ich mitten im Restaurant gelandet bin. Zuvorkommend schildert man mir den Weg zur ebenerdigen Rezeption. Beim Einchecken erhalte ich einen Lageplan vom Hotel. Sinnvoll, denn das Deimanns bietet viele verwinkelte Ecken – wenn auch stilvoll. Ursprünglich stammt das Hotel aus dem Jahr 1883. Als Pionier des Sauerlandtourismus wurde ein Gutshof aus dem Jahr 1880 zum Hotel umgebaut. Über die Jahre wurde das Hotel stets weiter entwickelt und verschönert. Das Traditionshaus wird heute in dritter und vierter Generation geführt. Die persönliche Note spüre ich überall.  

Die Zimmer: Gemütlich mit großzügigem Ambiente

Ob ich falsch eingebucht bin? Ich schau auf meinen Einladungszettel. Da steht Doppelzimmer nicht Suite. Später erfahre ich, dass Suiten noch viel größer sind. Ich hab ein riesiges Bad mit Dusche und Badewanne, ein Ankleidezimmer und ein gigantisches Schlafzimmer mit Essecke und Sofasitzecke. All das ist für mich allein ist fast ein Stück Verschwendung, aber eine schöne Verschwendung.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Hotels mit Balkon liebe ich. So verschiebe ich das auspacken. Ich genieße den frühlingshaften Mittag auf Balkonien und komme innerlich erst einmal an. Mein Zimmer ist nach hinten ausgerichtet. Unter mir der Pool, links die Frühstücksterrasse und mittig hinten ein kleiner Teich. Ich beobachte, dass viele im Hotel Deimann im Bademantel das Areal besuchen. Sehr sympathisch, denke ich mir, während ich meine Füße hoch lege und mir noch einen Schluck vom Champagner gönne. Ich mag Hotel mit Luxus, wenn das Ganze allerdings in anstrengender Eleganz ausartet, verschwindet bei mir schnell die Lust auf Verwöhnprogramm mit Relaxfaktor.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Nicht unerwähnt darf bei meiner Zimmerbeschreibung das Bett bleiben. Selten habe ich so gut übernachtet. Grund dafür ist nicht nur die angenehme Matratze… Wenn Ihr abends im Sauerland es habt lange Surren hören, dann war ich das. Erst beim Zubettgehen entdecke ich das Spielzeug am Nachtschränkchen. Neugierig greife ich die Fernbedienung und bin verzückt von den ganzen Einstellungen. Wie ein Kind liege ich eingemümmelt im Bett und fahre nach oben und wieder nach unten. Lasse mein Köpfchen nach oben fahren, um dann noch die Beine in bestens angewinkelter Form bis zum Knie leicht anheben zu lassen. Einfach herrlich!

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Die Zimmerpreise überraschen mich für ein 5 Sterne Hotel. Mit rund 120 Euro startet man pro Person im Doppelzimmer, allerdings inklusive Halbpension mit 4 Gänge Menü, Nutzung des Wellnessareals und vielen weiteren Inklusivleistungen.  Es gibt auch sogenannte Rosazeiten mit noch günstigeren Preisen und besonderen Arrangements.
Darüber hinaus kann man auf dem Deimann Areal auch Ferienwohnungen wie beispielsweise im obig fotografiertemFachwerk buchen (ab 105 Euro für 2 Personen pro Tag).

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Traumhafter Wellnessbereich: Zeit für besondere Momente

Die Großzügigkeit im Deimanns setzt sich im Spa fort. Ich habe noch nie so einen großen Wellness- und Spabereich in einem Hotel gesehen. Mit über 3700 qm zählt das Deimanns zu den größten Spas Deutschlands. Wer jetzt denkt, dass bei der Größe alles überlaufen ist, der irrt. Zu meiner Besuchszeit ist das Hotel fast ausgebucht, dennoch wirkt die Wohlfühloase an jeder Ecke gemütlich und nur vereinzelt treffe ich auf weitere Wellnessliebhaber.
Ein Indoor- und Außenpool macht bei jedem Wetter Spaß. Es gibt ein Solebecken, einen Süßwasserpool mit jeweils 30 Grad und ein Bewegungsbecken mit 36 Grad, in dem auch Wellnessanwendungen stattfinden. Egal welches Bad man wählt, schon der Anblick ist Entspannung für die Seele. Auf Liegewesen kann man rund um den Teich auch draußen entspannen.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel DeimannObwohl ich einen ganzen Tag im Spa verbringe, kann ich nur einen Bruchteil vom hervorragenden Angebot genießen. Sechs verschiedene Saunen locken für einen erholsamen Besuch. Neben luxuriösen Ruheräumen gibt es im Deimanns einen eigens angelegten Stollen: Der Sophienstollen, nach Frau Deimann benannt, ist in das neben dem Hotel gelegene Schiefergestein eingelassen. Keimfreies Bergklima und angenehme Kühle herrscht hier. Kerzen tauchen den Stollen in gemütliches Licht und laden nach einem Saunagang zum Entspannen ein. Ich staune nicht schlecht, als ich im Hotel Deimann sogar ein Gradierwerk entdecke. In Bad Salzuflen habe ich schon einmal das über Schwarzdornzweige rieselnde Solewasser genossen und kann sagen, dass ist wohltuende Erholung pur. Die Schaukelliegen reizen mich zum Ausprobieren. Auch für meine Körpermaße schön breit angelegt, könnte ich gleich einsteigen – aber das Abendessen wartet auf uns.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Das Angebot, was Ihr im Deimanns Spa erleben und genießen könnt ist unglaublich vielfältig. Über meinen Wellnesstag im Deimanns werde ich noch gesondert berichten.  So viel sei verraten: Auch wenn das Sauerland wunderschön ist, man muss das Hotel nicht verlassen, um einen tollen Urlaub zu verbringen.
Übrigens, wenn Ihr nicht im Hotel Deimann nächtigt, dann habt Ihr auch die Möglichkeit, Euch je nach Verfügbarkeit für 42,50 Euro einen ganzen Tag hier einzubuchen.

Kulinarischer Hochgenuss: Wenn Köche zaubern können

Wo soll ich anfangen, wo aufhören zu schwärmen? Im Deimann einzuchecken, heißt auch kulinarischen Luxus zu genießen. Das beginnt beim sehr freundlichen und zuvorkommenden, persönlichem Service, geht über leckere Gerichte mit einer sehr pfiffigen Note und ausgesuchten Weinen. Hier schmeckt man, dass die Küche nicht nur ihren Job kann, sondern ihn auch liebt.
Wir starten mit einem Deimann Cocktail in den Abend. Fragt mich nicht, was darin alles enthalten ist. Mit der grünen Farbe sieht er gesund aus, schmeckt aber nach leckeren Alkoholika und eindeutig nach mehr. Berauschende Momente für die Seele und Genießer gibt es im Hotel Deimann gleich in 6 Gastronomiebereichen – auch Nicht-Hotelgäste können hier einkehren. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Von der Waldhütte, über Weinkeller, Hofstube, klassischem Hotelrestaurant, Bar, Wilzenkeller und ein Gartenbistro, welches auch zum Spabereich gehört. Eine Besonderheit: Im Deimanns gibt es auch eine Eventküche. Neben seiner eigenen Küchenparty kann man Donnerstag bis Samstag einem jungen Kreativkoch bei seiner Arbeit zu schauen und ein raffiniertes Menü genießen. Wer mag, bucht sich aus seiner Hotel-Halbpension aus und genießt in einem der anderen Restaurants gegen einen kleinen Aufpreis dort ein genussvolles Abendessen. Egal wie Eure Wahl ausfällt, im Deimanns wird jeder kulinarischer Genuss zu einem Erlebnis.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Das Hotelrestaurant hat unheimlich bequeme Sitzmöbel. Modern und doch mit Stil. Hier gibt es auch das fantastische Frühstück im Deimanns.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Die Hofstube bietet Gemütlichkeit mit zünftigem Ambiente.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Es ist angerichtet: Uns erwartet ein genussvoller Abend…

Das traditionsreiche Hotel verfügt über einen eigenen Weinkeller und bietet über 400 Weine auf der Karte an. Ich bin froh, dass für unser Menü schon eine Vorauswahl getroffen wurde und ein Weinsommelière uns begleitet. Gekonnt schwenkt er unseren ersten Wein locker aus der Hand. Wir wollen es ihm nachmachen, scheitern aber und lassen eher unsere ganzen Arme kreisen. Egal, er schmeckt auch so perfekt zum Gruß aus der Küche. Nur mit einem Hauch von Knoblauch – denn Knobi ist der Feind des Weines – genießen wir zum Rieslingsekt die Jakobsmuschel auf rote Beete Carpaccio mit Sommertrüffel und weißem Tomatenschaum. Richtig gelesen, dass es weißen Tomatenschaum gibt, war mir neu. Die Kombination von allem ist ein Fest für den Gaumen. Von mir aus kann der Koch öfter grüßen.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Jakobsmuschel auf rote Beete Carpaccio mit Sommertrüffel und weißem Tomatenschaum

Insgesamt 28 Küchenmitarbeiter mit 15 Köchen verzaubern die Gäste rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Küchenchef Alexander Greve kommt aus der Region, hat schon weltweit Erfahrungen gesammelt und kam dann doch wieder ins schöne Sauerland und verwöhnt mit seinem Können die Deimanngäste. Die Vorspeise besticht mit regionalen Produkten der Saison: Der Salat von weißem und grünem Spargel, gekrönt von einer Black-Tigergarnele schmeckt vorzüglich zum Limettenespuma.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Salat von weißem und grünem Spargel mit Black-Tigergarnele auf Limettenespuma

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Spargelsüppchen mit geräuchertem Balik-Lachs

Auf Wunsch bereitet Alexander Greve und sein Team auch veganes Essen und berücksichtigt jeden Wunsch seiner Gäste. Wir schweben mit unseren erstklassigen Speisen im Genießerhimmel. Die Weine sind apart und genau abgestimmt auf den jeweiligen Gang, dass die Gerichte noch mehr in den einzelnen Geschmackskomponenten zur Geltung kommen. Ein Cuvée Grau-, Weißburgunder und Riesling vom Schloßgut Diel an der Nahe begleitet unseren Hauptgang. Das Kalbsfilet ist so butterzart, wie ich es selten genossen habe.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Biospargel mit rosa gebratenem Kalbsfilet, Hollandaise und Salzkrtöffelchen

Spätestens als wir beim Nachtisch angekommen, möchte ich den Koch heiraten – oder das ganze Küchenteam. Hier versteht man sich auf ausgefallene Gerichte. Der Nachtisch ist zum Niederknien. In Konsistenz und Geschmack eine Explosion für Gaumen und Genuss. „Süßer Frühling“ heißt es in unserer Menükarte. Dahinter verbirgt sich ein Champagner Törtchen mit glasierten Erdbeeren, Zitronencremeaux und Basilikumsorbet.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Champagner Törtchen mit glasierten Erdbeeren, Zitronencremeaux und Basilikumsorbet

Das Foto gibt aufgrund des gemütlichen Lichtes nicht ganz das wieder, was ich Euch von der Nachtischkreation vermitteln möchte, aber seid Euch gewiss: Es ist ein Traum!

Ich darf einen Blick hinter die Kulissen werfen und den Meistern über die Schulter schauen. Es fasziniert mich immer wieder, wie in der Küche alles organisiert ist. Viele Köche und das ganze Helferteam sind geschäftig bei der Arbeit. Jeder aber weiß, was er zu tun hat und man kommt sich nicht in die Quere. Selbst für Lachen und Spaß bleibt Zeit. Ich hätte wahrscheinlich bei diesem Stress schon hektische Flecken im Gesicht. Persönlich finde ich die Küche riesig, doch für das, was hier an Essen das Haus an so manchen Tagen verlässt, ist diese „heilige Halle“ nicht groß, erfahre ich vom Küchenchef. Mit Spannung schaue ich zu, wie der Nachtisch für die Halbpensionsgäste akribisch dekoriert und angerichtet wird. Hier sind eindeutig nicht nur Könnern, sondern auch Künstler am Werk.

hotel_deimann_sauerland-3665
hotel_deimann_sauerland-3668
hotel_deimann_sauerland-3676
hotel_deimann_sauerland-3680
hotel_deimann_sauerland-3682

Handicap: Spaß gemacht

Ich bin keine Golferin, aber so ab und an einen Ball in schöner Landschaft zu schlagen, macht Spaß. In nahe gelegener Nachbarschaft zum Hotel befindet sich eine 27-Loch-Panorama-Golfanlage inkl. einem 6-Loch-Kurzplatz. Im Hotel Deimann gibt es entsprechende Kombi-Arrangements. Wir fahren die 500 Meter zur Anlage, da leider nach dem Golfen unsere Heimfahrt ansteht. Auf einem Bergplateau ist die Aussicht grandios. Mit einem Rundumblick genießen wir Hunau- und Rothaargebirge. Ein leichter Wind weht und die Sonne lacht für uns Hobbygolfer.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Spielt man alle Löcher, läuft man mindestens 10 Kilometer, erfahren wir von unserem Golflehrer Marvin Buschmann. Nicht umsonst ist Eindrittel des Golftrainings gleich Fitnesstraining – von wegen Sport der Faulen. Auf der hiesigen Golfanlage kommt dazu noch das fantastische Naturerlebnis der schönen Landschaft.
Wir wollen heute kein Sportereignis, bewegen uns daher zum sonnigen Übungsplatz. Im Schmallenberger Golfclub gibt es Golf für Jedermann: Trainingskurse für Anfänger, Schnupperlinge und Profis werden gleichermaßen angeboten.

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3937

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Eindrucksvoll zeigt uns Marvin die Aimpointexpress-Methode. Er ist einer der wenigen Trainer in Deutschland, der dieses Einlochkonzept unterrichtet. Ist Golfen doch alles nur eine Frage der Berechnung? Während er zeigt, wo man wie mit welchem Druck und Winkel schlagen muss, sagt er vorher an, wo genau der Ball hin rollt. Es funktioniert – und das nicht nur einmal. Ich bin fasziniert. Aber nicht nur Berechnung ist gefragt, auch Golfen muss man können. Wir wechseln zur Driving Ranch und üben ein paar Abschläge. Fast ist nicht zu unterscheiden, wer hier Laie oder Profi ist, oder?

hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3884
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3949
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3890
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3942
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3969
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-3975
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-4038
hotel_deimann_golfclub_schmallenberg-4039

Gemütlich lassen wir unseren Golfvormittag im Golfcafé bei leckerem Essen ausklingen. Leider endet hier für mich mein Kurzurlaub. Die drei Tage waren phantastisch und extrem erholsam. Für mich steht fest: Ich komme auf jeden Fall wieder. Wenn Ihr auf der Suche nach einer Auszeit seid, einfach mal die Stopptaste vom Alltag drücken wollt und Lust auf Wellness, Luxus der Extraklasse und göttlichen, kulinarischen Genuss habt, seid Ihr im Hotel Deimann genau richtig.
Von meinem Wellness-Ayurvedatag werde ich Euch gesondert berichten – lasst Euch überraschen.

Was man noch erleben kann

Ich gebe es zu: Ich hab nicht viel anderes im Sauerland erlebt und gesehen. Mein Plan war zwar anders, aber einmal zur Ruhe gekommen, schlich sich Ruhe und Erholung ein, dass ich gar nichts mehr anderes wollte, als im Deimanns zu entspannen. Ich „muss“ also so oder so noch einmal wieder kommen. Das Sauerland bietet so viele schöne Möglichkeiten in der Natur und an Ausflugszielen:

  • Wer im Gegensatz zu mir eine Wandersmaid ist, findet direkt vor der Haustüre des Hotels unendlich viele schöne Wege. Das Schmallenberger Sauerland ist ein Wanderparadies. Einmal die Woche gibt es mit dem Hausherren auch eine Wanderung vom Kahlen Asten zurück zum Hotel auf nicht so bergigen Höhenmeter nach oben – hab ich mir sagen lassen. Dazu baut Deimanns auf dem Weg auch eine mobile Küche zur Stärkung auf. Mehr dazu lest Ihr bei Monika, Katja und Tanja im Blog.
  • Die Region rund um das Hotel Deimann ist nicht nur ein Wanderparadies, sondern eignet sich auch prima für Roadtrips mit dem Cabrio oder Motorrad. Wer nicht wie ich einen Dudu sein eigen nennt, kann bei Deimanns Luxus auf vier Rädern mieten und mit einem Wiemann Roadster MF4 atemberaubende Ausblicke der Sauerländer Berge und pittoreske Fachwerkdörfer genießen.
  • Schloss Berleburg liegt nicht weit vom Hotel entfernt.
  • Mal so unter uns Shoppingqueens: In der Region gibt es eine Reihe von Möglichkeiten zum Fabrikverkauf und ich hab mir das entgehen lassen! Das muss auch nachgeholt werden. Falke, Birkenstock und GEFU (!) haben in der Nähe ihre Outlets.
  • Ebenfalls nicht weit vom Hotel gibt es ein Besteckmuseum, wo sich ein Ausflug lohnen soll.
  • Die Attahöhle ist nicht weit vom Hotel entfernt, sowie zahlreiche Talsperren, bei denen man auch eine Bootstour unternehmen kann.
  • Ein Highlight der Extraklasse soll der Galileo-Park sein. Davon schwärmt meine liebste Kollegin mir immer vor. Bei jedem ihrer Sauerlandurlaube muss stets auch ein Besuch der Pyramiden eingeplant werden. Die Ausstellungen sind wechselnd und sollen sehr eindrucksvoll sein.

Weitere Blogberichte zum Hotel Deimann:

Sauerland Schmallenberg Hotel Deimann

Offenlegung: Zur Reise wurde ich vom Hotel Deimann eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt wie immer die eigene. Danke auch an Spaness für die Vermittlung der Kooperation. Es waren tolle, erholsame Tage mit netten Bloggermädels, einer Top-Deimann-Crew und Presseabteilung!
PS. Ganz besonderen Dank an Alexander Greve und sein Team! ;-)

Verwandte Artikel:

1 Kommentare

  1. Christiane

    toll, da bekommt man ja richtig Lust auf ein paar Tage bei Deimann.
    Wir fahren nächste Woche zur Attahöhle, machen eine Fahrt mit dem Biggolino und dann ein Rundfahrt über die Biggetalsperre mit einem der Schiffe. Ich hoffe auf genauso traumhaftes Wetter, wie Du in Schmallenberg hattest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.